Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Debatte zur Ernährungssicherung im Fokus des Tropentages in Berlin

05.08.2015

Vom 16. bis 18. September treffen sich mehr als 700 Teilnehmer aus ca. 70 Ländern zum diesjährigen „Tropentag“ in den Räumen der Humboldt-Universität zu Berlin. Übergeordnetes Thema der landwirtschaftlich und entwicklungspolitisch orientierten internationalen Konferenz ist die Ernährungssicherung in den Tropen und Subtropen, die zunehmend zu einer globalen Herausforderung wird. Wissenschaftler unterschiedlichster Disziplinen präsentieren und diskutieren Strategien für eine effizientere und gerechtere Ressourcennutzung mit dem Ziel der ökonomischen, sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit sowie der Klimaanpassung.

Zu den prominenten Gastrednern zählen u.a. der Philosoph und Armutsforscher Prof. Thomas Pogge (Yale University) sowie der Agrarökologe „der ersten Stunde“ Prof. Miguel Altieri (University of California/ Berkeley). Organisatoren der diesjährigen Tagung sind das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. und die Humboldt-Universität zu Berlin.

Rasantes Bevölkerungswachstum, Klimaveränderungen und Landnutzungskonflikte verstärken Hunger, Mangelernährung, Armut und soziale Ungleichheit in den Krisenregionen der Welt. Immer mehr Menschen müssen mit einer abnehmenden landwirtschaftlichen Fläche, unter unbeständigen und schwierigen klimatischen Bedingungen ernährt werden.

Land wird kostbar und dessen Nutzung ist stark umkämpft – auch vor dem Hintergrund der Bioenergieerzeugung, Globalisierung oder zunehmenden Viehhaltung mit damit verbundener Nachfrage nach Futtermitteln.

„Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion ist ein Ansatz, aber in ärmeren Regionen mit großen Defiziten in der Infrastruktur, auf technologischer und institutioneller Ebene und unter Beachtung der vorherrschenden traditionellen kleinbäuerlichen Strukturen eine riesige Herausforderung“, erklärt Dr. Stefan Sieber, Forschungsbereichsleiter im Institut für Sozioökonomie, Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF).

Nach zehn Jahren internationaler Agrarforschung in Afrika und Lateinamerika resümiert er: „Wir brauchen pragmatische Konzepte für die gesamte Wertschöpfungskette, die nur gemeinsam mit den Bauern und Entscheidungsträgern vor Ort erarbeitet werden können.“

Auf dem diesjährigen Tropentag werden international renommierte Gastredner erwartet: der Philosoph und Armutsforscher Prof. Thomas Pogge (Yale University), der Agrarökologe Prof. Miguel Altieri (University of California/ Berkeley), der Generaldirektor des International Food Policy Research Instituts (IFPRI) in Washington D.C., Dr. Shenggen Fan, Dr. Brave Ndisale von der Food and Agriculture Organization (FAO) der Vereinten Nationen, Investor Carter Coleman (CEO Agrica) sowie Dr. Nteranya Sanginga, Generaldirektor des International Institute of Tropical Agriculture (IITA) in Nigeria.

Der Tropentag ist eine seit 1999 jährlich stattfindende internationale Konferenz, mit wechselnden Veranstaltungsorten. Ziel ist nicht nur der wissenschaftliche Austausch, sondern auch die Teilnahme und Förderung junger WissenschaftlerInnen und StudentInnen sowie die Kooperation mit wichtigen Institutionen der internationalen Agrarforschung und Entwicklungszusammenarbeit. Die Themenschwerpunkte liegen dabei auf Ernährungssicherung, Umgang mit natürlichen Ressourcen und ländlicher Entwicklung in den Tropen und Subtropen.

Weitere Informationen zum Thema sowie zur Tagung finden sich unter www.tropentag.de.

Das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung arbeitet zu gesellschaftlich relevanten Fragestellungen im Zusammenhang mit der Nutzung von Agrarlandschaften, wie Ernährungssicherung, nachhaltige Bewirtschaftung von natürlichen Ressourcen, biologische Vielfalt und Ökosysteme. Forschungsfragen umfassen die naturwissenschaftlichen Grundlagen von Prozessen in Agrarlandschaften, die Wirkung unterschiedlicher Nutzungen sowie daraus entstehende Nutzungskonflikte und deren Regelung. Aufbauend auf den Ergebnissen entwickelt das ZALF Konzepte für eine nachhaltige Nutzung von Agrarlandschaften.

Journalisten, die an der Konferenz teilnehmen möchten, wenden sich bitte an Dr. Eric Tielkes: info@tropentag.de.

Weitere Informationen:

http://www.zalf.de
http://www.tropentag.de

Monique Luckas | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachhaltige und innovative Lösungen

19.04.2018 | HANNOVER MESSE

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur optischen Kernuhr

19.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics