Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chancen und Risiken unserer veränderlichen Erde

28.02.2012
Über 500 Geophysiker kommen nach Hamburg

Universität Hamburg ist Gastgeber der 72. Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (DGG), erstmals wieder seit 1995.

Eine ständig steigende Weltbevölkerung und Siedlungsdichte, sowie eine deutlich größere Vernetzung unserer Gesellschaft machen die Menschheit immer anfälliger für Naturgefahren wie z.B. Erdbeben, Vulkanausbrüche, Fluten und Hangrutschungen.

„Die Geophysik spielt bei der Beurteilung und Frühwarnung vor Naturgefahren eine zentrale Rolle“ sagt Professor Matthias Hort, Direktor des Instituts für Geophysik der Universität Hamburg. Er und seine Kollegen untersuchen aber nicht nur die Risiken, die aus der Dynamik des Systems Erde resultieren, sondern sie entwickeln auch Methoden, um die Ressourcen der Erde besser zu verstehen und nutzen zu können.

Die diesjährige Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft, die vom 5.-8. März an der Universität Hamburg im Geomatikum in der Bundesstraße stattfindet, bietet ein Forum zur Diskussion dieser Themen, sowie ihrer Chancen und Risiken, was sich auch in den Tagungsschwerpunkten „Geophysikalische Erdsystemforschung“, „Passive Seismik in der Angewandten Geophysik“ sowie „Naturgefahren und Geophysik“ widerspiegelt.

„In den über 400 angemeldeten Vorträgen und Posterpräsentationen wird die ganze Breite aktueller geophysikalischer Forschung vertreten sein“, so Tagungsleiter Professor Torsten Dahm. „Besonders erfreut uns die große Anzahl von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die einen großen Teil der Beiträge stellen.“ Auf der DGG-Tagung präsentieren sich traditionell auch zahlreiche Firmen, die über ihre Arbeiten informieren, aber auch den Austausch mit den Forscherinnen und Forschern suchen.

Um Sie über aktuelle Forschungsergebnisse und -entwicklungen zu informieren, laden wir Sie herzlich zu einem PRESSEGESPRÄCH am Montag, 5. März 2012, um 13:00 Uhr ein. Dieses findet in Raum 002 des ZMAW-Gebäudes, Bundesstraße 53 statt.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen folgende Hamburger Experten zur Verfügung:

• Prof. Dr. Torsten Dahm für Erdbebenforschung, Tagungsleiter
• Prof. Dr. Dirk Gajewski für Passive Seismik
• Prof. Dr. Matthias Hort für Vulkanologie
• Prof. Dr. Christian Hübscher für geophysikalische Erdsystemforschung
• Prof. Dr. Angelika Humbert für Glaziologie
und
• Prof. Dr. Eiko Räkers, DMT & Co. KG, Präsident der DGG
Moderiert wird das Gespräch von Dr. Alexander Rudloff, Deutsches Geoforschungszentrum GFZ, Schatzmeister der DGG und Mitglied des Vorstandes.

Öffentliche Vorträge

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am Montag, 5. März 2011 hält Prof. Dr. Heinrich Miller vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (Bremerhaven) einen Vortrag über „Die geophysikalische Erkundung der Antarktis“. Beginn ab 15:45 h im Hörsaal 1 des Geomatikums in der Bundesstraße 55.

Am Mittwoch, 7. März 2012 wird Prof. Dr. Hans von Storch (Helmholtz-Zentrum Geesthacht) im öffentlichen Abendvortrag die Frage stellen: „Klimawissenschaft - ist das Physik?“ Dieser Vortrag findet um 20:00 h im Hörsaal 1 des Geomatikums, Bundesstraße 55 statt und richtet sich auch an interessierte Gäste; der Eintritt ist frei.

Wissenschaftliche Tagungs-Highlights:

• Erdfall-Forschung im städtischen Raum – Die Geophysik zeigt Bewegung in Hamburg-Flottbek

• Meeresbodenvulkane in der Ägäis – der letzte Ausbruch liegt nur 360 Jahre zurück

• Wie Eisberge entstehen – Glaziologen entschlüsseln Fließverhalten antarktischer Gletscher

Ansprechpartner für Rückfragen:

Dr. Udo Barckhausen, DGG-Komitee Öffentlichkeitsarbeit (Tel. 0511 / 643-3239, E-Mail: udo.barckhausen@bgr.de)

Prof. Dr. Christian Hübscher, Institut für Geophysik (Tel. 040 / 42838-5184, E-Mail: christian.huebscher@zmaw.de)

Die Deutsche Geophysikalische Gesellschaft (DGG) wurde 1922 von einer Gruppe von Wissenschaftlern um den Seismologen Emil Wiechert in Leipzig gegründet. Sie hat heute mehr als 1.100 Mitglieder in über 30 Ländern weltweit.

Eine gemeinsame Pressemitteilung der DGG, Univeristät Hamburg und KlimaCampus.

Weitere Informationen:
http://www.dgg-2012.de Internetseite der Tagung und ausführliches Programm
http://www.dgg-online.de Deutsche Geophysikalische Gesellschaft
http://www.geophysics.zmaw.de Institut für Geophysik der Universität Hamburg
http://www.klimacampus.de KlimaCampus

Dr. Udo Barckhausen | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgg-online.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics