Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Checkpoint Zukunft: Tag für Studierende

22.11.2010
Studierende der Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sind herzlich eingeladen, die Fraunhofer-Forschungswelt im Rahmen des diesjährigen Tags für Studierende näher kennen zu lernen.

Was möchtest du werden, wenn du groß bist? Kleinen Kindern fällt auf diese Frage meist eine spontane Antwort ein. Studierende hingegen tun sich manchmal schwer, auch wenn sie mit ihrem Studiengang schon die erste richtungweisende Entscheidung getroffen haben. Was sie in Vorlesungen, Seminaren und Praktika lernen, unterscheidet sich oftmals sehr vom Berufsalltag.

Eine Chance, sich etwas Klarheit über seinen beruflichen Werdegang zu verschaffen, bietet das Institutszentrum Stuttgart der Fraunhofer-Gesellschaft am Montag, 29. November 2010. Die Fraunhofer-Institute für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, für Bauphysik IBP, für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB sowie für Produktionstechnik und Automatisierung IPA veranstalten bereits zum vierten Mal einen Tag für Studierende unter dem Motto »Checkpoint Zukunft«.

Nach einer kurzen Begrüßung erhalten die Teilnehmer von den Stuttgarter Institutsleitern einen Überblick über die einzelnen Arbeits- und potenziellen Tätigkeitsfelder der vier Fraunhofer-Institute. Fach- und Führungskräfte, Mitarbeiter, Ehemalige und Studentische Hilfskräfte geben Tipps, weshalb sich ein Berufsstart in der Forschung bei Fraunhofer lohnt und wie dieser in einem der vier Stuttgarter Institute aussehen könnte. Ob als wissenschaftliche Hilfskraft, beim Schreiben einer Studien- und Diplomarbeit oder nach Abschluss des Studiums als Doktorand oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Fraunhofer bietet spannende und abwechslungsreiche Projekt- und Forschungsarbeit.

In verschiedenen Führungen können sich die Teilnehmer selbst ein Bild von den Laboren, Versuchsfeldern sowie der Institutsarbeit machen. Das Fraunhofer IAO etwa gibt Einblicke in die Forschungsthemen »Informationstechnik zum Anfassen«, »Produktionsmanagement – Montage in Perfektion« und »Entwickeln und Testen im Virtuellen Raum – interaktive virtuelle Prototypen«. Zum Abschluss der Veranstaltung können die Teilnehmer in geselliger Runde offene Fragen an Professoren und Mitarbeiter stellen und bei der Verlosung einen Helikopterflug samt Besuch im Werk eines Fraunhofer-Projektpartners gewinnen.

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie im Internet unter www.izs.fraunhofer.de/studierende. Interessierte können sich dort genauer über das Programm und die einzelnen Führungen informieren und sich für zwei Führungen anmelden.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Ingeborg Bosch I Telefon +49 711 970-1300 I www.izs.fraunhofer.de/studierende

Ingeborg Bosch | Fraunhofer IPA
Weitere Informationen:
http://www.izs.fraunhofer.de/studierende

Weitere Berichte zu: Automatisierung IAO Produktionstechnik checkpoint

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

nachricht Fachtagung analytica conference 2018
15.01.2018 | Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften