Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bio-Imaging - 4. CeBiTec-Symposium

10.08.2009
Das Thema "Bio-Imaging" wird auf dem 4. Symposium des Centrums für Biotechnologie (CeBiTec) vom 25. bis 27. August im Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld diskutiert. Die Bielefelder Professoren Armin Gölzhäuser, Tim Nattkemper, Karsten Niehaus, Alfred Pühler und Markus Sauer leiten die wissenschaftliche Tagung.

Seit Robert Hooke 1665 das Buch "Micrographia" mit zahlreichen mikroskopischen Zeichnungen illustrierte und Antoni van Leeuwenhoek zur gleichen Zeit die ersten Mikroskope mit 260-facher Vergrößerung baute, hat die Mikroskopie die Entwicklung der modernen Biologie geprägt.

Unser heutiges "Bild der Zelle" verdanken wir wesentlich der mikroskopischen Analyse. Über 300 Jahre lang wurde die Technik der Mikroskopie kontinuierlich verbessert, auch wenn die Entwicklung neuer Ansätze stagnierte.

Getragen von der Biologie, der Physik und der Bioinformatik gibt es seit einigen Jahren eine Renaissance der Mikroskopie mit gänzlich neuen, innovativen und interdisziplinären Ansät-zen. Eine wesentliche Entwicklung in der Biologie ist die Entdeckung des grünfluoreszierenden Proteins (GFP), mit dem einzelne Proteine in einer lebenden Zelle sichtbar gemacht werden können - eine Entdeckung, für die im Jahr 2008 der Nobelpreis für Chemie verliehen wurde. Ein zweiter entscheidender Fortschritt kommt aus der Physik: Der deutsche Wissen-schaftler Stefan Hell brach kürzlich die lange für unverrückbar angenommene Auflösungsgrenze des Lichtmikroskops und erhielt dafür im Jahr 2008 den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis für die "Lichtmikroskopie in ungekannter Schärfe" von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Mit diesen neuen Techniken lassen sich nanoskopische Strukturen in lebenden Zellen sichtbar machen. Ein dritter Baustein, der von der Mikroskopie zum Imaging führt, ist die automatisierte Bildverarbeitung mit Hilfe der Informatik. Dadurch wird die Mikroskopie zu einem mächtigen Werkzeug der funktionellen Genomforschung. Mit Hilfe des grün-fluoreszierenden Proteins, hochauflösender Mikroskopie und einer automatisierten Bildverarbeitung können Lebensvorgänge in nie gekannter geometrischer wie zeitlicher Auflösung analysiert werden.

"Bio-Imaging" ist überaus aktuell, interdisziplinär und sowohl im Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) als auch in der Fakultät für Physik, der Technischen Fakultät wie auch der Fakultät für Biologie an der Universität Bielefeld gut verankert. Das 4. CeBiTec-Symposium bietet die hervorragende Möglichkeit, den nationalen und internationalen Stand auf diesem Forschungssektor zu bestimmen, eigene Ergebnisse einem internationalen Publikum zu präsentieren und die Zusammenarbeit in der Universität zu stärken.

Die Konferenzsprache wird Englisch sein.

Tagungszeiten:
25. August, 14.00 Uhr - 19.00 Uhr
26. August, 9.00 Uhr - 20.00 Uhr
27. August, 9.00 Uhr - 18.00 Uhr
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/2009/08-25-Niehaus.html
Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an den Leiter der Konferenz:
Prof. Dr. Karsten Niehaus, Universität Bielefeld
Fakultät für Bioloie
Tel: 0521 / 106-5631
E-Mail: karsten.niehaus@genetik.uni-bielefeld.de
Anfragen zur Tagungsorganisation beantwortet im Tagungsbüro des ZiF:
Trixi Valentin, Universität Bielefeld
Zentrum für Interdisziplinäre Forschung
Tel. 0521 / 106-27 69,
E-Mail: Trixi.Valentin@uni-bielefeld.de

Torsten Schaletzke | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/2009/08-25-Niehaus.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik