Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Böses“ Web 2.0 und Angriffe auf die Cloud: Jahrestagung der Arbeitsgruppe ai3 in der RUB

06.04.2011
Identitäts- und Datenschutz zwischen Sicherheitsanforderungen und -lücken

Cloud Computing, Web 2.0 und E-Government: Die gegenwärtig großen Trends und Entwicklungen im Internet stehen im Blickpunkt des Jahressymposiums der Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet (a-i3) an der RUB.

Gemeinsam mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik veranstaltet a-i3 die Tagung „Identitäts- und Datenschutz zwischen Sicherheitsanforderungen und Sicherheitslücken“ (12. und 13. April 2011, Veranstaltungszentrum der RUB im Mensagebäude).

In zahlreichen Vorträgen geht es vor allem um hoch aktuelle Angriffsszenarien, zum Beispiel auf die „Cloud“, aber auch um wirksame Sicherheits- und Schutzmechanismen sowie um rechtliche Aspekte.

Programm im Internet

Anmeldungen zur Tagung sind noch bis zum 8.4. möglich. Das ausführliche Programm steht im Internet unter: http://www.a-i3.org

Vor- und Nachteile des Netzes

Moderne Technologien bieten viele Vorteile, etwa beim Cloud Computing: Daten und Anwendungen liegen physisch nicht auf dem eigenen PC, sondern bei einem Diensteanbieter in der Cloud (engl. Wolke) und können von jedem Ort aus per Internetverbindung abgerufen werden. Doch wie sicher ist das? Und was passiert, wenn Hacker die Cloud knacken? Auch die beliebten sozialen Netzwerke wie Facebook können zur Stolperfalle werden und bergen Gefahren bis hin zur „digitalen Schutzgelderpressung“. Welche Angriffsszenarien es derzeit gibt und wie man sich schützen kann, das erörtern Wissenschaftler und Experten aus der Praxis auf dem Symposium von a-i3 und BSI. Zu Gast an der RUB sind unter anderem Referentinnen und Referenten des Bundeskriminalamts, der Telekom AG, von Google, DENIC sowie Rechtsanwälte, Richter und Datenschützer.

Die Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet

Unter anderem gegründet vom Juristen Prof. Dr. Georg Borges und dem IT-Sicherheitsexperten Prof. Dr. Jörg Schwenk (beide Ruhr-Universität Bochum) ist a-i3 eine fachübergreifende Arbeitsgruppe, die das Thema Identitätsschutz und -missbrauch im Internet umfassend angeht. Die Wissenschaftler erforschen und entwickeln Gegenmaßnahmen, zudem klären sie die Öffentlichkeit über Gefahren und Risiken auf. Dazu informiert a-i3 beispielsweise über Methoden des Identitätsdiebstahls und -missbrauchs, erforscht und dokumentiert Angriffsszenarien und sucht nach technischen und rechtlichen Lösungen.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Georg Borges, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches und internationales Wirtschaftsrecht, insbesondere IT-Recht, Ruhr-Universität Bochum, Tel: 0234/32-26775, E-Mail: sekretariat@a-i3.org

Redaktion: Jens Wylkop

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.a-i3.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics