Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cloud-Computing: Chancen und Risiken für den Mittelstand

13.09.2010
Um die Mietbarkeit von Speicherkapazitäten, Rechenleistung und Software über das Internet geht es bei einem IT-Fachkongress am 14. Oktober 2010 an der Universität Augsburg.

Die Initiative für Kommunikations- und Informationstechnologie in Bayerisch-Schwaben, kit e. V., veranstaltet gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Augsburg und der IT-Offensive Bayerisch-Schwaben am 14. Oktober 2010 am Institut für Informatik der Universität Augsburg eine halbtägige Konferenz zu Chancen und Risiken des Cloud-Computing.

Sie richtet sich an Entscheidungsträger aus kleinen. mittelständischen und größeren Unternehmen, an Führungskräfte aus Wirtschaftsverbänden, an Vertreter von Lehre und Forschung sowie an Beratungsunternehmen und Anbieter von IT-Outsourcing-Lösungen.

Cloud-Computing gilt momentan als Inbegriff des technischen Fortschritts im Web. Die Mietbarkeit von Speicherkapazitäten, Rechenleistung und Software über das Internet, gibt Unternehmen die Möglichkeit, ihre IT-Kapazitäten ins Netz auszulagern und diese Dienste je nach Umfang, Nutzungsdauer und Nutzerzahl zu bezahlen. Das senkt Kosten und macht durch die dynamische Struktur den IT-Bereich gerade kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) effizienter.

An jeweilige Erfordernisse individuell anpassbar

Cloud-Computing – sei es als On-Demand Software, sogenannter Software-as-a-Service oder auch als On-Demand-Infrastruktur in Form von Rechnerkapazitäten auf externen Servern - ist damit besonders für KMU eine interessante Alternative zum Bezug von IT. Alle diese Dienstleistungen können individuell an die Erfordernisse eines Unternehmens angepasst und bei Bedarf verringert oder erweitert werden. Gehört die Organisation eines Rechenzentrums nicht zu den Kernkompetenzen eines Unternehmens, ist es durchaus sinnvoll, diesen Bereich an einen externen Dienstleister zu vergeben und die unternehmensinternen Ressourcen auf die eigenen Kompetenzen zu konzentrieren.

Große Vorteile für mittelständische Unternehmen

Besonders das Outsourcing von E-Mail-, Customer Relationship Management- oder Enterprise Resource Planing-Systemen auf Basis des Cloud-Computing-Konzepts stellt für mittelständische Unternehmen einen großen Vorteil dar. In dem Maß, in dem die Komplexität der Anwendungen heute stetig zunimmt, profitieren Unternehmen messbar von deren Auslagerung.

Künftig dominierende Rolle

"Cloud-Computing wird in Zukunft eine dominierende Rolle in der Informations- und Kommunikationstechnologie einnehmen", so Rolf Kleinwächter, Senior Director Fujitsu Technology Solutions und einer der Referenten der Augsburger Cloud-Konferenz.

Sicherheitsbedenken

Allerdings sind die Sicherheitsbedenken der Hauptfaktor, der aus Sicht viele Unternehmen gegen die Nutzung der On-Demand Dienstleistungen spricht. Unwissen darüber, wo die eigenen Daten gespeichert werden und wer eventuell darauf zugreifen kann, macht viele IT-Entscheider skeptisch.

Vorträge, Foren, Diskussion

Die Augsburger Cloud-Konferenz bietet eine interessante Kombination aus Vorträgen zu den Schwerpunktthemen Datensicherheit, Anwendungsmöglichkeiten von Applikationen und Infrastrukturleistungen. Für die Veranstaltung sind neben einer Einführung in das Thema Cloud- Computing drei parallel stattfindende Foren zur Datensicherheit, zur Infrastruktur und zu Best-Practice-Beispielen geplant. Eine Keynote zu Windows Azure, dem auf Cloud-Computing basierenden Service von Microsoft, sowie eine abschließende offene Diskussion werden die halbtägige Veranstaltung abrunden.

14. Oktober 2010, 14 bis 18 Uhr

Die Konferenz findet am 14. Oktober 2010 von 14 bis 18 Uhr am Instituts für Informatik der Universität Augsburg statt (Universitätsstraße 6 a, 86159 Augsburg, Gebäude N auf dem Campusplan http://www.uni-augsburg.de/allgemeines/neueuni)

Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.cloud-konferenz.de

Ansprechpartner an der Universität Augsburg:

Prof. Dr. Bernhard Bauer
Institut für Informatik der Universität Augsburg
Tel. +49 821 598 2118
bernhard.bauer@informatik.uni-augsburg.de
http://www.informatik.uni-augsburg.de/de/lehrstuehle/swt/vs/

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.cloud-konferenz.de
http://www.informatik.uni-augsburg.de/de/lehrstuehle/swt/vs/
http://www.uni-augsburg.de/allgemeines/neueuni

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics