Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundestagung zum Hochschulmanagement in Magdeburg

01.09.2011
Die wachsenden Anforderungen und Veränderungen in der Hochschulverwaltung stehen im Mittelpunkt der 27. Jahrestagung der Hochschulkanzler, die vom 14. bis 16. September 2011 an der Hochschule Magdeburg-Stendal tagen.

Bernd Klöver, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Kanzlerinnen und Kanzler der Fachhochschulen Deutschlands und Kanzler der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) koordiniert die Veranstaltung.

Veränderte Steuerungsmodelle, die Einführung von Ziel- und Leistungsvereinbarungen sowie zunehmender Wettbewerb und steigende Studierendenzahlen sind nur einige Aspekte, die so manche bewährte Hochschulverwaltung alt aussehen lassen. Wie sollen Hochschulen diesen Veränderungen begegnen? Zwei Vorträge von Prof. Dr. Frank Ziegele, Geschäftsführer des Centrums für Hochschulentwicklung und Dr. Friedrich Stratmann, Unternehmensbereichsleiter der Hochschul-Informations-Systeme setzen sich zum Auftakt der Tagung kontrovers mit dem Thema auseinander.

Auf dem Podium am 14. September 2011 um 15.45 Uhr diskutieren:

Prof. Dr. Andreas Geiger, Rektor der gastgebenden Hochschule Magdeburg-Stendal
Dr. Friedrich Stratmann, Unternehmensbereichsleiter der Hochschul-Informations-System GmbH Prof. Dr. Margret Wintermantel, Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz (HRK)
Prof. Dr. Birgitta Wolff, Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt (HIS)

Prof. Dr. Frank Ziegele, Geschäftsführer der Centrum für Hochschulentwicklung gGmbH (CHE)

Moderation: Jan-Martin Wiarda, DIE ZEIT

Medienvertreter sind herzlich zu den Vorträgen ab 14.45 Uhr und
der Podiumsdiskussion ab 15.45 Uhr eingeladen.
Prof. Dr. Margret Wintermantel, Präsidentin der HRK:
„Die Hochschulen müssen sich zu professionell geführten Einrichtungen entwickeln und ihre größere Selbstständigkeit als Chance für ihre Entwicklung und Profilierung nutzen. Anders können sie im Wettbewerb nicht bestehen. Aber ihre Handlungsspielräume sind unterschiedlich groß, die Spielregeln den politischen Wechselfällen ausgesetzt und nicht immer sachgerecht. Unter diesen Bedingungen braucht es ein kluges Hochschulmanagement, um für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wie für die Studierenden die bestmöglichen Arbeitsbedingungen zu sichern."
Bernd Klöver, Bundessprecher der Hochschulkanzler:
„Alle Beschäftigten einer Hochschule, darunter auch die Kanzler als Leiter und Verantwortliche der Hochschulverwaltung, sind von den Veränderungsprozessen betroffen. Sie sehen sich mit neuen Steuerungs- und Controllinginstrumenten sowie einem gesteigerten Informationsbedarf konfrontiert und müssen sich mit der Neudefinition von Geschäftsprozessen auseinandersetzen. Anhand ausgewählter Themenfelder soll die Tagung die Teilnehmenden für neue Aufgaben, aber auch für die Möglichkeiten sensibilisieren, welche die neuen Anforderungen an Hochschulen mit sich bringen.“

Auf der 27. Jahrestagung der Hochschulkanzler/innen vom 14. bis 16. September 2011 an der Hochschule Magdeburg-Stendal werden rund 120 Kanzlerinnen und Kanzler sowie Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten der Fachhochschulen Deutschlands erwartet. An drei Tagen werden Themen wie Effizienzsteigerung in Führung und Administration, Prozess- und Finanzsteuerung sowie Personalqualifizierung vor dem Hintergrund sich verändernder Aufgabenstellungen an Hochschulen thematisiert.

Tagungsanschrift:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Breitscheidstraße 2
39114 Magdeburg
Kontakt:
Linda Sperling
Referentin des Bundessprechers
der Arbeitsgemeinschaft der Kanzlerinnen
und Kanzler der Fachhochschulen Deutschlands
Tel.: 040.428 75-9818
linda.sperling@haw-hamburg.de

Dr. Katharina Ceyp-Jeorgakopulos | idw
Weitere Informationen:
http://www.haw-hamburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge
17.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau