Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF-Fachtagung „Arbeit in der digitalisierten Welt“: Die Anmeldefrist endet am 6. Mai 2015

30.04.2015

Fast 42 Millionen Menschen sind in Deutschland erwerbstätig – so viele wie noch nie in der Geschichte unseres Landes. Zwei Drittel davon erleben bereits heute den Wandel ihrer Arbeitswelt durch die Digitalisierung. Die fortschreitende Technisierung lässt die Grenzen zwischen virtueller und realer Arbeitswelt zunehmend verschwimmen. Die Chancen, die sich daraus für die Zukunft der Arbeit entwickeln, gilt es für den Wirtschaftsstandort Deutschland und die Gesellschaft bestmöglich zu nutzen. Doch es sind auch noch etliche Herausforderungen zu meistern. Mit unserer Tagung möchten wir insbesondere den Gestaltungsauftrag der Politik unterstreichen.

Die Erfolge des Wirtschaftsstandortes Deutschland werden auch künftig stark davon abhängen, inwieweit es Wirtschaft und Gesellschaft gelingt, die mit der fortschreitenden Digitalisierung einhergehenden Veränderungen konstruktiv zu nutzen.


BMBF-Fachtagung „Arbeit in der digitalisierten Welt“

Bernd Müller – Fotografie, Augsburg

Für Beschäftigte und Unternehmen ist der zunehmende Einsatz neuer Technologien mit einem Wandel ihrer spezifischen Aufgaben wie auch der gesamten Arbeitswelt verbunden.

Die daraus hervorgehenden Fragestellungen wie globale Wettbewerbsfähigkeit, Ressourceneffizienz, Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf, Partizipation und vor allem Kompetenzentwicklung finden zunehmend Eingang in den öffentlichen Diskurs um Wachstum und Wohlstand.

Ein leichterer Zugang zur Arbeit mit mehr Möglichkeiten für ein selbstbestimmtes und anspruchsvolles Arbeiten dient sowohl den Unternehmen als auch den Beschäftigten.

Das BMBF verbindet mit dieser Tagung das Ziel, mit guten Praxisbeispielen aus Unternehmen zu zeigen, wie wirtschaftlicher Nutzen entstehen kann und wie Unternehmen und Forschung gemeinsam an neuen Lösungen in diesem Themenfeld arbeiten.

Frau Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, eröffnet die Veranstaltung.
Die einführenden Vorträge werden gehalten von Reiner Hoffmann, Bundesvorsitzender des DGB, Ingo Kramer, Präsident der BDA und Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft.

Des Weiteren werden am ersten Tag in zehn Sessions Themen und Aspekte vertieft, die unterschiedliche Veränderungen in der Arbeitswelt mit jeweils erheblichen Auswirkungen auf alle Wirtschafts- und Gesellschaftsbereiche beinhalten.

Im Fokus stehen Themen wie „Gestaltungsspielräume für Arbeit durch Automatisierung erweitern“, „Sicher und gesund arbeiten in der digitalisierten Welt“, „Digital Working und Crowd Working: Neue Arbeits- und Beschäftigungsformen heute und für die Zukunft“, „Digitale Belegschaften, digitale Arbeitsplätze … digitale Führung?“. Hochkarätige Redebeiträge und Diskussionen ergänzen am 2. Tag das Programm.

Die Fachtagung findet statt
am 28. und 29. Mai 2015 im
bcc Berlin Congress Center
10178 Berlin

Aktuelle Informationen zur BMBF-Fachtagung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://www.tagung-arbeitsforschung.de.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Referat 512 "Forschung für Produktion, Dienstleistung und Arbeit" hat den Projektträger im DLR mit der inhaltlichen Konzeption und Organisation der Tagung beauftragt.

Ansprechpartnerin beim Projektträger im DLR:
Ursula Meyer
Tel.: 0228 3821-1167
ursula.meyer@dlr.de.

Der Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat sich auf Dienstleistungen zur Förderung von Forschung, Innovation und Bildung spezialisiert. Als einer der größten Projektträger Deutschlands unterstützt er Landes- und Bundesministerien bei der Umsetzung von Forschungsförderprogrammen, ist für die Europäische Kommission, Stiftungen und Verbände tätig.

Weitere Informationen:

http://www.tagung-arbeitsforschung.de

Petra Richter | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik