Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Böses“ Web 2.0 und Angriffe auf die Cloud: Jahrestagung der Arbeitsgruppe ai3 in der RUB

06.04.2011
Identitäts- und Datenschutz zwischen Sicherheitsanforderungen und -lücken

Cloud Computing, Web 2.0 und E-Government: Die gegenwärtig großen Trends und Entwicklungen im Internet stehen im Blickpunkt des Jahressymposiums der Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet (a-i3) an der RUB.

Gemeinsam mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik veranstaltet a-i3 die Tagung „Identitäts- und Datenschutz zwischen Sicherheitsanforderungen und Sicherheitslücken“ (12. und 13. April 2011, Veranstaltungszentrum der RUB im Mensagebäude).

In zahlreichen Vorträgen geht es vor allem um hoch aktuelle Angriffsszenarien, zum Beispiel auf die „Cloud“, aber auch um wirksame Sicherheits- und Schutzmechanismen sowie um rechtliche Aspekte.

Programm im Internet

Anmeldungen zur Tagung sind noch bis zum 8.4. möglich. Das ausführliche Programm steht im Internet unter: http://www.a-i3.org

Vor- und Nachteile des Netzes

Moderne Technologien bieten viele Vorteile, etwa beim Cloud Computing: Daten und Anwendungen liegen physisch nicht auf dem eigenen PC, sondern bei einem Diensteanbieter in der Cloud (engl. Wolke) und können von jedem Ort aus per Internetverbindung abgerufen werden. Doch wie sicher ist das? Und was passiert, wenn Hacker die Cloud knacken? Auch die beliebten sozialen Netzwerke wie Facebook können zur Stolperfalle werden und bergen Gefahren bis hin zur „digitalen Schutzgelderpressung“. Welche Angriffsszenarien es derzeit gibt und wie man sich schützen kann, das erörtern Wissenschaftler und Experten aus der Praxis auf dem Symposium von a-i3 und BSI. Zu Gast an der RUB sind unter anderem Referentinnen und Referenten des Bundeskriminalamts, der Telekom AG, von Google, DENIC sowie Rechtsanwälte, Richter und Datenschützer.

Die Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet

Unter anderem gegründet vom Juristen Prof. Dr. Georg Borges und dem IT-Sicherheitsexperten Prof. Dr. Jörg Schwenk (beide Ruhr-Universität Bochum) ist a-i3 eine fachübergreifende Arbeitsgruppe, die das Thema Identitätsschutz und -missbrauch im Internet umfassend angeht. Die Wissenschaftler erforschen und entwickeln Gegenmaßnahmen, zudem klären sie die Öffentlichkeit über Gefahren und Risiken auf. Dazu informiert a-i3 beispielsweise über Methoden des Identitätsdiebstahls und -missbrauchs, erforscht und dokumentiert Angriffsszenarien und sucht nach technischen und rechtlichen Lösungen.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Georg Borges, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches und internationales Wirtschaftsrecht, insbesondere IT-Recht, Ruhr-Universität Bochum, Tel: 0234/32-26775, E-Mail: sekretariat@a-i3.org

Redaktion: Jens Wylkop

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.a-i3.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik
21.02.2017 | Westfälische Hochschule

nachricht Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?
21.02.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen