Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biologen und Mediziner sprechen über fatale Bakterien

05.06.2015

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zu Pneumokokken und Streptokokken tauschen 60 Experten aus dem gesamten Bundesgebiet vom 11. bis zum 13. Juni in Rostock aus. Diese Bakterien gehören zu den weltweit gefährlichsten Krankheitserregern bei Mensch und Tier.

Pneumokokken und verschiedene Arten der Streptokokken begleiten den Menschen von Geburt an über das Kindesalter bis ins hohe Lebensalter, in dem schwindende Immunabwehrkräfte den Körper besonders anfällig machen.

Zu den am häufigsten auftretenden Infektionen zählen lokale Infektionen des Hals-Nasen-Ohren-Rachenraums, der oberen und tiefen Atemwege, die im täglichen Leben erworbene Lungenentzündung und Hautinfektionen wie Furunkel.

Hirnhautentzündungen, Blutvergiftungen, fatale Formen bis hin zum Absterben der Unterhaut und des Bindegewebes sind die schwerwiegendsten Krankheitsbilder dieser bakteriellen Erreger, die trotz guter Behandlungsmöglichkeiten mit Antibiotika dennoch einen hohen Leidensdruck für die Betroffenen sowie sehr hohe Sterblichkeitsraten mit sich bringen. Effektive Impfstoffe gibt es nur für Pneumokokken, die aber nur gegen einige der mehr als 90 verschiedenen Typen wirken.

Organisiert wird die Tagung im Radisson Blue Hotel von zwei ehemaligen Studienkollegen und nun in direkter Nachbarschaft in MV lehrenden Infektionsforschern. Prof. Dr. Sven Hammerschmidt ist Experte für Pneumokokken und leitet die Abteilung Genetik der Mikroorganismen im Interfakultären Institut für Genetik und Funktionelle Genomik der Universität Greifswald.

Prof. Dr. Bernd Kreikemeyer aus dem Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene der Universitätsmedizin Rostock hat eine Professur für Molekulare Bakteriologie und ist Experte für Gruppe-A-Streptokokken.

Die Infektionsmechanismen der Pneumokokken werden in Greifswald auch schwerpunktmäßig in einem Graduiertenkolleg aufgeklärt, das die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Bernd Kreikemeyer, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene, Universitätsmedizin Rostock, Tel.: 0381 494 5950

Prof. Dr. Sven Hammerschmidt, Interfakultäres Institut für Genetik und Funktionelle Genomforschung, Universität Greifswald, Tel.: 03834 864161

Pressekontakte:
Kerstin Beckmann, Universitätsmedizin Rostock, Tel.: 0381 494 5090

Jan Meßerschmidt, Universität Greifswald, Tel.: 03834 86 1150

Ingrid Rieck | Universität Rostock
Weitere Informationen:
http://www.uni-rostock.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017
24.07.2017 | Universität Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie