Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse und KfW eröffnen Deutsches Eigenkapitalforum in Frankfurt

12.11.2012
Größte europäische Kapitalmarktkonferenz erwartet rund 7.000 Besucher

Das Deutsche Eigenkapitalforum wurde am Montag gemeinsam von der Deutschen Börse und der KfW eröffnet.

Bis zum 14. November können sich Unternehmen, Investoren und Analysten auf der größten europäischen Kapitalmarktkonferenz in Frankfurt über aktuelle Themen der Finanzindustrie informieren und austauschen.

„Das Deutsche Eigenkapitalforum hat sich zur wichtigsten europäischen Plattform für den Dialog zwischen dem Finanzsektor und der Realwirtschaft etabliert.

Dieses Forum dient auch der Positionierung des Finanzplatzes Frankfurt hinsichtlich der Kapitalaufnahme von Unternehmen. Damit leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung der Realwirtschaft, denn effiziente Kapitalallokation fördert Wachstum und Beschäftigung“, sagte Andreas Preuß, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG.

„Die Private Equity- und Venture Capital-Branche in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich professionalisiert, dennoch mangelt es doch noch immer an einem ausreichenden Angebot an privatem Beteiligungskapital.

Viel versprechende unternehmerische Vorhaben dürfen nicht allein aufgrund fehlender Finanzierungsmöglichkeiten scheitern. Die KfW bietet daher im Fremdkapitalbereich in Kooperation mit den Kreditinstituten eine Reihe von Förderprogrammen an. Speziell im Venture Capital Bereich stellen wir zudem im Rahmen des ERP-Startfonds jungen Technologieunternehmen Wagniskapital zur Verfügung. Auch hier kooperieren wir mit privaten Marktteilnehmern, beispielsweise Venture Capital Fonds, Beteiligungsgesellschaften oder Business Angels“, sagte Dr. Axel Nawrath, Mitglied des Vorstands der KfW.

Folgende Schwerpunkte stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt:

Ein Kapitalmarktforum bietet am ersten Veranstaltungstag Vorträge und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen der Venture Capital und Private Equity Finanzierung sowie zur Marktsituation für die Eigenkapitalbeschaffung über die Börse.

Die Frage der Unternehmensverantwortung und die Unternehmensberichterstattung spielen für Unternehmen eine immer wichtigere Rolle. Das Corporate Responsibility Investment Forum widmet sich deshalb einen Tag dem Thema Nachhaltigkeit und dessen Bedeutung für die Kapitalmärkte. Das International Forum hat in diesem Jahr das Land China im Fokus.

Im Anleihe-Forum wird ein Überblick über die Möglichkeiten der Fremdkapitalfinanzierung gegeben. Unternehmen berichten von ihren Erfahrungen, die sie im Rahmen einer Anleiheemission gesammelt haben. Mit dem Entry Standard und dem Prime Standard für Unternehmensanleihen bietet die Deutsche Börse Unternehmen auch die Möglichkeit zur Fremdkapitalaufnahme über die Börse.

Außerdem stellen rund 200 börsennotierte Unternehmen, mehrheitlich aus dem Prime Standard, ihre Ergebnisse für das 3. Quartal im Rahmen von Investoren- und Analystenkonferenzen vor. An den drei Veranstaltungstagen nutzen bis zu

50 nicht börsennotierte Unternehmen das Forum, um ihre Geschäftsmodelle einem breiten Investorenkreis vorzustellen.

Das detaillierte Programm finden Sie unter www.eigenkapitalforum.com.

Ansprechpartner für die Medien:

Deutsche Börse, Leticia Adam
Tel.: +49-69-21 11 12766
KfW, Wolfram Schweickhardt
Tel.: +49-69-74-31 17 78

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.eigenkapitalforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Strömungen in industriellen Anlagen sichtbar gemacht
28.08.2015 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

nachricht Konzepte gegen Fachkräftemangel: Demografiekonferenz in Halle
27.08.2015 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: OU astrophysicist and collaborators find supermassive black holes in quasar nearest Earth

A University of Oklahoma astrophysicist and his Chinese collaborator have found two supermassive black holes in Markarian 231, the nearest quasar to Earth, using observations from NASA's Hubble Space Telescope.

The discovery of two supermassive black holes--one larger one and a second, smaller one--are evidence of a binary black hole and suggests that supermassive...

Im Focus: Optische Schalter - Lernen mit Licht

Einem deutsch-französischen Team ist es gelungen, einen lichtempfindlichen Schalter für Nervenzellen zu entwickeln. Dies ermöglicht neue Einblicke in die Funktionsweise von Gedächtnis und Lernen, aber auch in die Entstehung von Krankheiten.

Lernen ist nur möglich, weil die Verknüpfungen zwischen den Nervenzellen im Gehirn fortwährend umgebaut werden: Je häufiger bestimmte Reizübertragungswege...

Im Focus: What would a tsunami in the Mediterranean look like?

A team of European researchers have developed a model to simulate the impact of tsunamis generated by earthquakes and applied it to the Eastern Mediterranean. The results show how tsunami waves could hit and inundate coastal areas in southern Italy and Greece. The study is published today (27 August) in Ocean Science, an open access journal of the European Geosciences Union (EGU).

Though not as frequent as in the Pacific and Indian oceans, tsunamis also occur in the Mediterranean, mainly due to earthquakes generated when the African...

Im Focus: Membranprotein in Bern erstmals entschlüsselt

Dreidimensionale (3D) Atommodelle von Proteinen sind wichtig, um deren Funktion zu verstehen. Dies ermöglicht unter anderem die Entwicklung neuer Therapieansätze für Krankheiten. Berner Strukturbiologen ist es nun gelungen, die Struktur eines wichtigen Membranproteins zu entschlüsseln – dies gelingt relativ selten und ist eine Premiere in Bern.

Membranproteine befinden sich in den Wänden der Zellen, den Zellmembranen, und nehmen im menschlichen Körper lebenswichtige Funktionen wahr. Zu ihnen gehören...

Im Focus: Quantenbeugung an einem Hauch von Nichts

Die Quantenphysik besagt, dass sich auch massive Objekte wie Wellen verhalten und scheinbar an vielen Orten zugleich sein können. Dieses Phänomen kann nachgewiesen werden, indem man diese Materiewellen an einem Gitter beugt. Eine europäische Kollaboration hat nun erstmals die Delokalisation von massiven Molekülen an einem Gitter nachgewiesen, das nur noch eine einzige Atomlage dick ist. Dieses Experiment lotete die technischen Grenzen der Materiewellentechnologie aus und knüpft dabei an ein Gedankenexperiment von Bohr und Einstein an. Die Ergebnisse werden aktuell im Journal "Nature Nanotechnology" veröffentlicht.

Die quantenmechanische Wellennatur der Materie ist die Grundlage für viele moderne Technologien, wie z. B. die höchstauflösende Elektronenmikroskopie, die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Strömungen in industriellen Anlagen sichtbar gemacht

28.08.2015 | Veranstaltungen

Konzepte gegen Fachkräftemangel: Demografiekonferenz in Halle

27.08.2015 | Veranstaltungen

Neue Lösungen für Passivierung und Wafering: Fraunhofer CSP auf der EU PVSEC

27.08.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher untersuchen Öko-System an großem Küstenabschnitt

28.08.2015 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Forscher entdecken neuen Mechanismus bei Nebennierentumoren

28.08.2015 | Biowissenschaften Chemie

Forschernachwuchsgruppe am IfBB startet in die zweite Projektphase

28.08.2015 | Materialwissenschaften