Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Britisch-Deutsches National Astronomy Meeting 2012 in Manchester

31.01.2012
Vom 27. bis 30. März 2012 treffen sich rund 600 Astronomen und Weltraumforscher an der Universität Manchester zum National Astronomy Meeting 2012 (NAM 2012), einer der größten europäischen Konferenzen der professionellen Astronomie.
Die diesjährige NAM wird gemeinsam veranstaltet von der britischen Royal Astronomical Society und der Astronomischen Gesellschaft (AG) aus Deutschland. Die NAM 2012 findet zusammen mit den Treffen der UK Solar Physics (UKSP) und der Magnetosphere Ionosphere Solar-Terrestrial Physics (MIST) statt.

Auf der Konferenz präsentieren führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler faszinierende neue Erkenntnisse aus den verschiedensten Bereichen aktueller astronomischer Forschung. Zu diesen Gebieten zählen die Erforschung des Anstiegs der Sonnenaktivität und sein Einfluss auf das Weltraumwetter, die Entstehung und Entwicklung von Planetensystemen, die Chancen für das Auffinden von Leben im Universum, Astroteilchenphysik, Kosmologie, oder das neue Gebiet der Gravitationswellenastronomie. Weiterhin befasst man sich mit Bildung und Öffentlichkeitsarbeit.
Öffentliche Veranstaltungen einschließlich eines populären Abendvortrages werden die wissenschaftlichen Sitzungen und Präsentationen begleiten.
Einzelheiten zur Tagung sowie das vollständige aktuelle Programm finden Sie unter http://www.jodrellbank.manchester.ac.uk/meetings/nam2012/

Vertreter der Medien sind herzlich auf dem Meeting willkommen. Bitte registrieren Sie sich kostenlos bei Robert Massey (Kontaktdaten: siehe unten). Presseräume stehen für die Dauer der Konferenz zur Verfügung - von 9 Uhr am Dienstag, dem 27. März, bis um 12 Uhr am Donnerstag, dem 30. März.
Die Konferenz wird finanziert durch die RAS, die AG, dem Science and Technology Facilities Council (STFC) und der Universität Manchester.

Weitere Hinweise für Journalisten:

NAM 2012: http://www.jodrellbank.manchester.ac.uk/meetings/nam2012/
RAS: http://www.ras.org.uk
AG: http://www.astronomische-gesellschaft.org
STFC: http://www.stfc.ac.uk
UKSP: http://www.uksolphys.org
Universität Manchester: http://www.manchester.ac.uk/

Kontakt:

Dr. Robert Massey
Royal Astronomical Society
Tel.: +44 (0)20 7734 3307 / 4582 x214
Mobil: +44 (0)794 124 8035
Email: rm@ras.org.uk

Dr. Klaus Jäger (Pressesprecher der Astronomischen Gesellschaft)
Max-Planck-Institut für Astronomie, Heidelberg
Tel.: +49 (0) 6221 528 379
Email: pressereferent@astronomische-gesellschaft.de
Hintergrundinformationen:

Die Astronomische Gesellschaft (AG)...
wurde 1863 gegründet und ist eine moderne astronomische Organisation mit mehr als 800 Mitgliedern, die sich der Förderung der Astronomie und Astrophysik widmet und die Vernetzung der Astronomen – national und international - unterstützt. Zu den wichtigsten Aktivitäten der AG zählen: die Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen, die Herausgabe von Publikationen, die Förderung junger Astronomen, die Auszeichnung hervorragender Wissenschaftler, sowie die Öffentlichkeitsarbeit und Bildung. Weitere Informationen unter http://www.astronomische-gesellschaft.de.

Die Royal Astronomical Society...
...wurde 1820 gegründet, unterstützt und fördert das Studium der Astronomie, der Sonnensystemforschung, der Geophysik und verwandte Gebiete aus der Wissenschaft. Die RAS organisiert wissenschaftliche Tagungen, publiziert internationale Forschungs- und Review-Journale, würdigt herausragende Leistungen durch Auszeichnungen und Preise, unterhält eine große Bibliothek, unterstützt die Bildung durch finanzielle Förderungen und Öffentlichkeitsarbeit und vertritt die britische Astronomie national und international. Ihre mehr als 3500 Mitglieder (mit etwa einem Drittel in Übersee) sind u.a. Wissenschaftler an Universitäten, Observatorien und Laboratorien, sowie Historiker der Astronomie.

Das Science and Technology Facilities Council...
...fördert die Rolle Großbritanniens an vorderster Front internationaler Wissenschaft sowie die Erforschung einiger der wichtigsten Herausforderungen der Gesellschaft wie die zukünftige Energieversorgung, den Klimawandel und die weltweite Sicherheit. Das STFC hat ein breites wissenschaftliches Arbeitsfeld und arbeitet zusammen mit akademischen und industriellen Einrichtungen in den Bereichen Materialwissenschaften, weltraum- und bodengebundener Astronomie, Laser-wissenschaften, Mikroelektronik, Wafertechnologien, Teilchen- und Kernphysik, alternativer Energien, Radiokommunikation und Radar. Das STFC ermöglicht britischen Wissenschaftlern den Zugang zu führenden internationalen Wissenschaftseinrichtungen wie z.B. der Europäischen Südsternwarte..

Die englische Version dieser Pressemitteilung finden Sie unter
http://www.ras.org.uk/news-and-press/219-news-2012/2065-uk-germany-joint-national-astronomy-meeting-2012-1st-media-announcement

Dr. Klaus Jäger | idw
Weitere Informationen:
http://www.ras.org.uk
http://www.astronomische-gesellschaft.de

Weitere Berichte zu: Astronom Astronomical Astronomie Astronomy Manchester NAM Physic Ras STFC Science TV information technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise