Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cholesterin - Zuviel macht schon Kinder krank!

18.06.2013
Tag des Cholesterins - Deutscher Lebertag

Immer mehr Kinder und Jugendliche von Übergewicht und hohen Blutfettwerten betroffen - 21. Juni 2013 „Tag des Cholesterins“

Wir brauchen es unbedingt, doch zuviel macht uns krank. Ohne Cholesterin könnte niemand überleben. Grund: Cholesterin ist ein grundlegender Bestandteil unserer Zellen und damit des gesamten Körpers. Es gehört zu den Lipiden und wird im Blut über Lipoproteine transportiert. In unserem Körper produziert die Leber diesen wichtigen Stoff und wir nehmen ihn zusätzlich zur Leber-Eigenproduktion über die Nahrung auf.

Und genau da liegt das Problem. „Wenn wir zuviel Cholesterin, zum Beispiel durch tierische Fette, zu uns nehmen, wird es nicht mehr verarbeitet, sondern lagert sich an den Arterienwänden ab und verengt sie immer mehr. Das wiederum behindert den Blutdurchfluss und die Organe werden nicht mehr genügend mit Sauerstoff versorgt“, sagt Prof. Peter R. Galle, Vorstandsmitglied der Gastro-Liga, zum „Tag des Cholesterins“ am 21. Juni 2013.

Experten gehen davon aus, dass in Deutschland rund 30 Prozent der Bevölkerung Cholesterinwerte haben, die weiter abgeklärt werden sollten. Menschen mit dem sogenannten Metabolischen Syndrom, die an hohen Blutfettwerten und Übergewicht leiden, haben auch häufig eine Fettleber, die am Ende zur Leberzirrhose führen kann. Sie kann weitere Erkrankungen verursachen. Ein ungesunder Lebensstil und zu wenig Bewegung fördern zum Beispiel diese Erkrankung bereits in jungen Jahren. Immer mehr Kinder und Jugendliche sind von hohen Blutfettwerten und Übergewicht betroffen. Der „Tag des Cholesterins“ am 21. Juni 2013 macht unter anderem auf diesen Teufelskreis aufmerksam. Speziell um Erkrankungen der Leber kümmert sich der 14. Deutsche Lebertag 2013 (20. November 2013), der in diesem Jahr unter dem Motto „Achtung! Leber!“ steht. Veranstalter sind die Gastro-Liga, die Deutsche Leberstiftung und die Deutsche Leberhilfe. Nähere Informationen unter www.lebertag.org und www.lipid-liga.de (zum Tag des Cholesterins)
Fettleber und die Folgen
Fettleber-Erkrankungen gehören zu den wichtigsten und häufigsten Ursachen einer Leberzirrhose (Endstadium chronischer Lebererkrankungen). In der Folge kann unter Umständen auch Leberkrebs entstehen. Um dieses Risiko für Folgeerkrankungen frühzeitig zu diagnostizieren, ist es wichtig zu erkennen, ob die Leber erkrankt ist. Das geschieht durch regelmäßige Testung der Leberwerte. Sind diese erhöht und der Patient ist zum Beispiel an einer Fettleber erkrankt, kann eine Leberpunktion zeigen, ob ein Risiko für weitere Lebererkrankungen besteht. Nicht jede Fettleber führt zur Leberentzündung, die eine Vernarbung des Lebergewebes oder einen Tumor verursachen kann. Während früher häufiger bei Patienten mit einer Hepatitis-Virus-Infektion eine solche Leberpunktion durchgeführt wurde, findet sie heute auch regelmäßig bei Patienten mit Fettleber statt. Von einer Fettleber sind in Deutschland zum Beispiel die Hälfte aller Diabetiker betroffen. Also rund vier Millionen Menschen. Ebenso hat etwa die Hälfte aller sehr stark Übergewichtigen eine Fettleber mit dem damit einhergehenden erhöhten Risiko für Lebererkrankungen. Wird dieses Risiko rechtzeitig erkannt, kann man der Entwicklung einer weiteren Erkrankung mit einer Ernährungsumstellung gezielt gegensteuern.

Dazu gehört unter anderem Gewichtsreduktion, eine gesunde Lebensweise und ein genaueres Auge auf die fetthaltigen Lebensmittel. Ebenso sollten regelmäßig die Leberwerte beim Hausarzt kontrolliert werden.

Kontakt:

Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm und Leber sowie von Störungen des Stoffwechsels und der Ernährung (Gastro-Liga) e.V.
Prof. Dr. Peter R. Galle, Vorstandsmitglied
Direktor der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik, Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Friedrich-List-Straße 13, 35398 Gießen
geschaeftsstelle@gastro-liga.de
www.gastro-liga.de
Deutsche Leberstiftung
Prof. Dr. Michael P. Manns, Vorstandsvorsitzender
Bianka Wiebner, Kaufmännische Geschäftsführerin
Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover
presse@deutsche-leberstiftung.de
www.deutsche-leberstiftung.de
Deutsche Leberhilfe e.V.
Prof. Claus Niederau, Vorstandsvorsitzender
Achim Kautz, Geschäftsführer
Krieler Straße 100, 50935 Köln
info@leberhilfe.org

Rita Wilp | idw
Weitere Informationen:
http://www.leberhilfe.org
http://www.lebertag.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von festen Körpern und Philosophen
23.02.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Spannungsfeld Elektromobilität
23.02.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics