Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chance für junge NRW-Unternehmen aus dem Hightech-Bereich

02.12.2010
Innovationsministerin Schulze: „In wichtigen Branchen Fundament für zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen“

Mit Unterstützung des Innovationsministeriums wird am 6. Dezember der European Venture Summit in Düsseldorf veranstaltet. Auf dieser Fachmesse treffen bereits zum dritten Mal Kapital suchende junge Hightech-Unternehmen mit potenziellen Kapitalgebern aus ganz Europa zusammen.

Mehr als 100 Jungunternehmen der Hightech-Branchen Energie und Cleantech, Informations- und Kommunikationstechnologie und Lebenswissenschaften präsentieren zum Beispiel neue Technologien für Windanlagen, für die Krebsfrüherkennung oder für besonderen Service bei Onlinediensten.

„Mit solchen Innovationen in Zukunftsbranchen schaffen wir ein Fundament für nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg und zukunftsfähige Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen“, sagte Innovationsministerin Svenja Schulze. Die Ministerin spricht zur Eröffnung der Messe am Montag, 6. Dezember 2010, ab 9 Uhr. Von 11.30 bis 12.30 Uhr ist Ministerin Svenja Schulze später zu Gast beim Ecolink- und Business-Forum und hält ein Grußwort (CCD Süd, Rotterdammerstraße 140, 40474 Düsseldorf).

Ziel der Messe ist es, junge europäische Wachstumsunternehmen mit Kapitalgebern und Investoren zusammen zu bringen. Erwartet werden insgesamt rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die kleinen und mittelständischen Firmen erhalten die Chance, sich und ihre Innovationen potenziellen Investoren zu präsentieren. Aus Nordrhein-Westfalen sind mehr als 20 Unternehmen dabei, von denen die meisten in einem Coaching- und Trainingsprogramm ihre Fähigkeiten zum Einwerben verbessern. Dieses sogenannte Fast-Track Funding Programm wird wie die Messe gemeinsam vom Land und der Stadt Düsseldorf gefördert. Ohne hinreichende Finanzierung durch privates Kapital und Risikokapital wäre erfolgreicher Transfer von wissenschaftlichen Fortschritten in die Anwendung insbesondere in Hightech-Bereichen kaum realisierbar.

Für Innovationsministerin Svenja Schulze ist die Förderung junger Unternehmen in Zukunftsbranchen besonders wichtig. „Innovationen sind für uns nicht nur technologische Neuerungen, sondern gleichzeitig neue Verfahren und Lösungsstrategien für sämtliche gesellschaftliche Bereiche: von der Wirtschaft über das Arbeitsleben bis hin zum Umweltschutz – mit dem Menschen im Mittelpunkt“, sagte Schulze. Intelligente Ideen brauchten den nötigen Anschub, das nötige Kapital und das nötige Umfeld, um zum erfolgreichen Produkt zu reifen.

Für Hintergrundinformationen zu jungen Unternehmen und ihren Erfindungen können Sie uns gerne kontaktieren: Mail an presse@miwf.nrw.de, Tel. 0211-896-4791

Dirk Borhart | idw
Weitere Informationen:
http://www.innovation.nrw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung