Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bildungskultur - Zur Zukunft fachübergreifender Studienangebote

18.01.2011
Konferenz zur Bildungskultur fragt am 21. und 22. Januar nach den verschiedenen Konzepten eines Fachgrenzen überschreitenden Studiums

Studium generale, Studium integrale, Studium fundamentale - die Worte kennzeichnen den Wunsch, die Grenzen eines Studienfaches für einen fächerübergreifenden Blick zu öffnen. Die Universität Witten/Herdecke versteht sich dieser Idee verpflichtet. Daher hat sie von Anfang an mit dem Studium fundamentale ein Studienangebot für die Studierenden aller Fächer geschaffen. Dieser fachübergreifende Identitätskern, das interdisziplinäre Herzstück der UW/H hilft gegen professionelle Einäugigkeit

Was ist das für ein Bildungsbegriff, der dahinter steckt? Schließlich führen viele Universitäten solche Programme gerade ein. Wie muss ein fachübergreifendes Studienangebot heute konkret aussehen und wie kann die Qualität gewährleistet werden? Welche Struktur muss gegeben sein, um ein solches Programm anzubieten? Fragen wie diese werden Gegenstand der Konferenz

Bildungskultur - Zur Zukunft fachübergreifender Studienangebote
21. - 22. Januar an der Universität Witten/Herdecke
Alfred-Herrhausen-Str. 50
in Witten sein. Die Konferenz zeigt neben grundsätzlichen Überlegungen zum Thema Bildung auch die Geschichte des "Studium generale" und die Vorstellung verschiedener Konzepte von sechs weiteren Universitäten und Hochschulen. Kern der Veranstaltung ist ein Dialog über die Umsetzung und Weiterentwicklung dieser Konzepte und Angebote.

Verschiedene Bildungsbegriffe und Bildungskonzepte, ebenso das Thema der Persönlichkeitsentwicklung durch Bildung, werden in Vorträgen mit anschließender Diskussion zum Auftakt der Tagung betrachtet. Somit können unterschiedliche Auffassungen von universitärer Bildung genauer erarbeitet und herausgestellt werden. Inwieweit diese in den jeweiligen Konzepten von fachübergreifenden Angeboten einzelner Universitäten eingebaut sind, wird bei der Vorstellung exemplarischer Konzepte sichtbar werden. Ein Vortrag über die Geschichte des "Studium generale" zeigt hierbei übergreifende Zusammenhänge auf.

Der zweite Tag ist konkreten Verbesserungsmöglichkeiten fachübergreifender Studienangebote gewidmet. In Arbeitsgruppen fragen wir nach den Voraussetzungen, Problemen der Umsetzung, nötigen Zielen und den Möglichkeiten der Evaluierung eines solchen Angebotes. Die Ergebnisse werden zusammengetragen und im Plenum diskutiert. Ein Ausblick auf mögliche zukünftige Kooperationen zur Weiterentwicklung des "Studium generale" schließt die Konferenz.

Weitere Informationen bei Dr. Jens C. König, 02302 / 926-819,
jens.koenig@uni-wh.de
Den Flyer zur Tagung finden sie hier
http://www.uni-wh.de/uploads/media/Flyer_Bildungskonferenz_2011__2_.pdf

Kay Gropp | Uni Witten/Herdecke
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de/uploads/media/Flyer_Bildungskonferenz_2011__2_.pdf

Weitere Berichte zu: Bildungsbegriff Bildungskultur Studienangebot

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung