Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BIO- IT - GREEN TECH: BIG!

12.10.2010
Drei Branchen – eine Region – ein Event: Spitzentechnologie-Treffen in der Haute-Normandie

Das Business-Event B.I.G. Talents 2010 in Rouen für die Branchen Bio- und Informationstechnologien sowie Green Technologies findet am 17. und 18. November statt.

Es richtet sich sowohl an Unternehmen, die zur Umsetzung ihrer Projekte auf der Suche nach Know-how und konkreten Lösungen sind als auch an Projektträger und Unternehmensgründer, die nach Partnerschaften und Investoren suchen.

Die Veranstaltung ist in zwei Bereiche unterteilt: Der eine beherbergt Unternehmen, F&E-Labore und Bildungseinrichtungen und umfasst somit die wissenschaftlichen und technologischen Ressourcen.

Der zweite Teil ist der Ausstellungsbereich „Finanzierung und Beratung“ mit Inkubatoren und Angliederungen (Technologieparks, Immobilien), Banken, Kapitalinvestoren oder Business Angels sowie Handelskammern und Unternehmensberatungen.

Parallel zur Messe sind virtuelle Besichtigungen der größten Labore in Rouen und in der Region vorgesehen. Sie werden auf der B.I.G. Talents als Videokonferenz ausgerichtet, so dass bei den Besichtigungen ein direkter Austausch mit den Forschern stattfinden kann.

Auf dem Programm steht beispielsweise die Besichtigung von ‚Primacen‘, eine Forschungsplattform für Zellbildgebung. Das Europäische Institut für Peptid-Forschung IFRMP 23, Organisator des letzten Weltkongresses für Neuroendokrinologie in Rouen, kaufte diese Technik-Plattform, um disziplinübergreifende Forschungsarbeiten über Peptide und Proteine mit therapeutischem Potenzial durchzuführen.

„Primacen“ deckt mit sechs Bereichen ein breites Spektrum ab und bietet diese für eine große Wissenschafts-Community im In- und Ausland an. Eine weitere virtuelle Tour wird im Labor ‚Coria‘ angeboten. Das ‚UMR 6614 Coria‘ entstand unter der Aufsicht der Universität Rouen, der Ingenieurhochschule INSA Rouen und der Forschungsorganisation CNRS.

Es beschäftigt sich mit den Forschungsthemen: Verbrennung, Plasma, Turbulenzen und Transport von Skalaren, Strömung in Dispersionsphasen, Verschmutzung der Atmosphäre, Elektromagnetismus sowie Optik und Optronik. Das Institut für Werkstoffkunde Rouen und das Institut für organische Chemie IRCOF nehmen ebenso an den virtuellen Rundgängen teil.

Zu den jeweiligen Leitthemen werden Konferenzen angeboten, beispielsweise die Konferenz „Perkutane Implantation von Herzklappen“. Dieses minimal-invasive Verfahren trägt zur dauerhaften Behandlung von bisher inoperablen Hochrisikopatienten bei. Die Konferenz steht unter der Leitung von Prof. Hélène Eltchaninoff und Prof. Alain Cribier, Chef der Kardiologie des Universitätsklinikums in Rouen, das eine künstliche Aortenklappe mit nicht-chirurgischer Implantation entwickelt hat.

Die Konferenz wird ergänzt durch den Beitrag von Prof. Frédéric Anselme über Techniken der Elektrophysiologie. Vortragen wird auch Dipl. Ing. Toni Da Luz, Absolvent der Designschule Nantes Atlantique und Begründer des Projekts Mindflow. Sein Projekt widmet sich der Nutzung von taktilen Technologien, insbesondere bei industriellen Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt und in der Automobilindustrie. Nicolas Bouzou, Ökonom und Direktor der Gesellschaft für Wirtschaftsanalysen (Société d'Etudes Economiques, Asterès) wird über Trends und Chancen auf dem „grünen Markt“ sprechen. Im Rahmen des Business-Forums bieten die Veranstalter den Teilnehmern einen vorab definierten Zeitplan mit potenziellen Partnern an, darunter mit Hochschulen, Investoren oder begleitenden Organisationen.

Dieser Plan sieht jeweils 40-minütige Gespräche vor. Ebenso im Rahmenprogramm: „Der Runde Tisch“. Experten tauschen sich über Möglichkeiten der Gesamtfinanzierung aus und über Strukturen, die die Träger bei der Durchführung ihres Projekts begleiten können. Großunternehmen wie GDF Suez und SNC Renault Cleon, die Forschungsorganisation „Institut Carnot“ oder die Kompetenzzentren Mov‘eo und Nov@log haben ihre Teilnahme bereits angekündigt.

Weitere Informationen über das Programm und die Teilnehmer gibt es hier: www.big-talents.eu

Kontakt:

ADEAR Rouen Développement
Christian Marquis, Geschäftsführer
177 avenue de Bretagne
F – 76100 Rouen
Tel. : +33 2 32 81 20 30
Fax : +33 2 32 18 79 09
E-Mail : c.marquis@rouendev.com
Pressekontakt:
FIZIT – Das deutsche Pressebüro von Ubifrance
Französisches Generalkonsulat
Wirtschafts- und Handelsabteilung - Ubifrance
Nathalie Daube, Pressereferentin
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: n.daube@fizit.de

Nathalie Daube | FIZIT
Weitere Informationen:
http://www.fizit.de
http://www.rouen-developpement.com
http://www.big-talents.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer
24.11.2017 | Universität Paderborn

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie