Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der digitalen Datenflut Erkenntnisse abringen

27.09.2017

Am 9. und 10. Oktober treffen sich an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) rund 80 IT-Spezialisten von Universitäten, Forschungszentren und führenden IT-Firmen. Der Arbeitskreis „Supercomputing“ des Vereins der Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung (ZKI) wird sich während seiner Herbsttagung in Jena vor allem dem Einsatz des Hochleistungsrechnens in der modernen, datenbasierten Forschung widmen.

Die Digitalisierung hat mittlerweile nahezu alle Lebensbereiche erreicht. Längst geht es dabei nicht mehr nur um Bilder, Videos oder Musik, die dank mobiler Endgeräte und Speicher-Cloud stets und überall verfügbar sind. Mittlerweile werden eine Vielzahl von Geräten und Maschinen in Industrie oder Haushalt über das Internet gesteuert, Bankgeschäfte und Einkäufe erledigt, Daten ausgetauscht und weltweit kommuniziert.


High-Performance Computersystem (HPC) der Uni Jena. Der Einsatz von Hochleistungsrechnern in der modernen, datenbasierten Forschung steht im Fokus der Jenaer Tagung.

Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

Noch digitaler geht es in der Forschung zu. Das Hochleistungsrechnen ist schon lange ein unverzichtbares Werkzeug und erobert immer weitere Bereiche, auch außerhalb der Natur- oder Ingenieurwissenschaften. Die Verfügbarkeit immer größerer Datenmengen aus Beobachtungen, Experimenten oder Dokumenten aus dem Internet erfordert immer größere Rechnerkapazitäten, um aus diesen Datenbergen wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen.

Hier kommen Hochleistungsrechnen und datenbasierte Wissenschaften zusammen. Datenerzeugende Computersimulationen treffen auf rechenintensive Datenanalysen und verbinden damit Theorie, Experiment und Beobachtung. Die Unterstützung dieser Forschung ist ein Schwerpunkt der Jenaer Tagung.

Gastgeber ist das Rechenzentrum der Universität Jena. „Es freut mich, dass die Friedrich-Schiller-Universität nach etlichen Jahren wieder Austragungsort für diese hochkarätig besetzte Konferenz ist“, sagt der Leiter des Jenaer Rechenzentrums und Sprecher des Arbeitskreises „Supercomputing“ Dr. Harald Ziegler. „Denn auch in Jena wurden auf diesem Gebiet bisher erhebliche Anstrengungen unternommen und es muss zukünftig noch mehr passieren.“

So hat die FSU im Jahre 2014 einen passgenauen Studiengang für diese Fragestellungen, den Master in Computational und Data Science, eingerichtet und seit 2015 werden Forschungen im Michael Stifel Center Jena for Data-Driven and Simulation Science koordiniert.

„In jüngster Zeit war die Universität mit ihren Wissenschaftlern sehr erfolgreich bei der Einwerbung von Fördermitteln in diesem Bereich“, berichtet Ziegler. „Zwei große Anträge zu Hochleistungsrechnern waren erfolgreich und Mittel für deren räumliche Infrastruktur konnten wir ebenfalls einwerben“.

„Dazu freut sich die Informatik auf eine Stiftungsprofessur für skalierbare daten- und rechenintensive Analysen. Auch die Neugründung eines Instituts für Datenwissenschaften des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt am Standort Jena wird die lokale Forschungslandschaft gut ergänzen“, so Prof. Dr. Martin Bücker, Inhaber des Lehrstuhls für Advanced Computing an der Uni Jena.

„Trotzdem ist noch viel zu tun“, mahnt Ziegler. In Thüringen, als kleinem Bundesland, fehle es noch immer an Zugang zu Hochleistungsrechnerkapazitäten der nächsthöheren Ebene, den es etwa in Sachsen oder fast allen anderen Bundesländern schon lange gibt. Besonders fehle es aber an Beratungs- und Unterstützungsangeboten zur Nutzung großer, parallel arbeitender Computer. „Wie dieses Problem z. B. in Hessen gelöst wird, können wir ebenfalls auf der Tagung lernen“, erwartet Dr. Ziegler.

Weitere Informationen sowie das Programm der Tagung sind zu finden unter: https://zki-tagung.uni-jena.de.

Kontakt:
Dr. Harald Ziegler
Universitätsrechenzentrum der Universität Jena
Am Johannisfriedhof 2, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 940500
E-Mail: harald.ziegler[at]uni-jena.de

Weitere Informationen:

http://www.uni-jena.de

Dr. Ute Schönfelder | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen
25.05.2018 | Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung

nachricht Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien
24.05.2018 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics