Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Blicke in die „Schaltzentrale“ der menschlichen Emotionen

13.08.2010
Psychologen der Universität Jena laden Doktoranden zum Erfahrungsaustausch ein

Mit modernen bildgebenden Verfahren wie der Kernspintomographie gelingen Wissenschaftlern inzwischen faszinierende Einblicke in die Funktionsweise des menschlichen Gehirns. Zusätzliche Rückschlüsse auf die Arbeitsweise unseres Denkorgans liefern zudem Krankheitsbilder, etwa von Schlaganfall-Patienten oder Autisten. In Jena erforschen zahlreiche Wissenschaftler unter anderem einen Teil der vorderen Großhirnrinde, der als anteriorer cingulärer Kortex bezeichnet wird.

„In diesem Teil der Großhirnrinde werden Informationen verarbeitet und er spielt eine wichtige Rolle bei der Verarbeitung und Regulation von Emotionen“, sagt Prof. Dr. Wolfgang Miltner von der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Geregelt wird in diesem Hirnteil beispielsweise, wie gut ein Mensch mit Angst, Freude, Ekel oder Ärger umgehen kann.

Prof. Miltner, Inhaber des Lehrstuhls für Biologische und Klinische Psychologie, lädt gemeinsam mit seinem Mitarbeiter Prof. Dr. Thomas Weiß von der Uni Jena und Prof. Dr. Johannes S. Hewig von der Universität Würzburg zur Herbst-Schule „Kognitive, affektive und nociceptive Funktionen des anterioren cingulären Kortex“ auf Schloss Oppurg ein. Zwischen dem 25. und 28. November werden sich dort Doktoranden aus verschiedenen deutschen Universitäten mit den unterschiedlichen Funktionen des anterioren cingulären Kortex beschäftigen. Der Clou dabei: Die Jenaer Doktoranden haben von sich aus eine Initiative gestartet, um mit den Experten des Fachgebietes in Austausch treten zu können. Um jedoch in den Genuss einer Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zu kommen, waren die Professoren als Antragsteller notwendig. Eine Aufgabe, der sich Miltner, Weiß und Hewig gern gestellt haben. Die DFG hat jetzt gut 35.000 Euro bewilligt, so dass 30 Nachwuchswissenschaftler an der Herbst-Schule teilnehmen können.

Als Experten sagten bereits Prof. Dr. Brent A. Vogt von der Upstate University of New York, Prof. Dr. Mats Fredrikson von der Uppsala University aus Schweden, Prof. Dr. Edmund T. Rolls vom Oxford Centre for Computational Neuroscience, Prof. Dr. Christian Büchel vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Prof. Dr. Matthews Rushworth von der Universität Oxford und Prof. Dr. Markus Ullsperger von der Radbound University Nijmegen ihre Mitwirkung zu. Auf Schloss Oppurg werden diese Spezialisten nicht nur auf Psychologen treffen. Eingeladen zur „Autumn School“ sind Nachwuchswissenschaftler aus der Medizin, Biologie und anderen neurowissenschaftlichen Disziplinen. Voraussetzung für eine Bewerbung ist das Forschungsthema anteriorer cingulärer Kortex. Anmeldungen zur Autumn School sind bis zum 15. Oktober 2010 möglich.

Kontakt:
Prof. Dr. Wolfgang H. R. Miltner
Institut für Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Am Steiger 3, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 945140
E-Mail: miltner[at]biopsy.uni-jena.de

Stephan Laudien | idw
Weitere Informationen:
http://www.autumnschool2010.uni-jena.de

Weitere Berichte zu: Computational Neuroscience Emotion Großhirnrinde

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik