Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chronische Darmerkrankungen sind kein Tabu!

07.10.2009
Begehbares Darmmodell, Führungen und zahlreiche Vorträge an der Universitätsmedizin Mannheim

Bis zum 25. Oktober finden bundesweit Aktionstage rund um das Thema "Chronisch entzündliche Darmerkrankungen" (CED) statt.

Auch die Universitätsmedizin Mannheim ist dabei: In Zusammenarbeit mit dem Kompetenznetz Darmerkrankungen und dem Selbsthilfeverband Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV) bieten die Mannheimer Gastgeber am 13. und 14. Oktober Informationen zu den beiden noch immer häufig tabuisierten Erkrankungen an. Eingeladen sind alle, die von einer chronischen Darmerkrankung betroffen sind, aber auch deren Angehörige und Freunde sowie andere Interessierte.

Unter anderem wird in der Eingangshalle Ost des Mannheimer Universitätsklinikums ein begehbarer Darm zu besichtigen sein. "Damit sind wir in der Metropolregion Rhein-Neckar das einzige Krankenhaus, das diese Möglichkeit im Rahmen der Crohn & Colitis-Aktionswochen bietet", betont Professor Dr. Ulrich Böcker, der als stellvertretender Direktor der II. Medizinischen Universitätsklinik die Veranstaltung organisiert. Das Modell ist für die Öffentlichkeit zwischen 14 und 18 Uhr zugänglich. Darüber hinaus informieren die Darm-Experten der UMM in stündlich stattfindenden Vorträgen über die Krankheitsbilder Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Am Dienstag, 13. Oktober, findet zusätzlich um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung speziell für betroffene Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern statt. Die Vormittage sind für den Besuch von Schulklassen reserviert.

In Deutschland sind rund 320.000 Menschen von Chronisch entzündlichen Darmerkrankungen betroffen, darunter zunehmend auch Kinder und Jugendliche. Ziel der vom Kompetenznetz Darmerkrankungen und der DCCV initiierten Aktionswochen ist es, Aufklärung über die beiden Krankheiten, deren Ursachen und Therapiemöglichkeiten zu bieten. An Morbus Crohn und Colitis ulcerosa erkrankte Menschen leiden unter anhaltenden Entzündungen des Verdauungstrakts und somit an erheblichen körperlichen und seelischen Belastungen. Hinzu kommt noch immer ein mangelndes Verständnis in der Gesellschaft gegenüber dieser unsichtbaren, aber nicht zu unterschätzenden Behinderung. Dieses Tabu zu durchbrechen, haben sich auch die Mitglieder der Mannheimer Colitis Crohn-Selbsthilfegruppe zur Aufgabe gemacht, die ebenfalls als Ansprechpartner an den beiden Aktionstagen zur Verfügung stehen.

Organisiert werden die Colitis-Crohn-Aktionstage der Universitätsmedizin Mannheim von der auf Gastroenterologie spezialisierten II. Medizinischen Universitätsklinik (Direktor: Professor Dr. med. Dr. h.c. mult. Manfred V. Singer). Außerdem sind Experten der Chirurgischen Klinik sowie des Kinderzentrums an der Veranstaltung beteiligt. Darüber hinaus werden Vertreter des Kompetenznetzes Darmerkrankungen und der DCCV anwesend sein, Führungen durch das Darmmodell begleiten und Fragen beantworten.

Crohn- und Colitis-Aktionstage der Universitätsmedizin Mannheim:

13. / 14. Oktober 2009, 14 bis 18 Uhr
Universitätsmedizin Mannheim
Theodor-Kutzer-Ufer 1-3
Eingangshalle Ost
Vorträge:
An beiden Tagen stündlich, 14 bis 17 Uhr, Hörsaal 5 (Nähe Eingang Ost):
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen: Ursachen, Diagnostik, Therapie
(Professor Dr. Ulrich Böcker und Kolleginnen, II. Medizinische Universitätsklinik)
Dienstag, 13. Oktober, 18 Uhr, Saal "Müller" (Nähe Eingang Ost):
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Informationsveranstaltung für Betroffene und Eltern

(Dr. Rüdiger Adam, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin)

Führungen ...

... durch das begehbare Darmmodell finden an beiden Tagen stündlich statt, jeweils im Anschluss an die Vorträge.

Schulklassen ...

... können sich für Vormittags-Führungen anmelden unter der Telefonnummer 0621 / 383-2900.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Anreise / Parken

Für Autofahrer gibt es Parkmöglichkeiten am Neckarufer oder im angrenzenden Parkhaus.An Werktagen empfiehlt sich allerdings die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Die Straßenbahnlinien 2, 4, 5 und 7 halten direkt an der Haltestelle Universitätsklinikum. Von der Haltestelle Hauptfriedhof (Linien 2 und 7) ist der Weg zum Osteingang des Klinikums am kürzesten.

Crohn & Colitis-Tag 2009

Unter dem Oberbegriff der Chronisch entzündlichen Darmerkrankungen werden vor allem die Erkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa zusammengefasst. Das Kompetenznetz Darmerkrankungen und der Selbsthilfeverband Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung rufen in diesem Jahr zum ersten gemeinsamen Crohn & Colitis-Tag am 16. Oktober auf.

Das Kompetenznetz Darmerkrankungen

Das Kompetenznetz Darmerkrankungen besteht seit 1997. Es ist ein Verbund aus spezialisierten Fachkliniken, niedergelassenen Ärzten und universitären Einrichtungen. Der Verein Kompetenznetz CED mit derzeit 250 Mitgliedern wurde 2004 gegründet, die CED Service GmbH 2007.

Die Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV)

Die Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung ist der Selbsthilfeverband für Betroffene. Er besteht seit 27 Jahren und zählt heute etwa 20.000 Mitglieder. Neben der persönlichen Beratung und Unterstützung von Betroffenen und ihren Angehörigen klärt der Verein auch über sozialrechtliche Aspekte auf und vermittelt unter anderem Kontakte zu Ärzten, Pflegepersonal, Krankenhäusern und Rehaeinrichtungen.

Klaus Wingen | idw
Weitere Informationen:
http://www.umm.de
http://www.crohn-und-colitis-tag.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik