Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chemnitzer Linux-Tage 2010: "Dienste und Dämonen"

12.11.2009
Referenten, "Open Source"-Projekte und Unternehmen können sich für Vorträge und Ausstellung bis zum 6. Januar 2010 bewerben

Für die am 13. und 14. März 2010 stattfindenden Chemnitzer Linux-Tage wurden der "Call for Lectures" sowie der "Call for Presentations" eröffnet. Gefragt sind Beiträge zu den Themenschwerpunkten "Dienste und Dämonen", "Neue Desktops", "Embedded" und "Privatsphäre trotz Netz". Auch das bei Besuchern beliebte Einsteigerforum wird den "Neulingen" wieder die Welt von Open-Source und Co. in leicht verständlichen Vorträgen näher bringen.

Für "Dienste und Dämonen" werden Vorträge und Präsentationen rund um neue Protokolle und ihre Implementierungen gesucht. Dies umfasst sowohl daraus resultierende Anwendungen als auch Geschäftsmodelle. Da immer mehr Open-Source-Anwendungen auf immer unterschiedlicheren Geräten zum Einsatz kommen, geht es im Bereich "Embedded" um den Entwurf, die Entwicklung und die Herstellung solcher Geräte auf Basis von freier Software.

Die Anforderungen an Benutzeroberflächen von Seiten der Anwendergemeinde wuchs in den vergangenen Jahren stetig. So sollen zum Beispiel nicht nur persönliche Sachen wie anstehende Termine und Kontakte auf einen Blick erkennbar sein. Auch das Verlangen nach einer einfachen und intuitiven Bedienung wird immer größer. Im vergangenen Jahr machte hier zum Beispiel die Android-Software aus dem Hause Google und die Moblin-Oberfläche aus dem Hause Intel von sich reden.

Im Rahmen "Neue Desktops" sollen bei den Chemnitzer Linux-Tagen 2010 neue Entwicklungen und Trends in diesem Bereich vorgestellt und diskutiert werden. Über Gefahren und Risiken im Umgang mit Daten sollen Vorträge oder Workshops aus dem Bereich "Privatsphäre trotz Netz" aufklären. Hierbei sind sowohl technische Möglichkeiten zum Schutz als auch rechtliche Aspekte gefragt.

Im Rahmen des "Call for Presentations" werden Open-Source-Projekte und Unternehmen angesprochen, die eine Plattform zur Präsentation ihrer Arbeit, Projekte und Produkte suchen. Als ein Novum der Chemnitzer Linux-Tage 2010 bieten die Veranstalter für Referenten von Vorträgen und Workshops die Möglichkeit der Veröffentlichung ausformulierter Texte in einem Tagungsband.

Interessenten können ihre Beiträge bis zum 6. Januar 2010 über http://chemnitzer.linux-tage.de einreichen.

Damit Fans und Interessierte nicht nur am Veranstaltungswochenende die Chemnitzer Linux-Tage live erleben, kann sich ab sofort jeder über den aktuellen Stand der Vorbereitungen, Nachbereitungen und sonstigen Aktivitäten per Identi.ca ( http://identi.ca/clt/ ), Twitter ( http://twitter.com/clt_news ) oder Facebook ( http://www.facebook.com/chemnitzer.linuxtage ) informieren.

Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://chemnitzer.linux-tage.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung