Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DBFZ präsentiert sich mit dem Fachgespräch "Feste Biomasse" auf der enertec/TerraTec

12.12.2014

Die vom 27.- 29. Januar 2015 in Leipzig stattfindende Energiefachmesse enertec/TerraTec stellt die neuesten Technologien und innovative Dienstleistungen für eine effiziente und zukunftsfähige Energieinfrastruktur vor.

Im Rahmen des FORUMS "enertec dezentral" präsentieren sich Wissenschaftler des DBFZ sowie der Kooperationspartner SAENA und LfULG in sechs Vorträgen zum Thema "Brennstoffe und Technologien von Heute und Morgen" sowie beim moderierten Experten-Interview zur Innovationsplattform "Hydrothermale Prozesse".

Zahlreiche Vorträge und Diskussionsrunden rund um die Themen Biomasse, Bioenergie, BioEconomy, Kraft-Wärmekopplung, Erneuerbare Energien und Energierechtliche Rahmenbedingungen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen FORUM "enertec dezentral". Wie bereits 2013 sind das DBFZ und die Kooperationspartner von der Sächsischen Energieagentur (SAENA) und dem Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und und Geologie (LfULG) auch 2015 mit dem Fachgespräch Feste Biomasse in Halle 2 der Leipziger Messe vertreten.

Am 29. Januar 2015 gibt zunächst Konrad Hillebrand vom DBFZ ab 9:30 Uhr einen Überblick über die "Strom- und Wärmebereitstellung aus fester Biomasse in Deutschland". Stefan Thieme-Czach (SAENA) präsentiert einen Rück- und Ausblick auf die "Sächsische Fördermöglichkeiten für Energieeffizienz und Klimaschutz" und Dr. Kerstin Jäkel (LfULG) referiert zum Thema "Biomasse aus der Landwirtschaft für die thermische Verwertung".

In drei weiteren Vorträgen gehen Wissenschaftler des DBFZ anschließend auf Themen wie "Technik, Betrieb und Wirtschaftlichkeit – kleintechnische Holzvergasungsanlagen in der Praxis" (Martin Zeymer, DBFZ) und "Mikro-KWK auf Basis fester Biomasse: Stand der Technik und aktuelle Entwicklungen" (Daniel Büchner, DBFZ) ein und stellen thermisch modifizierte Festbrennstoffe vor. (Dr. Janet Witt, DBFZ).

Anschließend stehen alle Referenten in einer Diskussionsrunde für Fragen zur Verfügung. Das Fachgespräch Feste Biomasse wird moderiert von Dr. Elena Angelova (DBFZ). Bereits am 28. Januar 2015 sind Gerd Unkelbach (Fraunhofer CBP) und Dr. Marco Klemm (DBFZ) ab 12:00 Uhr im Rahmen eines Experteninterviews zur Innovationsplattform "Hydrothermale Prozesse" zu Gast im Vortragsblock "Biomasse / BioEconomy / Bioenergie". Moderation: Romann Glowacki (DBFZ)

Die Teilnahme am Fachgespräch Feste Biomasse im Rahmen der enertec ist kostenfrei. Eintrittskarten werden Ihnen nach Anmeldung unter fachgesprache(at)dbfz(dot)de zugesandt.

Hintergrund:
Biogene Festbrennstoffe haben in den letzten zehn Jahren einen enormen Zuwachs erfahren und stellen heute ca. 75 % der Wärme und ca. 30 % des Stroms aus erneuerbaren Energien bereit. Die Vielfalt der Brennstoffe reicht hierbei vom klassischen Holz bis zum torrefizierten Pellet. Die nationalen, gesetzlichen und europaweiten klimaschutzrechtlichen Anforderungen bedingen eine technische Weiterentwicklung hinsichtlich der Verwertung biogener Festbrennstoffe und Erforschung marktfähiger Endprodukte, die für Verbrennungs- und Vergasungsanlagen geeignet sind. Aufgrund der hohen Relevanz legt das DBFZ den Fokus des Fachgespräches Feste Biomasse "Brennstoffe und Technologien von Heute und Morgen" zur enertec 2015 auf die Rohstoffe und technisch anspruchsvollen Wege der Energiebereitstellung aus Biomasse der Land- und Fortwirtschaft. Das Fachgespräch am 29. Januar 2015 soll vor diesem Hintergrund ein breites Forum für Diskussionen zu Chancen und Risiken neuartiger Brennstoffe und Technologien bieten.

Forschung für die Energie der Zukunft – DBFZ

Das Deutsche Biomasseforschungszentrum arbeitet als zentraler und unabhängiger Vordenker im Bereich der energetischen Biomassenutzung an der Frage, wie die begrenzt verfügbaren Biomasseressourcen nachhaltig und mit höchster Effizienz zum bestehenden, vor allem aber auch zu einem zukünftigen Energiesystem beitragen können. Im Rahmen der Forschungstätigkeit identifiziert, entwickelt, begleitet, evaluiert und demonstriert das DBFZ die vielversprechendsten Anwendungsfelder der Bioenergie und besonders positiv herausragende Beispiele gemeinsam mit Partnern aus Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit.

http://www.twitter.com/dbfz_de

Pressekontakt:
Paul Trainer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)341 2434-437
E-Mail: paul.trainer(at)dbfz(dot)de


Weitere Informationen:

https://www.dbfz.de/web/presse/pressemitteilungen-2014/dbfz-praesentiert-sich-mit-dem-fachgespraech-feste-biomasse-auf-der-enertecterratec.html
https://www.dbfz.de/fachgespraeche
http://www.enertec-leipzig.de

Paul Trainer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie