Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Davos im Mai – Europas größte Wirtschaftskonferenz universitären Ursprungs wartet mit renommierten Referenten auf

03.03.2015

Am 7. und 8. Mai 2015 lädt der Bayreuther Ökonomiekongress zum siebten Mal auf den Campus der Universität Bayreuth ein. Anlässlich dieses Events kommen seit 2009 einmal im Jahr Führungskräfte von heute und morgen aus den Sektoren Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zusammen, um über aktuelle und zukünftige wirtschaftliche Problemstellungen und deren Lösung zu diskutieren.

Die rund 1500 Kongressteilnehmer erwarten interessante Vorträge, spannende Podiumsdiskussionen und anregende Gespräche sowie eine attraktive Karrieremesse. Das begehrte Networking Dinner am Abend des ersten Kongresstages ermöglicht Teilnehmern die Vertiefung der Gespräche und das damit verbundene Knüpfen neuer Kontakte.

Neben dem vielseitigen Kongressprogramm zeichnet sich der Bayreuther Ökonomiekongress dadurch aus, dass er nahezu ausschließlich von Studierenden der Universität Bayreuth organisiert und durchgeführt wird.

Bereits Ende letzten Jahres haben über 100 hochmotivierte Bayreuther Studierende mit den Planungen begonnen. Sie erledigen dabei alle Aufgaben – von der Gewinnung hochkarätiger Referenten, den Marketingmaßnahmen, der Öffentlichkeitsarbeit oder der Sponsorenakquisition – selbst. Dank des großen ehrenamtlichen studentischen Engagements, hat sich der Kongress in den vergangenen Jahren zur teilnehmerstärksten von Studierenden organisierten Wirtschaftskonferenz in Europa etabliert.

Unter dem diesjährigen Leitgedanken „Von den Besten lernen - modernes Management im 21. Jahrhundert“ erfahren die Teilnehmer in Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Gesprächen strategische Ansätze, Lösungsmodelle und Hintergrundinformationen zu erfolgreichen Unternehmensentscheidungen aus erster Hand. Aus diesem Anlass haben die Organisatoren namhafte Referenten eingeladen, die bewiesen haben dass sie Lösungsansätze für aktuelle Problemstellungen identifizieren, entwickeln und umsetzen können.

Dazu gehören Prof. Dr. Götz Werner, Gründer dm-drogeriemarkt, Prof. Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender, DATEV e.G. und Präsident, BITKOM e.V., Georg Hackl, mehrfacher Olympiasieger und Weltmeister, Katja Hofem, Geschäftsführerin, ProSiebenSat1 Deutschland, Florian Haller, Hauptgeschäftsführer, Serviceplangruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG, Lars Lehne, Country Director, Google Deutschland, Jens Lehmann, ehemaliger Torwart der Deutschen Fußballnationalmannschaft sowie Dr. Theodor Weimer, Sprecher des Vorstands, HypoVereinsbank – UniCredit Bank AG.

Weitere Informationen und einen Link zur Anmeldung finden Sie auf der Website: www.oekonomiekongress.de


Besuchen Sie uns auch auf:
www.facebook.com/BayreutherOekonomiekongress
www.youtube.com/oekonomiekongress
www.xing.com/net/oekonomiekongress
www.twitter.com/oekonomie 


Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit gerne an unser Team Public Relations:
Rebecca Velten (r.velten@oekonomiekongress.de)
Christina Diederich (c.diederich@oekonomiekongress.de)

Manuela Schumacher | Universität Bayreuth

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle
25.04.2017 | Optence e.V. - Kompetenznetz Optische Technologien Hessen/Rheinland-Pfalz

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen

25.04.2017 | HANNOVER MESSE

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen

Pharmacoscopy: Mikroskopie der nächsten Generation

25.04.2017 | Medizintechnik