Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cruise Talk 2014 - bis zum 6. April anmelden!

04.04.2014

Bis zum 6. April besteht noch die Möglichkeit, sich kostenfrei für den Cruise Talk 2014 am 10. April 2014 anzumelden. Nutzen Sie beigefügtes Antwortfax oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@ebc-hochschule.de.

Am 10. April 2014 findet der Cruise Talk der EBC Hochschule Campus Hamburg zum dritten Mal seit 2012 statt. Der Cruise Talk bietet ein Forum zum Meinungs- und Ideenaustausch zwischen Persönlichkeiten aus Kreuzfahrt-, Tourismus- und Eventunternehmen, Vertretern der Hamburger Wirtschaft, Wissenschaftlern sowie Studenten der Hochschule. Hochkarätige Experten führen die Debatte, beschreiben Trends und entwickeln spannende Hypothesen zu den Themen Kreuzfahrt als Wachstumsfaktor und Jobmotor für die Hamburger Wirtschaft. Anschließend stellen sich die Diskutanten den Fragen der Teilnehmer.

Der Cruise Talk-Fahrplan:
15.00 Uhr: Akkreditierung
Ort: EBC Hochschule Campus Hamburg, Esplanade 6 (3. Stock), 20354 Hamburg

Thema 1: Wirtschaftsfaktor Kreuzfahrt – „Volle Kraft voraus – Rückenwind für die Hamburger Wirtschaft?“ (15.30 - 16.15 Uhr)
Mit: Dietrich von Albedyll (Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Marketing GmbH), Claas Babendererde (Shore Excursions PWL Port Services), Uwe Bergmann (Geschäftsführer bergmanngruppe und Veranstalter der Hamburg Cruise Days) Brigitte Engler (Geschäftsführerin City Management Hamburg), Nadine Palatz (Marketing Managerin Hamburg Cruise Center e.V.)
Moderation: Gerd Achilles

Thema 2: Jobperspektiven in der Kreuzfahrtbranche - „Landratten, anheuern! Karriere im Kreuzfahrtvertrieb.“ (16.45 - 17.30 Uhr)
Mit: Michael Zengerle (Geschäftsführer MSC Kreuzfahrten), Andreas Eickelkamp (Geschäftsführer Sonnenklar TV), Bert Freter (Divisionsleiter Partner- Vertrieb Berge & Meer Touristik), Marius Griego (Direktor Vertrieb Reederei Peter Deilmann), Oliver Steuber (Geschäftsführer Plantours Kreuzfahrten)
Moderation: Oliver Schmidt

Zwischen den Podiumsdiskussionen wird es einen Coffee Break geben. Im Anschluss an die zweite Talkrunde folgt ein Get-Together mit Snacks und Getränken.

Die Teilnahme ist kostenfrei und nur mit Anmeldebestätigung möglich. Bitte füllen Sie beiliegendes Rückschreiben aus und faxen dieses an (0) 40 32 33 70-20 oder schicken Sie eine E-Mail mit Angabe Ihrer Daten bis zum 6. April 2014 an: presse@ebc-hochschule.de.

Hintergrund des Cruise Talks:
Die Veranstaltung ist ein studentisches Projekt des praxisorientierten Studiengangs Tourism & Event Management unter der Leitung von Ulrike Jackson, Dozentin für Event-management. Der Cruise Talk wird bereits zum dritten Mal in Folge an der EBC Hochschule in Hamburg veranstaltet und hat sich als fester Bestandteil des Veranstaltungsprogramms der Hochschule etabliert.

Über die EBC Hochschule:
Die EBC Hochschule ist eine private Hochschule mit den Standorten Hamburg, Berlin, Düsseldorf und Stuttgart und bietet wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge mit hohem Sprach- und Praxisanteil. Kurze Studienzeiten, Fremdsprachen, integrierte Praktika und Auslandssemester führen zu internationalen und staatlich anerkannten Abschlüssen, die die idealen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufsstart schaffen. Mehr Informationen unter www.ebc-hochschule.de

Anette Fuhr | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Cruise EBC Karriere Kreuzfahrt Kreuzfahrten Management Marketing Talk Wirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie