Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMELV Innovationskongress Agrar 2012

26.04.2012
Mehr als 200 Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Landwirtschaft kamen am 23. und 24. April zum Innovationskongress Agrar 2012 in Berlin zusammen, um über die Verbesserung des Innovationsgeschehens zu beraten. Auf einem "Marktplatz der Innovationen" wurden ausgewählte Vorhaben aus dem Innovationsförderprogramm des BMELV vorgestellt.

Der Innovationskongress des Bundeslandwirtschaftministeriums (BMELV) brachte alle Beteiligten an einen Tisch: Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Landwirtschaft diskutierten zwei Tage über Innovationsfelder und Strategien, Innovationen effektiv in die Praxis umsetzen.

Alle Seiten waren sich einig, dass Kommunikation und Vernetzung das "A und O" der Innovationen sind. "Die Aufgabe der Innovationspartnerschaft wird es sein, zusammen mit allen Akteuren der Wertschöpfungskette erfolgreiche innovative Projekte bei der konkreten Umsetzung in die Praxis zu begleiten und zu unterstützen. Wir wollen gute Ideen und Entwicklungen schneller auf das Feld und in den Stall bringen", betonte Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner.

Sie erklärte, dass die BLE, die bereits Projektträgerin zur Umsetzung des BMELV-Innovationsförderprogramms ist, zukünftig auch als Vernetzungsstelle für Innovationspartnerschaften fungieren wird. BLE-Präsident Dr. Hanns-Christoph Eiden begrüßte die neue Aufgabe, denn "Innovation funktioniert nur, wenn in der Diskussion um die Themenbereiche unterschiedliche Kreise zusammen kommen und sich vernetzen."

BLE seit 2006 Projektträgerin für Innovationsförderung

Die BLE ist seit dem Jahr 2006 Projektträgerin für die Umsetzung des BMELV-Programms zur Innovationsförderung. Anfangs mit 5 Millionen Fördersumme, stehen heute 34 Millionen und voraussichtlich ab dem Jahr 2013 sogar 38 Millionen Euro Fördergelder zur Verfügung. Denn: "Innovationen sind der Wachstumsmotor der deutschen Wirtschaft", so Aigner.

Marktplatz stellt 13 innovative Erfolgsprojekte vor

Begleitend zum Innovationskongress wurden auf einem "Marktplatz der Innovationen" 13 ausgewählte Projekte der Innovationsförderung mit ersten Produkten und Prototypen aus erfolgreicher, anwendungsorientierter Forschung vorgestellt. Ein Highlight war "BoniRob", ein selbsttätiger Feldroboter, der auf den Feldern autonom an den einzelnen Pflanzen arbeitet und gezielt den Bedarf der Pflanzen erfasst. Projektnehmer ist das Landmaschinen-Unternehmen Amazone, das in diesem Jahr aus 2.000 Bewerbungen Preisträger des Wettbewerbs "365 Orte im Land der Ideen" ist.

Ein weiteres Highlight war eine neuartige Sortiermaschine für Weintrauben, die qualitätsmindernde Bestandteile aus Vollernter-Traubenlesegut entfernt und so zur Qualitätssicherung im Steillagenweinbau beiträgt. Die DLR Mosel verköstigte Weine, deren Trauben mit diesem optisch-maschinellen Sortiertisch selektiert worden waren. Partner dieses Verbundprojekts sind das Julius-Kühn Institut, das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (Mosel) sowie die Firma Clemens Maschinenfabrik.

Sektorstudie präsentiert

Auf dem Innovationskongress wurde außerdem die Sektorstudie "Untersuchung des Innovationssystems der deutschen Landwirtschaft" vorgestellt, die vom BMELV beauftragt worden war. Die Sektorstudie zeigt auf, dass viele Forschungs- und Entwicklungsprojekte vielversprechende Ergebnisse erzielen, dann aber vor der Markteinführung "stecken bleiben". Die verschiedenen Gründe wurden in der Studie identifiziert und in den drei Workshops themenorientiert diskutiert, um neue Wege zu schaffen, wie innovative Ideen in die Praxis umgesetzt werden können.

Tassilo von Leoprechting | idw
Weitere Informationen:
http://www.ble.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit