Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BTU-Forschungskooperation zur Nutzbarmachung von Industrierobotern in der spanenden Bearbeitung

19.09.2012
Konsortium des EU-Forschungsprojektes COMET trifft sich an der BTU Cottbus

Am 27. und 28. September 2012 treffen sich die insgesamt 14 Partner des EU-Forschungsprojektes COMET zu ihrem 7. General Assembly Meeting an der BTU Cottbus.

An dem Projekt arbeiten Wissenschaftler aus Deutschland, Schweden, Griechenland und Italien sowie Industriepartner aus Frankreich, Tschechien, Belgien und Großbritannien zusammen.

Ziel des COMET Projektes ist die Nutzbarmachung von Industrierobotern für die spanende Bearbeitung, insbesondere zum Fräsen. Industrieroboter bieten durch ihren großen Arbeitsraum, ihre hohe Flexibilität und ihre – im Vergleich zu Werkzeugmaschinen – geringen Investitionskosten eine gute Basis für Fräsanwendungen.

Allerdings werden sie aufgrund ihrer unzureichenden Genauigkeit und Steifigkeit sowie wegen des Mangels an geeigneten Programmieranwendungen in der Industrie nur in Spezialanwendungen, meist für weiche Werkstoffe wie Holz oder Kunststoff eingesetzt. Mit dem im Projekt entwickelten modularen Ansatz sollen nun auch Werkstoffe wie Aluminium, Stahl oder Nickellegierungen mittels Industrierobotern passgenau bearbeitet und wirtschaftlich zur Anwendung gebracht werden.

Das Projekt zeichnet sich durch eine hohe Anzahl von insgesamt acht Forschungs- und Demonstrationsroboterzellen aus, in denen die entwickelten Methoden zur Fertigung realer Bauteile aus dem Werkzeugbau sowie der Luftfahrt- und Automobilindustrie getestet werden.

Von Seiten der BTU Cottbus werden die Projektaufgaben vom Lehrstuhl Automatisierungstechnik unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Ulrich Berger bearbeitet. Das Projektteam der BTU ist für die technische Koordination des Gesamtprojekts sowie für das Arbeitspaket Robotermodellierung verantwortlich. Zur Identifikation der für die Modellierung benötigten Parameter, wie beispielsweise Getriebespiel, Steifigkeiten und Reibungseinflüsse, wurden Messmethoden entwickelt, die mit einem, auch für einen Industrieanwender vertretbaren Aufwand, durchgeführt werden können. In den Laboren des Lehrstuhls wurde zur Entwicklung und zum Test dieser Methoden eine Roboterfräszelle aufgebaut. Außerdem werden hier Demobauteile für den Werkzeugbau, u.a. aus gehärtetem Stahl, dem anspruchsvollsten der im Projekt verwendeten Materialien, gefertigt.
Das Projekt “COMET: Plug-and-produce COmponents and METhods for adaptive control of industrial robots enabling cost effective, high precision manufacturing in factories of the future” wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des 7. Forschungsrahmenprograms als Teil des „European Economic Recovery Pan“ (EERP) in der Gruppe „Factories of the Future“ kofinanziert. Die Förderung beträgt insgesamt 5,3 Mio. Euro und die Projektlaufzeit drei Jahre, von September 2010 bis Februar 2013. Die Projektkoordination liegt bei dem Softwareanbieter Delcam plc.

Weitere Informationen
Dipl.-Ing. Christian Lehmann, BTU Cottbus, Lehrstuhl Automatisierungstechnik, Tel: (0355) 69-2426, E-Mail: lehmann.christian@tu-cottbus.de,
http://www.comet-project.eu oder unter
http://www.youtube.com/user/COMETproject

Iris Mrosk | idw
Weitere Informationen:
http://www.comet-project.eu
http://www.youtube.com/user/COMETproject

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht IMTC 2015: Internationale Fachtagung im Kompetenzfeld Leichtbau
06.07.2015 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Rheumatologen tagen in Bremen: Fortschritte in der Rheuma-Therapie und neue Impfempfehlungen
06.07.2015 | Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Windturbinen unter Brücken sind sinnvoll

Ansatz für dicht verbaute oder schützenswerte Gebiete attraktiv

Laut einem spanisch-britischen Forscherteam wäre es sinnvoll, unter großen Brücken Windturbinen zur Stromgewinnung zu verbauen. Denn Modellrechnungen am...

Im Focus: Forschungsschiff Heincke seit 25 Jahren im Dienst der Wissenschaft

Ein Vierteljahrhundert alt, über 900.000 Kilometer (488.842 nautische Meilen) gefahren und trotzdem auf dem neuesten wissenschaftlichen und technischen Stand: Die Indienststellung des Forschungsschiffes Heincke jährt sich am 8. Juli 2015 zum 25. Mal.

Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), das die Heincke betreibt, nehmen ebenso regelmäßig an...

Im Focus: Solardächer produzieren Strom für Fahrzeuge

Studentische Industriekooperation zwischen HAW Hamburg und Webasto erarbeitet Ergebnisse für EU-Zertifizierungsprozess von Solardächern zur Verbesserung der Öko-Bilanz von Fahrzeugen.

Unter der Leitung von Dr.-Ing. Volker Skwarek, Professor für technische Informatik an der HAW Hamburg, erarbeiteten sechs Studierende des...

Im Focus: Viaducts with wind turbines, the new renewable energy source

Wind turbines could be installed under some of the biggest bridges on the road network to produce electricity. So it is confirmed by calculations carried out by a European researchers team, that have taken a viaduct in the Canary Islands as a reference. This concept could be applied in heavily built-up territories or natural areas with new constructions limitations.

The Juncal Viaduct, in Gran Canaria, has served as a reference for Spanish and British researchers to verify that the wind blowing between the pillars on this...

Im Focus: Aus alt mach neu - Rohstoffquelle Elektroschrott

Der Markt für Unterhaltungselektronik boomt: Rund 60 Millionen Fernsehgeräte wurden im letzten Jahr in Europa verkauft. Früher oder später werden sie zurückkehren – als Elektroschrott.

Die Recycling-Industrie hat darauf reagiert: Kupfer, Aluminium, Eisen- und Edelmetalle sowie ausgewählte Kunststoffe werden bereits wiederverwertet. Allerdings...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IMTC 2015: Internationale Fachtagung im Kompetenzfeld Leichtbau

06.07.2015 | Veranstaltungen

Rheumatologen tagen in Bremen: Fortschritte in der Rheuma-Therapie und neue Impfempfehlungen

06.07.2015 | Veranstaltungen

9. Aachener Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung

06.07.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Streik der zellulären Müllabfuhr

06.07.2015 | Biowissenschaften Chemie

Proteintransport in die zellulären Kraftwerke

06.07.2015 | Förderungen Preise

67 Siemens-Windturbinen und Langzeit-Wartung für Offshore-Projekt Veja Mate

06.07.2015 | Unternehmensmeldung