Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Checkpoint Zukunft: Tag für Studierende

22.11.2010
Studierende der Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sind herzlich eingeladen, die Fraunhofer-Forschungswelt im Rahmen des diesjährigen Tags für Studierende näher kennen zu lernen.

Was möchtest du werden, wenn du groß bist? Kleinen Kindern fällt auf diese Frage meist eine spontane Antwort ein. Studierende hingegen tun sich manchmal schwer, auch wenn sie mit ihrem Studiengang schon die erste richtungweisende Entscheidung getroffen haben. Was sie in Vorlesungen, Seminaren und Praktika lernen, unterscheidet sich oftmals sehr vom Berufsalltag.

Eine Chance, sich etwas Klarheit über seinen beruflichen Werdegang zu verschaffen, bietet das Institutszentrum Stuttgart der Fraunhofer-Gesellschaft am Montag, 29. November 2010. Die Fraunhofer-Institute für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, für Bauphysik IBP, für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB sowie für Produktionstechnik und Automatisierung IPA veranstalten bereits zum vierten Mal einen Tag für Studierende unter dem Motto »Checkpoint Zukunft«.

Nach einer kurzen Begrüßung erhalten die Teilnehmer von den Stuttgarter Institutsleitern einen Überblick über die einzelnen Arbeits- und potenziellen Tätigkeitsfelder der vier Fraunhofer-Institute. Fach- und Führungskräfte, Mitarbeiter, Ehemalige und Studentische Hilfskräfte geben Tipps, weshalb sich ein Berufsstart in der Forschung bei Fraunhofer lohnt und wie dieser in einem der vier Stuttgarter Institute aussehen könnte. Ob als wissenschaftliche Hilfskraft, beim Schreiben einer Studien- und Diplomarbeit oder nach Abschluss des Studiums als Doktorand oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Fraunhofer bietet spannende und abwechslungsreiche Projekt- und Forschungsarbeit.

In verschiedenen Führungen können sich die Teilnehmer selbst ein Bild von den Laboren, Versuchsfeldern sowie der Institutsarbeit machen. Das Fraunhofer IAO etwa gibt Einblicke in die Forschungsthemen »Informationstechnik zum Anfassen«, »Produktionsmanagement – Montage in Perfektion« und »Entwickeln und Testen im Virtuellen Raum – interaktive virtuelle Prototypen«. Zum Abschluss der Veranstaltung können die Teilnehmer in geselliger Runde offene Fragen an Professoren und Mitarbeiter stellen und bei der Verlosung einen Helikopterflug samt Besuch im Werk eines Fraunhofer-Projektpartners gewinnen.

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie im Internet unter www.izs.fraunhofer.de/studierende. Interessierte können sich dort genauer über das Programm und die einzelnen Führungen informieren und sich für zwei Führungen anmelden.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Ingeborg Bosch I Telefon +49 711 970-1300 I www.izs.fraunhofer.de/studierende

Ingeborg Bosch | Fraunhofer IPA
Weitere Informationen:
http://www.izs.fraunhofer.de/studierende

Weitere Berichte zu: Automatisierung IAO Produktionstechnik checkpoint

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik