Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bürgermeister zwischen Haushaltsdisziplin und Modernisierungsdruck

24.11.2011
8. WirtschaftsWoche Jahrestagung „Neustart Kommune“.
31. Januar und 1. Februar 2012, Pullmann Berlin Schweizerhof, Berlin
Eine Milliarde Euro Mehreinnahmen für Städte und Gemeinden, so die Prognose der Steuerschätzer für 2012. Trotz dieses Einnahmezuwachses schauen viele Bürgermeister besorgt auf ihre Finanzlage. Die Haushaltskonsolidierung bleibt in vielen Kommunen die dringendste Aufgabe und wird durch die Finanzkrise weiter erschwert.

Jüngst kündigte der Kommunalfinanzierer WL-Bank an, Städten und Gemeinden, die unter einem Nothaushalt stehen, keine Kredite mehr zu gewähren. Neben der Haushaltskonsolidierung sind Kommunen aufgefordert, ihre Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche zu verbessern, ihre Infrastrukturen zu modernisieren und die Energiewende voranzutreiben.

Auf der 8. WirtschaftsWoche Jahrestagung „Neustart Kommune“ (31. Januar bis 1. Februar 2012, Berlin) diskutieren rund 200 kommunale Entscheidungsträger über die vielseitigen kommunalen Herausforderungen von der Gemeindefinanzierung über eine aktive Bürgerbeteiligung bis zur Energiewende und einer modernen Verwaltung. Zum Auftakt der etablierten Jahrestagung präsentiert der politische Ressortleiter der WirtschaftsWoche, Konrad Handschuh, das aktuelle Städteranking der WirtschaftsWoche, das gemeinsam mit der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und IW Consult erhoben wird.

Gemeindefinanzierung

Die Perspektiven der Kommunalfinanzierung angesichts der europäischen Schuldenkrise, verschärfter Eigenkapitalanforderungen an die Banken und der Diskussion um einen kommunalen Stärkungspakt zeigen Dr. Jörg Hopfe (NRW.BANK) und Ferdinand Aßhoff (Bezirksregierung Arnsberg) auf. Die Möglichkeiten einer Kommunalanleihe als alternativer Finanzierungsquelle zum Liquiditätskredit beschreibt der Stadtkämmerer der Stadt Essen, Lars Martin Klieve.

Staatssekretär Rudolf Zeeb (Ministerium des Inneren des Landes Brandenburg) und Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse (Stadt Ludwigshafen) führen die Diskussion der Gemeindefinanzierung zwischen Ländern und Gemeinden weiter.

Kommunen als wichtiger Bestandteil der Energiewende

Die Potenziale, die sich aus der Umstellung auf erneuerbare und dezentrale Energieerzeugungsstrukturen für Städte und Gemeinde ergeben, beschreibt Dr. Gerd Landsberg (Deutscher Städte- und Gemeindebund). Am Beispiel der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm zeigt Matthias Berz (SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm), wie die Energiewende das Geschäftsmodell eines Stadtwerkes verändern kann. Er zeigt auch, wie der Ausbau der erneuerbaren Energien mit genossenschaftlichen Modellen bürgernah gestaltet werden kann.

Das Programm ist abrufbar unter:
www.neustart-kommune.de


Weitere Informationen zum Programm
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für WirtschaftsWoche-Veranstaltungen
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


Handelsblatt und Wirtschaftswoche Veranstaltungen
EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM.

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.neustart-kommune.de
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018
20.06.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics