Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Detmolder Räume 2011: Architektur als sozialer Katalysator

02.02.2011
Wie kann Raumgestaltung soziale Prozesse beschleunigen? Wo liegen Chancen, wo Grenzen des katalytischen Eingriffs?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Veranstaltungswoche „Detmolder Räume“ vom 2. bis 7. Mai 2011.

Sie steht unter dem Thema "Space:Catalysts". Traditionell startet sie mit einer interdisziplinären Konferenz mit hochkarätigen Referenten und endet mit der Präsentation der erarbeiteten Workshop- Ergebnisse am Tag der offenen Tür (Samstag). Erstmals mit dabei: die Designer’s Night am Donnerstag.

Nicht nur Rem Koolhaas spricht von Architektur als „sozialem Katalysator“. Stadtplaner und Raumkünstler setzen gezielt urbane Interventionen ein. Innenarchitekten und Designer berücksichtigen Mensch-Raum-Wechselwirkungen. Spannende Themen für die interdisziplinäre Konferenz. Sie findet am Montag, 2. Mai 2011 ab 13 Uhr im Hörsaal 103 (Casino) statt.

Diskutieren Sie mit!

Der Eintritt ist frei. Folgende Referenten sprechen: Matthias Rick (raumlabor berlin), Prof. Susanne Hofmann (baupiloten Berlin), Prof. Klaus Overmeyer (urban catalysts berlin), Iepe Rubingh (Performance Künstler). Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Martin Ludwig Hofmann, Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur.

Erstmals findet in der Detmolder-Räume-Woche eine "Designer's Night" zum Thema "Design: Catalysts" statt. Am Donnerstag, den 5. Mai 2011 geben im Casino ab 20 Uhr Top-Kreative aus Kommunikations- und Editorial Design Einblicke in die katalytischen Qualitäten exzellenten Grafik-Designs.

Die Referenten sind: Mirko Borsche (Art Director von NEON, SZ-Magazin, JETZT und seit zwei Jahren der ZEIT und des ZEIT Magazins), Mario Lombardo (viele Jahre lang Art Director von SPEX), Lars Harmsen (Herausgeber und Gestalter von SLANTED), Eike König (Art Director, insbesondere im Bereich experimentellen Designs).

Detmolder Räume – das bedeutet: Eine Woche kreativer Ausnahmezustand. In der ersten Mai- Woche eines jeden Jahres treffen sich Architekten, Innenarchitekten, Designer, Wissenschaftler und Künstler in der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur. Zur Diskussion, zur Inspiration und zum gemeinsamen Arbeiten und Entwerfen. Interdisziplinarität prägt die Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur der Hochschule Ostwestfalen-Lippe – und sie prägt auch die Detmolder Räume. Diese beginnen immer montags mit einer interdisziplinären Konferenz. Von Dienstag bis Freitag arbeiten und gestalten Dozenten und Gastdozenten mit Studierenden in unterschiedlichen Workshops. Am Samstag werden die Ergebnisse um 14 Uhr auf dem Tag der offenen Tür der Hochschule präsentiert.

Bisher waren bei den Detmolder Räumen zu Gast: Max Borka, Brüssel Jan Störmer, Hamburg Jan Edler, realities:united Berlin Eberhard Schlag, Atelier Brückner Stuttgart Dimitri Hegemann, Tresor Berlin Prof. Thomas Hundt, jangled nerves Stuttgart Prof. Dr. Malte Kob, Hochschule für Musik Detmold Jan-Christoph Stockebrand, J. Mayer H. Berlin

Workshops Detmolder Räume 2011

Mit Gastdozenten:

1. „Soziale Prozesse gestalten den Raum“

Prof. Rebekka Reich, Oliver Gather (Künstler, Düsseldorf)

2. „Urban Foodprints. Ein künstlerisches Experiment im Stadtraum“

Prof. Dr. Martin Ludwig Hofmann, Prof. Dr. Andreas K. Vetter, Thomas Thiel (Künstler, Bielefeld):

3. N.N.

Prof. Rütt Schultz-Matthiesen, Jochen Mura (Raumkünstler, Aachen)

4. „Raumkatalysatoren“

Prof. Carmen Munoz de Frank, Jana Marco

5. N.N.

Prof. Carmen Munoz de Frank, Simon Busse

6. „Zwischennutzung“

Prof. Oliver Hall, Thorsten Schautz + N.N. in Zusammenarbeit mit JAS Jugend-Architektur-Stadt

e.V. und der Klasse eines örtlichen Gymnasiums

7. N.N.

Prof. Claudia Fries und N.N.

8. Performance und Choreografie

Prof. Frank Nickerl und Alex B. (Choreografin)

Ohne Gastdozenten:

9. "Space Cadets: Technology"

Prof. Marco Hemmerling mit Dipl.-Ing. David Lemberski, Dipl.-Ing. Guido Brand

10. "Space Cadets: Material"

Prof. Dr.-Ing. Uta Pottgiesser mit Prof. Dr.-Ing. Ulrich Knaack, Prof. Mathias Michel,

Dipl.-Ing. Holger Strauß

11. „Klangkörper OWL“

Prof. Ernst Thevis, Prof. Dr. Malte Kob, Dr. Klaus Schafmeister

12. „Raumspiele“

Prof. Ulrich Nether

13. N.N.

Thomas Kesseler

Heide Teschner | HS OWL
Weitere Informationen:
http://www.hs-owl.de/fb1

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik