Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bleibt Hamburg das Hoch im Norden?

02.03.2011
16. IIR Immobilienstandort Hamburg 2011
30. und 31. März 2011, Le Royal Meridien Hamburg
Programm: www.iir.de/hamburg2011

Hamburg ist nach wie vor als internationaler Umschlagplatz für Waren und Dienstleistungen für Immobilieninvestoren interessant.

Laut einer Studie der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) mit dem Urban Land Institute (ULI) haben sich die Ertragsperspektiven an der Elbe im Vergleich zum Vorjahr weiter verbessert. Dennoch verliert die Hansestadt im europäischen Vergleich und muss seinen dritten Platz gegen den sechsten eintauschen. Auf dem 16. IIR Immobilienstandort Hamburg (30./31.03.2011, Hamburg) diskutieren die Key Player der Hamburger Immobilienszene über aktuelle Projekte im Investmentmarkt Hamburg, Trends im Büro- und Wohnungsmarkt sowie Hamburgs Position als Globalplayer im internationalen Vergleich.

Hamburger Immobilienmanagement

Rund 50 Prozent des Stadtgebietes befinden sich im Eigentum der Freien und Hansestadt Hamburg und ihrer öffentlichen Unternehmen. Über den An- und Verkauf von Grundstücken in Hamburg und welchen Beitrag die Stadt zur Schaffung von Flächen beiträgt, schildert Thomas Schuster (Freie und Hansestadt Hamburg). Die Perspektiven Hamburgs für 2011 und 2012 aus volkswirtschaftlicher Sicht betrachtet Jochen Intelmann (Sparkasse Hamburg).

Einzelhandel im Umbruch

2011 könnten sich die Umsätze der Hamburger Einzelhändler um 2,5 Prozent nominal oder 1,5 Prozent real auf rund 11,1 Milliarden Euro erhöhen, erklärte Ulf Kalkmann, der Geschäftsführer der Hamburger Einzelhandelsverbände gegenüber dem Hamburger Abendblatt. Doch generell müssen sich Einzelhändler auf einen strukturellen Wandel einstellen. Auf dem Branchentreff diskutiert Kalkmann mit Gerd Wilhelmus (ECE Development GmbH & Co. KG) und Friedrich Görtz (Ludwig Görtz GmbH) über den Umbruch im Einzelhandel.

Erfolgreiche Hamburger Projekte

"Die positive Entwicklung des Bezirkszentrums an der Großen Bergstraße zeigt die besondere Attraktivität, die Altona innerhalb Hamburgs auszeichnet", erklärte Jürgen Warmke-Rose, Bezirksamtsleiter Hamburg Altona, gegenüber dem Veranstalter. "Der Aufschwung des Altonaer Zentrums begann mit dem Mercado, das sich ideal in den Stadtteil einfügt und somit die Basis für weitere Einzelhandelsentwicklungen gelegt hat", ist sich Martin Mörl (Prelios Deutschland) sicher. Mörl, Warmke-Rose und Christian Gnotke (Ferox Projektentwicklung GmbH & Co. KG) diskutieren zusammen mit den Teilnehmern über die Revitalisierung der "Große Bergstraße" und die Quartiersentwicklung in Hamburg-Altona.

Das nördliche Überseequartier der Hafencity wird die stufenweise Fertigstellung der Häuser demnächst abschließen, während im südlichen Teil die Bauarbeiten gestartet sind. Über den aktuellen Stand beim Hamburger Überseequartier spricht Dr. Claudia Weise (Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft).

Ihre Ansprechpartnerin:
Julia Batzing
Senior-Pressereferentin
IIR Deutschland - ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: + 49 (0) 211 96 86-3381
Fax: + 49 (0) 211 96 86-4381
E-Mail: presse@euroforum.com

IIR Deutschland
IIR Deutschland bietet hochwertige berufliche Weiterbildung in Form von Kongressen, Foren, Konferenzen, Seminaren und Trainings an. Fach- und Führungskräfte können sich bei uns aus erster Hand praxisnah informieren, ihr Netzwerk vertiefen und erweitern. IIR Deutschland ist ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in Zug, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | IIR Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: Altona EUROFORUM IIR Immobilienstandort Informa Überseequartier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017
23.10.2017 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Die Zukunft der Luftfracht
23.10.2017 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Salmonellen als Medikament gegen Tumore

HZI-Forscher entwickeln Bakterienstamm, der in der Krebstherapie eingesetzt werden kann

Salmonellen sind gefährliche Krankheitserreger, die über verdorbene Lebensmittel in den Körper gelangen und schwere Infektionen verursachen können. Jedoch ist...

Im Focus: Salmonella as a tumour medication

HZI researchers developed a bacterial strain that can be used in cancer therapy

Salmonellae are dangerous pathogens that enter the body via contaminated food and can cause severe infections. But these bacteria are also known to target...

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magma sucht sich nach Flankenkollaps neue Wege

23.10.2017 | Geowissenschaften

Neues Sensorsystem sorgt für sichere Ernte

23.10.2017 | Informationstechnologie

Salmonellen als Medikament gegen Tumore

23.10.2017 | Biowissenschaften Chemie