Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chemische Technik als Problemlöser: ProcessNet trifft sich in Mannheim

15.06.2009
An der Leitlinie "Chemie und Technik für Energie, Ressourcen, Mobilität und Gesundheit" orientiert sich das Programm der dritten ProcessNet-Jahrestagung, die vom 8. - 10. September 2009 im Congress Center Rosengarten Mannheim stattfindet.
In 35 Übersichts- und Tandemvorträgen, 160 Einzelvorträgen und auf 140 Postern präsentieren Wissenschaftler und Anwender die neuesten Entwicklungen und Forschungsergebnisse aus dem Themenspektrum der Fachgemeinschaften von ProcessNet, der gemeinsamen Plattform aller Gremien der DECHEMA und der VDI-GVC.

Die ProcessNet-Jahrestagung findet in diesem Jahr zusammen mit der 27. Jahrestagung der Biotechnologen statt.

Dies spiegelt sich auch im Programm wider, das neben den Schwerpunkten von ProcessNet - chemische Reaktionstechnik, Fluiddynamik und Trenntechnik, Partikeltechnik, Prozess- und Anlagentechnik bis hin zur Sicherheitstechnik - eine Reihe gemeinsamer Fachthemen von der stofflichen und energetischen Nutzung nachwachsender Rohstoffe bis hin zur Bioseparation aufgreift.

Mit seinem Festvortrag "Modellieren, Simulieren, Optimieren: Was ist das aus mathematischer Sicht?" wird Professor Martin Grötschel vom Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik das hochkarätige Vortragsprogramm eröffnen. Ob die Biomasse wirklich eine Alternative zur Energieerzeugung aus fossilen Rohstoffen sein kann, diskutiert Professor Hartmut Michel, Max-Planck-Institut für Biophysik in Frankfurt und Chemie-Nobelpreisträger des Jahres 1988, in seinem Plenarvortrag "Photosynthese: Ihre Effizienz und die Konsequenzen". Es folgen an den drei Tagen vier weitere Plenarvorträge, die sich den Themen Photosynthese, Personal Health Systems, Energiespeicherung, Mikroalgen als Rohstoffquelle sowie Produktinnovation widmen.

Die fachbegleitende Ausstellung von Firmen aus den Bereichen der chemischen Technik und der Verfahrenstechnik wird wieder integraler Bestandteil der Veranstaltung sein. Hier können sich alle Teilnehmer über neueste industrielle Entwicklungen informieren und Kontakte zu Firmen knüpfen oder pflegen. Studenten und Doktoranden erhalten bei den Firmen und in dem zweitägigen Studenten- und Doktorandenprogramm Informationen über den Berufseinstieg als Chemiker oder Verfahrenstechniker.

Beim ChemCar-Wettbewerb, der von den kreativen jungen Verfahrensingenieuren (kjVIs) bereits zum vierten Mal organisiert wird, können Studierendenteams ihre selbstgebauten Fahrzeuge gegeneinander antreten lassen. 2000 Euro gewinnt das Team, dessen Fahrzeug ausschließlich mit Hilfe (bio-)chemischer Reaktionen eine vorgegebene Strecke zurücklegt.

Bitte merken Sie sich schon jetzt den Termin für unsere Pressekonferenz vor:

8. September 2009, 11.00-12.00 Uhr im Congress Center Rosengarten Mannheim

ProcessNet - eine gemeinsame Initiative von DECHEMA und VDI-GVC - bündelt seit 2007 die Aktivitäten der beiden Gesellschaften in Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen und Technischer Chemie unter einem Dach. Derzeit vereint ProcessNet über 5.000 Mitglieder aus Wissenschaft, Industrie und Behörden. In acht thematisch gegliederten Fachgemeinschaften finden Interessierte eine Plattform, um fach- und branchenübergreifend wissenschaftlich-technische Problemstellungen und Themen von übergeordneter technischer und gesellschaftlicher Bedeutung zu bearbeiten. ProcessNet identifiziert neue wissenschaftliche Trends, stößt förderpolitische Initiativen an und ist nationaler Ansprechpartner für internationale Kooperationen. Neben der Gremienarbeit organisiert ProcessNet zahlreiche Veranstaltungen, darunter die ProcessNet-Jahrestagung mit weit über 1.000 Teilnehmern. Die Mitwirkung bei ProcessNet ist über die Mitgliedschaft in DECHEMA und / oder VDI-GVC möglich.

Dr. Christine Dillmann | idw
Weitere Informationen:
http://processnet.org/jt2009

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher entwickeln Unterwasser-Observatorium

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

HIV: Spur führt ins Recycling-System der Zelle

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Mehrkernprozessoren für Mobilität und Industrie 4.0

07.12.2016 | Informationstechnologie