Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesweiter Arbeitskreis "Prüfverfahren für Fasern, Faserverbundwerkstoffe und ihre Verarbeitung"

24.06.2011
Arbeitskreis „Prüfverfahren für Fasern, Faserverbundwerkstoffe und ihre Verarbeitung“ geht mit umfassendem Vortragsprogramm an den Start

Innovative Prüfverfahren sind Inhalt des Arbeitskreises des Fiber International Bremen e. V. in Kooperation mit dem Faserinstitut Bremen e. V. am 13.07.2011 in Bremen.

Fasern aus neuen Werkstoffen, neuartige technische Textilien und moderne Faserverbundwerkstoffe sind aktuell die Werkstoffgruppe mit dem höchsten Potential hinsichtlich Leichtbau, konstruierbaren Werkstoffeigenschaften und Funktionsintegration.

Industriezweige wie der Flugzeug-, Maschinen- und Automobilbau sowie die Medizintechnik erkennen und nutzen zunehmend diese Potentiale. Diese Entwicklung wird begleitet durch einen Bedarf an innovativen Prüfverfahren, die die Eigenschaften der Materialien charakterisieren, Defekte beurteilen und die zur Prozessüberwachung eingesetzt werden können.

Dieses enorme Potential beleuchtet der bundesweite Arbeitskreis „Prüfverfahren für Fasern, Faserverbundwerkstoffe und ihre Verarbeitung“ des Fiber International Bremen (FIB) e. V. in Zusammenarbeit mit dem Faserinstitut Bremen (FIBRE) e. V. am 13. Juli 2011 in Bremen. Herzlich eingeladen sind interessierte Wissenschaftler, Anwender und „Querschnittsdenker“.

Im ersten Teil der Veranstaltung stellen renommierte Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft aktuelle Entwicklungen und Anwendungen in folgenden Impulsvorträgen vor:

„Standardisierung und Rundtests: Methoden zur Sicherstellung von Prüfqualität“ (Faserinstitut Bremen e. V.)

„Charakterisierung der Drapierbarkeit von technischen Textilien“ (Textechno GmbH & Co. KG)

„Optische zerstörungsfreie Prüfmethoden für Faserverbundwerkstoffe“ (Bremer Institut für angewandte Strahltechnik)

„Die digitale Bildanalyse zur Qualitätssicherung und Fehlerbewertung in der Prozesskette“ (Faserinstitut Bremen e. V.)

„Prüf- und Bewertungsmethoden von Faserverbunden in Strukturanwendungen“ (Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik)

„Neue Möglichkeiten der dynamischen Bildanalyse zur Messung der Fasercharakterisierung“ (Sympatec GmbH)

„Innovative Zustandsüberwachung von komplexen Faserverbundstrukturen in Windenergieanlagen“ (Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik)

Im Rahmen des sich anschließenden moderierten Workshops sollen potentielle Kooperationspartner gezielt zusammengebracht und innovative Lösungsansätze für eine spätere Zusammenarbeit identifiziert werden. Im Anschluss des Arbeitskreises besteht die Möglichkeit mit einer Besichtigung des Faserinstitut Bremen e. V. die Veranstaltung abzurunden.

Eine formlose Anmeldung kann ab sofort über den unten stehenden Kontakt sowie das Anmeldeformular im Flyer erfolgen. Anmeldeschluss ist der 11.07.2011. Für Mitglieder des FIB e. V. ist die Teilnahme kostenlos. Für Nicht- Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 80 €. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Nähere Informationen sowie das Programm finden Sie unter: www.fib-bremen.de/ak_pruefung.html.

Kontakt
Dr. Nadine Teusler / Ina Hanuszkiewicz
Fiber International Bremen e. V.
c/o Sperlich GmbH
Postfach 3245
D-37022 Göttingen
Tel +49 (551) 49 601 25
Fax +49 (551) 49 601 49
teusler@fib-bremen.de

Ina Hanuszkiewicz | Sperlich GmbH
Weitere Informationen:
http://www.fib-bremen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen

27.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Proteine Zellmembranen verformen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie