Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bio-Imaging - 4. CeBiTec-Symposium

10.08.2009
Das Thema "Bio-Imaging" wird auf dem 4. Symposium des Centrums für Biotechnologie (CeBiTec) vom 25. bis 27. August im Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld diskutiert. Die Bielefelder Professoren Armin Gölzhäuser, Tim Nattkemper, Karsten Niehaus, Alfred Pühler und Markus Sauer leiten die wissenschaftliche Tagung.

Seit Robert Hooke 1665 das Buch "Micrographia" mit zahlreichen mikroskopischen Zeichnungen illustrierte und Antoni van Leeuwenhoek zur gleichen Zeit die ersten Mikroskope mit 260-facher Vergrößerung baute, hat die Mikroskopie die Entwicklung der modernen Biologie geprägt.

Unser heutiges "Bild der Zelle" verdanken wir wesentlich der mikroskopischen Analyse. Über 300 Jahre lang wurde die Technik der Mikroskopie kontinuierlich verbessert, auch wenn die Entwicklung neuer Ansätze stagnierte.

Getragen von der Biologie, der Physik und der Bioinformatik gibt es seit einigen Jahren eine Renaissance der Mikroskopie mit gänzlich neuen, innovativen und interdisziplinären Ansät-zen. Eine wesentliche Entwicklung in der Biologie ist die Entdeckung des grünfluoreszierenden Proteins (GFP), mit dem einzelne Proteine in einer lebenden Zelle sichtbar gemacht werden können - eine Entdeckung, für die im Jahr 2008 der Nobelpreis für Chemie verliehen wurde. Ein zweiter entscheidender Fortschritt kommt aus der Physik: Der deutsche Wissen-schaftler Stefan Hell brach kürzlich die lange für unverrückbar angenommene Auflösungsgrenze des Lichtmikroskops und erhielt dafür im Jahr 2008 den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis für die "Lichtmikroskopie in ungekannter Schärfe" von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Mit diesen neuen Techniken lassen sich nanoskopische Strukturen in lebenden Zellen sichtbar machen. Ein dritter Baustein, der von der Mikroskopie zum Imaging führt, ist die automatisierte Bildverarbeitung mit Hilfe der Informatik. Dadurch wird die Mikroskopie zu einem mächtigen Werkzeug der funktionellen Genomforschung. Mit Hilfe des grün-fluoreszierenden Proteins, hochauflösender Mikroskopie und einer automatisierten Bildverarbeitung können Lebensvorgänge in nie gekannter geometrischer wie zeitlicher Auflösung analysiert werden.

"Bio-Imaging" ist überaus aktuell, interdisziplinär und sowohl im Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) als auch in der Fakultät für Physik, der Technischen Fakultät wie auch der Fakultät für Biologie an der Universität Bielefeld gut verankert. Das 4. CeBiTec-Symposium bietet die hervorragende Möglichkeit, den nationalen und internationalen Stand auf diesem Forschungssektor zu bestimmen, eigene Ergebnisse einem internationalen Publikum zu präsentieren und die Zusammenarbeit in der Universität zu stärken.

Die Konferenzsprache wird Englisch sein.

Tagungszeiten:
25. August, 14.00 Uhr - 19.00 Uhr
26. August, 9.00 Uhr - 20.00 Uhr
27. August, 9.00 Uhr - 18.00 Uhr
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/2009/08-25-Niehaus.html
Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an den Leiter der Konferenz:
Prof. Dr. Karsten Niehaus, Universität Bielefeld
Fakultät für Bioloie
Tel: 0521 / 106-5631
E-Mail: karsten.niehaus@genetik.uni-bielefeld.de
Anfragen zur Tagungsorganisation beantwortet im Tagungsbüro des ZiF:
Trixi Valentin, Universität Bielefeld
Zentrum für Interdisziplinäre Forschung
Tel. 0521 / 106-27 69,
E-Mail: Trixi.Valentin@uni-bielefeld.de

Torsten Schaletzke | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/2009/08-25-Niehaus.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung