Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CAAT-Europe Information Day

11.10.2011
Informationstag des europäischen Zentrums für Alternativmethoden zu Tierversuchen von der Universität Konstanz

Das Center for Alternatives to Animal testing - Europe (CAAT-Europe) lädt zu seinem zweiten internationalen Informationstag am Donnerstag, 13. Oktober 2011, in das Steigenberger Inselhotel in Konstanz. Das 2009 an der Universität Konstanz in Zusammenarbeit mit der Johns Hopkins Universität in den USA gegründete Zentrum widmet sich der Förderung der Alternativen zu Tierversuchen.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Marcel Leist und Dr. Mardas Daneshian hat sich CAAT-Europe inzwischen zur europäischen Plattform für die Vernetzung von Experten aus Wissenschaft, Industrie, gesetzgebenden Behörden und auch Tierschutzorganisationen entwickelt. Zum bereits zweiten Mal lädt CAAT-Europe an den Bodensee zu einem Informationstag, dem ein mehrtägiger Expertenworkshop vorausgehen wird.

Im Zuge der EU-Gesetzgebung für Kosmetikprodukte wurde 2003 ein Verbot für Tierversuche bei der Entwicklung und Produktion von Kosmetikprodukten beschlossen. Der Informationstag in Konstanz wird der Frage nachgehen, wie Strategien im Feld der systemischen Toxiologie in Zukunft aussehen müssen, damit Kosmetikprodukte, Chemikalien und Pharmazeutika Sicherheitsprüfungen mit humanspezifischen Alternativmethoden durchgeführt werden können. Darüber hinaus werden auch aktuelle Informationen über die Entwicklungen und den Umsetzungsstand weiterer Regelungen wie das Risiko-Bewertungsprogramm „ToxCast Program“ von US EPA, der US-amerikanischen Behörde für Umwelt- und Gesundheitsschutz, vermittelt.

Für die Vorträge am Informationstag konnten insgesamt zehn internationale Experten aus Wissenschaft, Industrie und Behörden gewonnen werden, die sich mit den Voraussetzungen für die Entwicklung der alternativen Testverfahren auseinandersetzen werden. Dazu gehört unter anderem Prof. Dr. Thomas Hartung, der Direktor des CAAT an der Johns Hopkins University in Baltimore, der auch Honorarprofessor an der Universität Konstanz ist, sowie Vertreterinnen und Vertreter von US EPA, BASF, Beiersdorf, L’Oréal und dem deutschen Tierschutzbund. Gemeinsam werden sie den Stand von Wissenschaft und Technik, Herausforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten von Alternativmethoden zu Tierversuchen darlegen und diskutieren.

Weitere Informationen:
Der CAAT-Europe Information Day findet am 13. Oktober 2011 im Festsaal des Steigenberger Inselhotel, Auf der Insel 1, 78462 Konstanz, statt und ist öffentlich. Um Anmeldung wird gebeten.
Weitere Informationen sowie das gesamte Tagungsprogramm unter:
http://cms.uni-konstanz.de/leist/caat-europe/
Kontakt:
Universität Konstanz
Kommunikation und Marketing
78457 Konstanz
Telefon: 07531 / 88-3603
kum@uni-konstanz.de
Dr. Mardas Daneshian
Universität Konstanz
Center for Alternatives to Animal Testing - Europe
78457 Konstanz
Telefon: 07531 / 88-4685
caat-eu@uni-konstanz.de

Julia Wandt | idw
Weitere Informationen:
http://cms.uni-konstanz.de/leist/caat-europe/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung