Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Building EQ - Intelligentes Energiemanagement in Gebäuden ist für den Klimaschutz unabdingbar

06.08.2009
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE veranstaltet am 1. Oktober 2009 in Berlin ein internationales Symposium zum intelligenten Energiemanagement von Nicht-Wohngebäuden.

Energie- und Gebäudefachleute erhalten dort einen Überblick über den Stand der Technik und Zukunftstrends. Weitere Informationen finden Sie unter www.buildingeq-online.net

Das EU-Projekt Building EQ befasst sich seit 2007 mit Verfahren zum intelligenten Energiemanagement von bestehenden Gebäuden und endet im Dezember 2009. "Wir wissen aus vielen Projekten, dass man 5-30% des Energieverbrauchs eines Gebäudes über Maßnahmen einsparen kann, die praktisch keine Investitionen erfordern", berichtet Projektleiter Christian Neumann. "Man stellt zum Beispiel die Heizkurve exakt ein oder schaltet die Lüftung ab, wenn sie nicht gebraucht wird."

Die Praxis zeigt, dass Gebäude während des Betriebs überwacht werden müssen, da sich ständig etwas ändert -durch neue Nutzung, unterschiedliches Nutzerverhalten, Alterung der Gebäudetechnik. "Man kann nichts managen ohne Messwerte", wandelt Projektleiter Christian Neuman eine Management-Weisheit ab. "Wir haben im Projekt Werkzeuge entwickelt, mit denen über Monitoring die Effizienz des Gebäudes permanent überwacht wird. Das Symposium in Berlin präsentiert unsere Ergebnisse und bietet ein internationales Forum zur Diskussion darüber." Unter www.buildingeq-online.net/results/ können detaillierte Berichte und Anleitungen zum intelligenten Gebäudemanagement heruntergeladen werden.

Die EU-Gebäuderichtlinie (EPBD - Energy Performance of Buildings Directive) schreibt seit Januar 2006 europaweit Energieausweise für Gebäude vor. Nationale Gesetze gestalten diesen Rahmen aus. In Deutschland wird dazu die Energieeinsparverordnung EnEV zum 1.10.2009 aktualisiert. Gebäudeeigentümer müssen bei Verkauf oder Vermietung einen Energieausweis vorlegen. So sinnvoll Zertifikate sind, sie allein reichen nicht, um die Einhaltung der zertifizierten Werte - und damit den Klimaschutzeffekt - zu gewährleisten. Ein Gebäude braucht permanentes Controlling um die Einhaltung der zertifizierten Werte zu erhalten.

Die Projektpartner untersuchten im Projekt Building EQ, ob sich die Zertifizierung nach EPBD mit einer Betriebsüberwachung verknüpfen lässt. "Leider sieht die EU-Gebäuderichtlinie bislang kein Monitoring und damit keine Qualitätssicherung im Betrieb vor", fasst Neumann die Ergebnisse zusammen und fügt hinzu: "Die Situation wird erschwert durch die sehr unterschiedlichen nationalen Umsetzungen der EPBD in den einzelnen Mitgliedsstaaten. Das Symposium will auch klären, welche Fortschritte für die Zukunft hier möglich sind."

Nähere Informationen zum Symposium
Das Symposium "Building EQ - Linking EPBD and Commissioning" findet am 1. Oktober 2009 von 10-17:30 Uhr in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin statt. Am Vorabend ist dort um 19 Uhr ein Stehempfang. Experten aus Ungarn, USA, Japan, Finnland, den Niederlanden und Deutschland halten Übersichtsvorträge und diskutieren mit den Teilnehmern. Zielgruppen sind unter anderem Facility Manager, Immobiliengesellschaften, Planer, Energieagenturen und Energieberater. Die Teilnahmegebühr beträgt 320 Euro. Detailprogramm und Anmeldung unter www.BuildingEQ.eu oder Tel. +49 228 34 74 98
Informationsmaterial:
Fraunhofer ISE, Presse und Public Relations
Tel. +49 (0) 7 61/45 88-51 50,
Fax +49 (0) 7 61/45 88-93 42
E-Mail: info@ise.fraunhofer.de
Ansprechpartner für weitere Informationen:
Projektleiter
Dipl.-Ing. Christian Neumann, Fraunhofer ISE
Tel. +49 (0) 7 61/45 88-54 65
Fax +49 (0) 7 61/45 88-90 00

Karin Schneider | idw
Weitere Informationen:
http://www.buildingeq-online.net
http:// www.ise.fraunhofer.de
http://www.BuildingEQ.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics