Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Charité lädt zu internationalen Tagungen zu Allergie-Erkrankungen

23.11.2012
Das Allergie-Centrum der Charité – Universitätsmedizin Berlin richtet in der kommenden Woche drei internationale wissenschaftliche Konferenzen aus.

Prof. Marcus Maurer, Stellvertretender Leiter des Allergie-Centrums an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie erklärt: „Allergologische Fragestellungen sind in das Blickfeld der klinisch tätigen Mediziner gerückt.“

Prof. Maurer sieht den wissenschaftlichen Austausch zur Grundlagenforschung als Klammer der drei Kongresse: „Unsere Absicht ist, dass man klinisch arbeitenden Medizinern die Möglichkeit bietet, auch etwas über die Grundlagen allergologischer Erkrankungen, die Zellen, zu lernen und auf der anderen Seite den Grundlagenwissenschaftlern zeigt, wie sich die Erkrankungen außerhalb des Labors am Patienten darstellen.“

Neueste Forschungsergebnisse zeigen, dass die Mastzellen der körpereigenen Abwehr vor bestimmten Allergie-Erkrankungen schützen können. Auf dem International Mast Cell and Basophil Meeting (IMCBM) am Montag, den 26. November und Dienstag, den 27. November tauschen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt darüber aus, wie diese neuen Erkenntnisse genutzt werden können, um Allergien zu behandeln oder ihnen vorzubeugen.

Auf dem International Urticaria Consensus Meeting am Mittwoch, den 28. November und Donnerstag, den 29. November treffen sich Mitglieder internationaler dermatologischer Fachgesellschaften, um die weltweit gültigen Richtlinien für die Diagnose und Behandlung von Nesselsucht, der sogenannten Urtikaria, zu überarbeiten. Die neuen Leitlinien werden zunächst von Delegierten in Panels erarbeitet und dann gemeinsam von den rund 250 Kongressteilnehmern verabschiedet.

Das Skin Allergy Meeting (SAM) von Donnerstag, den 29. November bis Samstag, den 1. Dezember ist eine Veranstaltung der European Academy of Allergy and Clinical Immunology (EAACI). Ziel der diesjährigen Tagung ist es, in Vorträgen den neuesten klinischen Wissensstand bei der Behandlung allergologischer Hauterkrankungen zu vermitteln. An der Tagung werden auch zahlreiche Mediziner aus Asien teilnehmen, die ihr Wissen über neue Differentialdiagnosen und Therapien über Europa hinaus weitergeben.

Alle Veranstaltungen finden im Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstraße 58/59 in 10117 Berlin statt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung auf der Website des jeweiligen Kongresses erforderlich.

Kontakt:
Matthias Colli
Allergie-Centrum-Charité
Campus Charité Mitte
t: +49 30 857 489 401
matthias.colli[at]charite.de
Weitere Informationen:

http://www.derma.charite.de/klinik/
- Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

http://www.allergie-centrum-charite.de/
- Allergie-Centrum-Charité

http://www.mcbm.de/index.php?id=1290
- Anmeldung zum International Mast Cell and Basophil Meeting

http://www.urticaria2012.de/index.php?id=1326
- Anmeldung zum International Urticaria Consensus Meeting

http://www.eaaci-sam2012.com/index.php?id=1327
- Anmeldung zum Skin Allergy Meeting

Stefanie Winde | idw
Weitere Informationen:
http://www.charite.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie