Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMELV Innovationskongress Agrar 2012

26.04.2012
Mehr als 200 Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Landwirtschaft kamen am 23. und 24. April zum Innovationskongress Agrar 2012 in Berlin zusammen, um über die Verbesserung des Innovationsgeschehens zu beraten. Auf einem "Marktplatz der Innovationen" wurden ausgewählte Vorhaben aus dem Innovationsförderprogramm des BMELV vorgestellt.

Der Innovationskongress des Bundeslandwirtschaftministeriums (BMELV) brachte alle Beteiligten an einen Tisch: Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Landwirtschaft diskutierten zwei Tage über Innovationsfelder und Strategien, Innovationen effektiv in die Praxis umsetzen.

Alle Seiten waren sich einig, dass Kommunikation und Vernetzung das "A und O" der Innovationen sind. "Die Aufgabe der Innovationspartnerschaft wird es sein, zusammen mit allen Akteuren der Wertschöpfungskette erfolgreiche innovative Projekte bei der konkreten Umsetzung in die Praxis zu begleiten und zu unterstützen. Wir wollen gute Ideen und Entwicklungen schneller auf das Feld und in den Stall bringen", betonte Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner.

Sie erklärte, dass die BLE, die bereits Projektträgerin zur Umsetzung des BMELV-Innovationsförderprogramms ist, zukünftig auch als Vernetzungsstelle für Innovationspartnerschaften fungieren wird. BLE-Präsident Dr. Hanns-Christoph Eiden begrüßte die neue Aufgabe, denn "Innovation funktioniert nur, wenn in der Diskussion um die Themenbereiche unterschiedliche Kreise zusammen kommen und sich vernetzen."

BLE seit 2006 Projektträgerin für Innovationsförderung

Die BLE ist seit dem Jahr 2006 Projektträgerin für die Umsetzung des BMELV-Programms zur Innovationsförderung. Anfangs mit 5 Millionen Fördersumme, stehen heute 34 Millionen und voraussichtlich ab dem Jahr 2013 sogar 38 Millionen Euro Fördergelder zur Verfügung. Denn: "Innovationen sind der Wachstumsmotor der deutschen Wirtschaft", so Aigner.

Marktplatz stellt 13 innovative Erfolgsprojekte vor

Begleitend zum Innovationskongress wurden auf einem "Marktplatz der Innovationen" 13 ausgewählte Projekte der Innovationsförderung mit ersten Produkten und Prototypen aus erfolgreicher, anwendungsorientierter Forschung vorgestellt. Ein Highlight war "BoniRob", ein selbsttätiger Feldroboter, der auf den Feldern autonom an den einzelnen Pflanzen arbeitet und gezielt den Bedarf der Pflanzen erfasst. Projektnehmer ist das Landmaschinen-Unternehmen Amazone, das in diesem Jahr aus 2.000 Bewerbungen Preisträger des Wettbewerbs "365 Orte im Land der Ideen" ist.

Ein weiteres Highlight war eine neuartige Sortiermaschine für Weintrauben, die qualitätsmindernde Bestandteile aus Vollernter-Traubenlesegut entfernt und so zur Qualitätssicherung im Steillagenweinbau beiträgt. Die DLR Mosel verköstigte Weine, deren Trauben mit diesem optisch-maschinellen Sortiertisch selektiert worden waren. Partner dieses Verbundprojekts sind das Julius-Kühn Institut, das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (Mosel) sowie die Firma Clemens Maschinenfabrik.

Sektorstudie präsentiert

Auf dem Innovationskongress wurde außerdem die Sektorstudie "Untersuchung des Innovationssystems der deutschen Landwirtschaft" vorgestellt, die vom BMELV beauftragt worden war. Die Sektorstudie zeigt auf, dass viele Forschungs- und Entwicklungsprojekte vielversprechende Ergebnisse erzielen, dann aber vor der Markteinführung "stecken bleiben". Die verschiedenen Gründe wurden in der Studie identifiziert und in den drei Workshops themenorientiert diskutiert, um neue Wege zu schaffen, wie innovative Ideen in die Praxis umgesetzt werden können.

Tassilo von Leoprechting | idw
Weitere Informationen:
http://www.ble.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit
24.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics