Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Branchentreffen mit Brisanz - 9. CAR Symposium

08.12.2008
Die globale Automobilkrise lässt die Weltmärkte zittern. Zu einem Branchentreffen mit Brisanz lädt deshalb Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen ein, wenn am 27. und 28. Januar die großen Automobilhersteller und zahlreiche Experten zum 9. Internationalen CAR Symposium in den Bochumer RuhrCongress kommen.

Es werden mehr als 100 Unternehmensvertreter erwartet, vom Hersteller bis zum Zulieferer, die das offene Gespräch mit dem Fachpublikum suchen. Diskutiert wird, mit welchen Aktionen die Unternehmen, angesichts der Talfahrt der Automärkte, gegensteuern können, wann mit einer Stabilisierung der Märkte gerechnet werden kann und wie die Politik eingreifen muss. Hauptredner sind der Vorstandsvorsitzende der Audi AG, Rupert Stadler, der Präsident von Ford Europa, John Fleming sowie Frank Stronach, Gründer und Chairman von Magna International.

Das CAR Symposium bietet Managern die Chance, wichtige Anpassungen mit einem breiten Expertenumfeld zu diskutieren. Prof. Dudenhöffer: "Leitmotive des Kongresses sind Produkte, Prozesse, Personal. Es geht darum, nachhaltig Wettbewerbsvorteile zu gestalten." Für die Diskussionsrunden und Vorträge werden handfeste existenzielle Fragestellungen erwartet, zum Beispiel: "Wie können wir es schaffen, die wichtigen Investitionen in 'das grüne Auto' weiterzuführen, um dann nach 2010 vom neuen Aufschwung der Branche zu profitieren?"

Zusätzlich geben 13 Infoshops und Fallstudien zu den verschiedensten Themen Detailinformationen. Zwei Podiumsdiskussionen runden das Angebot ab. Die begleitende Fachausstellung bietet reichlich Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit Branchenkollegen. Der Eintritt zum CAR-Symposium ist kostenpflichtig (450 Euro zzgl. MwSt. für den Besuch der Vorträge, Fachausstellung und Infoshops, die Tagungsunterlagen, einschließlich Bewirtung und Vorabend-Veranstaltung).

Für Studierende aller Fachbereiche kostenlos ist der Zutritt zur größten Recruiting-Messe der Automobilwirtschaft am 27. Januar, die Ministerpräsident Jürgen Rüttgers eröffnen wird. Es werden sich alle deutschen Autobauer, von Audi über Porsche bis Volkswagen, und auch Importeure präsentieren sowie Karrieremöglichkeiten vorstellen. Verbindliche Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen unter www.car.fh-gelsenkirchen.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Beate Kostka | idw
Weitere Informationen:
http://www.car.fh-gelsenkirchen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften