Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Darwin meets business

06.03.2009
Ein neues Wirtschaften - von der Natur lernen: Konferenz Berlin 17.-18.6.2009

Zum 200. Geburtstag von Charles Darwin findet die interdisziplinäre Konferenz "Darwin meets business. Ein neues Wirtschaften - von der Natur lernen" zur Anwendung der Evolutionstheorie auf das wirtschaftliche Handeln statt.

Im Sinne des Evolutionsmanagements stehen die Themen Organisation und Management, Innovationen aus der Bionik, Nachhaltigkeit und Schwarmintelligenz im Fokus. Die Konferenz findet am 17. und 18. Juni 2009 im Botanischen Garten Berlin-Dahlem statt. Veranstalter sind das Beratungsunternehmen Dr. Otto Training & Consulting, dem Bionik-Kompetenznetz BIOKON und der Botanische Garten und das Botanische Museum Berlin-Dahlem der Freien Universität Berlin.

Darwins revolutionäre Gedanken zur Veränderung der Arten und seine Erklärungen, wie sich Leben entwickelt hat und entwickelt, haben unser Denken verändert. Auch wirtschaftliches Handeln wird von den Gesetzmäßigkeiten der Evolution bestimmt. Die gegenwärtigen Ereignisse zeigen: Ein Paradigmenwechsel im Management ist notwendig hin zu flexiblen Planungskonzepten, um auf Veränderungen im Umfeld schnell reagieren zu können. Produkte, die nachhaltig produziert werden und in ihrer Anwendung die Natur nicht zerstören - sondern helfen, sie zu bewahren - sind essentiell.

Die Themenblöcke der Konferenz:
1. Die Organisation evolutionär steuern
2. Konkurrenz und Kooperation in Zeiten einer globalisierten Wirtschaft
3. Innovation à la nature
4. Nutzen neurobiologischer Erkenntnisse für Handeln in Organisationen
5. Nachhaltiges Wirtschaften - im Sinne der Natur wirtschaften
6. Schwarmintelligenz - Gemeinsam sind wir schlau
Eine Auswahl der Referenten:
Grußwort: Michael Müller MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
o Dr. Rudolf Bannasch, Gründer der Bionik-Firma EvoLogics: Bionik im Innovationsmanagement
o Dr. Dirk Bockmühl, Global R&D Laundry & Home Care, Henkel AG & Co GKaA: Bionik von der Forschungsperspektive eines Reinigungs- und Waschmittelherstellers
o Prof. Dr. Thomas Borsch, Direktor des Botanischen Garten: Innovationsentwicklung bei Pflanzen
o Dr. Rainer Erb, Geschäftsführer von BIOKON: Bionik und Nachhaltigkeit
o Prof. Dr. Stefan Fischer, Professor für (praktische) Informatik an der Universität Lübeck: Naturinspirierte Verfahren in der Informatik am Beispiel der Verkehrssteuerung
o Edeltraud Glänzer, Vorstand IG BCE: Nachhaltige Unternehmens- und Personalentwicklung
o Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald, Vorstand Schweisfurth-Stiftung: Nachhaltige Entwicklung in der Ernährungsbranche - Ziele und Beispiele
o Hans Herzer, IG Metall: Beteiligungsorientierte Prozesse in der gewerkschaftlichen Arbeit
o Dr. Karl Herzog, Strategic Sustainability Consulting: Bäume: Vorbilder für eine nachhaltige Industrie
o Prof. Dr. Antonia Kesel, Leiterin des Internationalen Studiengangs Bionik Bremen: Prozesse aus der Natur auf Wirtschaftsprozesse übertragen, z. B. Logistik- und Transportsysteme
o Prof. Dr. Wolfgang Kiessling, Museum für Naturkunde Berlin: Krisen und Chancen: Muster evolutionärer und wirtschaftlicher Krisen im Vergleich
o Prof. Dr. Jens Krause, Lehrstuhl für Verhaltensökologie an der University of Leeds, und Prof. Stefan Krause, Lehrstuhl für Informatik, FH Lübeck: Kollektives Verhalten und Schwarmintelligenz
o Prof. Dr. Axel Meyer, Professor für Zoologie und Evolutionsbiologie, Uni Konstanz: Entstehung von Arten und ökologischen Nischen - Übertragbar auf Unternehmen?
o Dr. Matthias Nöllke, Buchautor: Von Faultieren und Pfeifhasen. Anregungen für Führungskräfte aus dem Tierreich
o Dr. Klaus-Stephan Otto, Gründer Dr. Otto Training & Consulting, Organisationsberater: Krisenmanagement mit evolutionären Konzepten
o Dr. Martin Pfiffner, Geschäftsleitung Malik Management Zentrum St. Gallen: Bionik und Management
o Prof. Dr. Ingo Rechenberg, Kommissarischer Leiter des Lehrstuhls für Bionik und Evolutionstechnik an der TU Berlin: Evolutionsprozesse in der Technikentwicklung
o Burkhard Remmers, Internationale Kommunikation und Unternehmensentwicklung Wilkhahn: Der Büromöbelhersteller Wilkhahn: Pionier am Thema Nachhaltigkeit
o Andreas Scholz-Fleischmann, Vorstand Personal Berliner Stadtreinigung: Nachhaltigkeitskonzept bei der Berliner Stadtreinigung
o Stefan Skirl, Institut für angewandte Kreativität: Neurobiologie und Führung
o Dr. Manfred Sliwka, Unternehmensberater und Autor: Was sagt uns die Evolution für Führungsverhalten?
o Dr. Olga Speck, Universität Freiburg: Führung durch den Botanischen Garten: Bionik zum Anfassen
o Prof. Dr. Thomas Speck, Vorstandsmitglied BIOKON und Lehrstuhl für funktionelle Morphologie und Bionik, Uni Freiburg: Prozessketten in Natur und Wirtschaft
o Dr. Bernd Wegener (Vorstandsvorsitzender Brahms AG; Präsident des Bundesverbands Pharmazeutischer Industrie) und
Dr. Ellis Huber (früherer Präsident der Ärztekammer Berlin, Präventionsberater): Von Vielfalt zur Auswahl auf dem Pharmamarkt

o Prof. Dr. Franz Wuketits, Universität Wien: Neue Ufer in der Evolutionstheorie: Was ist wichtig für die Wirtschaft?

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gern:
Zum Evolutionsmanagement und zur Konferenz:
Dr. Klaus-Stephan Otto, Dr. Otto Training & Consulting, Organisationsberater,
Tel: +49 (030) 649 08 43, E-Mail: mail@dr-otto.de , Web: http://www.dr-otto.de
Zur Bionik:
Prof. Dr. Thomas Speck, Vorstandsmitglied BIOKON und Lehrstuhl für funktionelle Morphologie und Bionik, Uni Freiburg, Tel: ++49-(0)761-203-2875, E-Mail: thomas.speck@biologie.uni-freiburg.de, Web: http://www.biokon.net

Gesche Hohlstein | idw
Weitere Informationen:
http://www.dr-otto.de
http://www.biokon.net
http://www.fu-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie