Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Datenjournalismus, Inhalt und Design für Social Media – Konferenz in Magdeburg vom 20. bis 22. März

04.03.2014

Vom 20. Bis 22. März findet an der Hochschule Magdeburg-Stendal die 2. Cross-Media-Konferenz statt. Die wichtigsten Themen auf der Fachkonferenz „Think CROSS – Change MEDIA“ 2014 sind Datenjournalismus sowie Inhalt und Design für Social Media. Über 60 Wissenschaftler und Praktiker beleuchten in Vortrag, Gespräch und Workshop außerdem Felder wie Partizipation, Demokratie im Netz, Crossmediales Storytelling sowie Onlinekollaboration und Businessmodelle. Anmeldungen sind noch möglich.

Daten sind nicht alles, ohne Daten ist alles nichts

Der Hype des datenbasierten Journalismus´ ist nach wie vor ungebrochen. Die deutschen Leitmedien eifern den Vorbildern Guardian oder New York Times nach. Den Trend nutzergerecht umzusetzen, bringt Journalisten und Mediengestalter noch oft genug an ihre Grenzen.

Jens Wunderling, Professor für Interaction Design und Entwickler in einer eigenen Firma SYNTOP stellt auf der Think CROSS – Change MEDIA am 22.03.14 in einem Workshop Recherche- und Datenvisualisierungsmethoden für Journalisten vor. Er betrachtet als Designer und Entwickler den Trend zur extensiven, komplexen Datenvisualisierung eher kritisch. Er sieht ihn mehr als Zwischenschritt zur Information denn als finales Produkt. 

In einem Vortrag zum Thema „Visualisierungen im Datenjournalismus – aus der Perspektive des Visual Interface Designs" stellt Interface-Designerin Manuela Rohde die Frage nach den visuellen Komponenten in datenjournalistischer Visualisierung und vermittelt Grundkenntnisse des Visual Designs, wie Ordnungsprinzipien und Gestaltungsvariablen.

Auf der Metaebene ordnet der Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzbeauftragte Sachsen-Anhalts, Harald von Bose, im Vortrag Open Data – Chancen und Grenzen die rechtlichen Möglichkeiten für Journalisten ein und weist auf erst wenige zentral geführte Informations- oder Transparenzregister, also landesweite Open-Data-Portale, wie Hamburg, Bremen und Thüringen hin. Er hebt in seinem Vortrag aber auch die wirtschaftliche Bedeutung von Open Data hervor, die sich durch eine gezielte Verwertung von Daten, z.B. eine Hochwasservorhersage-App, ergeben könnte.

Inhalte und Design für Social Media

Nachrichten sind immer und (fast) überall verfügbar. Das Nutzerverhalten stellt sich dahingehend um. Medienhäuser, Redaktionen, und Journalisten gehen mit. Cross Media ist nicht mehr die zeitgerechte Antwort auf alles. Interessant ist vor allem, was hinter Cross Media steckt. Bürgerjournalisten, engagierte Laien, die im Netz journalistisch tätig sind, Partizipation der Nutzer, Veränderungen der Arbeitsabläufe in den Redaktionen, Fragmentierung der Gesellschaft und am Ende doch die Frage von Journalist und Autor Christian Jakubetz: „Was ist Journalismus im digitalen Zeitalter überhaupt noch?“ In seinem Vortrag am 20. März versucht er darauf Antwort zu geben.

Für den MDR Sachsen-Anhalt hat der Wandel zur Crossmedialität auch räumliche Auswirkungen. Martin Hoffmann berichtet in einem Vortrag über die neue Aufgabenverteilung, Organisation und Evaluierung des vernetzten Newsrooms im Funkhaus Magdeburg.

Die Medienunternehmerin Dr. Claudia Heydolph vermittelt Workshop „Von der Wochenschau für Youtube lernen“ zusammen mit Kamerafrau und Cutterin Brigitte Pleiss Grundlagen im Bewegtbild-Journalismus, die aus den (analogen) Anfängen des Fernsehens stammen. Wie werden sie in die digitalen Welten transformiert? Wie können crossmediale Routinen journalistische Darstellung erweitern? Unter dem Motto: Crossmedia ist nicht neu, die digitale Diversifikation ist das eigentlich Neue.

Miriam Julius vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz befasst sich mit dem Erinnerungspotenzial der sozialen Medien und stellt erste Konzepte zu ihrem Search-Tool vor.

Jan Eggers vom Hessischen Rundfunk betrachtet Social Media als Werkzeug und als Verbreitungsweg für Journalisten. In seinem Social-Media-Workshop werden neben Storify oder ScribbleLive neue Werkzeuge getestet und die Frage erörtern: Was und wie muss man schreiben, um geteilt und geliked zu werden.... und viele andere Beiträge.

Die junge Professorin für Visual Interface Design, Constanze Langer von der FH Potsdam, berichtet über Transmedia-Projektentwicklung am Beispiel einer Doku: Wie wird die Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams fruchtbar oder verderben viele Köche einfach den Brei? Welche Vorgaben und welchen Freiraum brauchen Autorinnen und Autoren, Designerinnen und Designer, um gemeinsam eine Idee ausarbeiten zu können? Welche Art von Entwicklungsförderung hilft bei der Projektentwicklung?

Think CROSS – Change MEDIA kurz und knapp
• interdisziplinäre Fachkonferenz der Bereiche Journalismus, Interaction Design und Management
• 20.- 22. März 2014
• in Magdeburg, Breitscheidstraße 2 auf dem Campus der Hochschule Magdeburg-Stendal
• ausgerichtet durch den berufsbegleitenden Masterstudiengang CROSS MEDIA
• über 60 Vorträge, Praxisberichte und Workshops
• Ticket online: ab 90€ (EarlyBird), 111€ regulär, 45 € Ermäßigt (Studenten, Auszubildende, Erwerbslose)
• Die Veranstaltung ist außerdem Bildungsurlaub berechtigt (kann auch bescheinigt werden).

Für Nachfragen der Medien:
Sabine Falk-Bartz
sabine.falk-bartz@hs-magdeburg.de
Tel.: 0391 886 42 28

Weitere Informationen:

http://www.crossmedia-konferenz.de Mehr Infos
http://www.crossmedia-konferenz.de/index.php/programm-freitag.html Programm

Norbert Doktor | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Change Daten Datenjournalismus Design Interface Journalismus Social Visual Workshop

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

nachricht Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen
01.12.2016 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie