Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Kaba Ideen Netzwerk geht in die nächste Runde

17.04.2015

Kaba lädt zur Veranstaltungsreihe am 7. Mai in Hall und am 28. Mai in Wien ein

Mit der Veranstaltungsreihe Kaba Ideen Netzwerk entwickelte Kaba eine Veranstaltungsreihe der etwas anderen Art - weg vom klassischen Vortrag, hin zum Erfahrungsaustausch über persönliche Netzwerke. Aufgrund der hohen Besucherzahlen sowie des positiven Feedbacks im Vorjahr wird dieses Veranstaltungsformat heuer fortgeführt.


Logo Kaba Ideen Netzwerk 2015 (Copyright: Kaba)

Das Kaba Ideen Netzwerk richtet sich an alle Sicherheitsinteressierten bzw. -verantwortlichen, sowie Planungsunternehmen und Architekten und findet am 7. Mai 2015 in Hall in Tirol und am 28. Mai 2015 in Wien statt.

Kaba bietet innovative Sicherheitslösungen zum Schutz von Menschen und Werten aus eigener Hand. Mit langjähriger Erfahrung und dem entsprechenden Knowhow begleitet Kaba ihre Kunden von der Beratung, über die Planung bis zur Realisierung von komplexen Lösungskonzepten.

Mit dem Kaba Ideen Netzwerk 2015 bietet Kaba den Besuchern die Möglichkeit, sich über neue Herausforderungen in der Sicherheitsbranche und bereits erfolgreich umgesetzte Lösungskonzepte zu informieren. Der direkte Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen über deren Anforderungen und Erkenntnisse ist ein wesentliches Element der Veranstaltung. Zusätzlich stehen die Spezialisten von Kaba für Diskussionen über aktuelle Markttrends und zukünftige Anforderungen zur Verfügung.


Als Keynote Speaker fungieren Felix Gottwald in Hall und Prof. Peter Habeler in Wien.
Der ehemalige Nordische Kombinierer Felix Gottwald ist mit drei Gold-, einer Silber- und drei Bronzemedaillen der erfolgreichste Olympiasportler Österreichs. Insgesamt gewann er 18 Medaillen bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften. In seinen Vorträgen übersetzt er wie kein anderer die Erfolgsprinzipien des Spitzensports.

Prof. Peter Habeler bestieg 1978 gemeinsam mit Reinhold Messner erstmals den Mount Everest ohne die Benützung von Sauerstoffgeräten. Unter dem Titel "Das Ziel ist der Gipfel" erzählt er die Geschichte seiner alpinen Laufbahn und berät seine Zuhörer, wie sie ihren ganz persönlichen Gipfel erreichen können.

Das Ideen Netzwerk von Kaba unterstützen namhafte Firmen, wie zum Beispiel TILAK, Fritz Egger, A. Loacker Konfekt, Österreichische Lotterien, Hygienezentrum Wien, HTL St. Pölten und weitere Firmen, die als Impulsgeber über ihre Anforderungen und die dazugehörigen Lösungsansätze berichten.
Im Rahmenprogramm findet eine begleitende Fachausstellung statt. In diesem Rahmen können die Besucher am SCE Cirrus 05 Flugsimulator ihren Traum vom Fliegen verwirklichen.

Nutzen Sie die Gelegenheit zum Informationsaustausch und melden sich für den Termin in Ihrer Nähe unter http://www.kaba.at/anmeldung  oder per E-Mail an cornelia.burger@kaba.com an.


Termine:
- 7. Mai 2015 in Hall in Tirol (Parkhotel Hall, Thurnfeldgasse 1, 6060 Hall in Tirol)
- 28. Mai 2015 in Wien (STUDIO 44 der Österreichischen Lotterien, Rennweg 44, 1038 Wien) 


Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick:
- Aktuelle Trends und Herausforderungen in der Sicherheitsbranche
- Erfahrungsberichte von Prof. Peter Habeler bzw. Felix Gottwald
- Begleitende Fachausstellung inkl. SCE Cirrus 05 Flugsimulator
- Präsentation unterschiedlicher Lösungskonzepte von namhaften Unternehmen
- Erfahrungsaustauch mit Experten und Unternehmen die ähnliche Anforderungen haben

Stefan Fröschl, MA, Einkaufsspezialist bei der BBG, über das Kaba Ideen Netzwerk 2014: "Informativ - Innovativ - Ideenreich! Das 'Kaba Ideen Netzwerk' bietet eine tolle Möglichkeit, Eindrücke zu sammeln, wie neueste Schließanlagen- und Zutrittskonzepte bereits erfolgreich umgesetzt wurden. Die Veranstaltung ist vor allem auch für Organisationen im öffentlichen Bereich interessant, welche neue Security-Lösungen bzw. Adaptierungen suchen, da die BBG bereits über vorhandene Verträge und Preiskonditionen verfügt und dadurch Bestellungen wesentlich erleichtert werden."

Gerhard Figl, IT Organisation bei A. Loacker Konfekt GmbH: "Es ist immer eine Herausforderung, die richtigen Themen und Referenten, in einer Veranstaltung wie dem Kaba Ideen Netzwerk, zu finden. Mir als Vertreter unseres Unternehmens haben vor allem die Best Practice Vorträge weiter geholfen. Dabei hatte ich nicht den Eindruck bei einer kühlen Verkaufsveranstaltung zu sitzen. Ich konnte einen kleinen Einblick in unterschiedlichste Alltagsanforderungen verschiedenster Organisationen im Bereich von Zutrittslösungen direkt und unkompliziert von den Anwendern erhalten."


Kaba GmbH
Ansprechpartner: Cornelia Burger
E-Mail: cornelia.burger@kaba.com
Tel.: +43 2782 808-4385
Website: www.kaba.at

Cornelia Burger | Kaba GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Immunsystem in Extremsituationen
19.10.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm
19.10.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher studieren molekulare Konversion auf einer Zeitskala von wenigen Femtosekunden

19.10.2017 | Physik Astronomie

Ostfalia forscht an Ultraleichtflugzeug mit Elektroantrieb

19.10.2017 | Verkehr Logistik

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungsnachrichten