Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Big Data, big challenge

18.03.2015

90 Studierende nehmen am Daten-Wettbewerb „DataFest Germany“ vom 20.-22. März an der Universität Mannheim teil / Datensatz bleibt bis Freitag geheim

Je größer die Datenmenge, desto komplexer die Interpretation: An diesem Wochenende stellen sich rund 90 Studierende aus ganz Deutschland der Herausforderung, innerhalb von 48 Stunden aus einem umfangreichen Datensatz die besten Erkenntnisse zu gewinnen und zu visualisieren.

Gastgeber dieses ersten DataFests in Deutschland ist der Lehrstuhl für Statistik und sozialwissenschaftliche Methodenlehre der Universität Mannheim in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Statistik der LMU München, der Aachener Consulting Firma P3 group und der American Statistical Association (ASA).

Welchen Datensatz Prof. Dr. Frauke Kreuter vom Institut für Statistik und Dr. Christof Horn von der P3 group ausgewählt haben, bleibt bis zum Auftakt der Veranstaltung geheim. Bisherige DataFeste in den USA geben jedoch einen spannenden Vorgeschmack: Dort bestand die Herausforderung für die Studierenden beispielsweise darin, sich eigene Kriterien zu überlegen, nach denen sie den gewaltigen Datensatz des Police Departments von Los Angeles analysieren würden, um zu neuen Erkenntnissen über die Kriminalität in der Metropole zu gelangen. Bei einem anderen DataFest nahmen die Studierenden die Daten einer Online-Single-Börse unter die Lupe und konnten interessante Schlüsse über das Dating-Verhalten im Internet gewinnen.

„Datenmassen zu sammeln ist schon längst nicht mehr schwer, sie auszuwerten hingegen ist eine Kunst“, sagt Dr. Christof Horn von P3. „Um zu aussagekräftigen Ergebnissen zu kommen, müssen die Studierenden ihre Teamfähigkeit, ihre Kreativität und ihre praktische Analysefähigkeit unter Beweis stellen“, ergänzt Prof. Dr. Kreuter. Wie gut dies den Teilnehmern gelingt, wird sich am Sonntagmittag herausstellen. Dann nämlich präsentiert jedes Team seine Erkenntnisse und Visualisierungen einer kritischen Jury aus renommierten Daten-Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Im Anschluss verleiht die Jury Preise in den Kategorien „Best insight“, „Best visualization“ und „Best use of outside data“.

In den USA gehört das DataFest™ längst zum festen Angebot der American Statistical Association. Das erste DataFest der Welt fand 2011 an der University of California statt; viele andere Hochschulen, zum Beispiel die Duke University in North Carolina, griffen die Idee und das Konzept anschließend auf. Auch die Universität Mannheim kooperiert bei der Ausrichtung des ersten DataFestes Germany mit der ASA. Darüber hinaus wird die Veranstaltung vom Förderverein der Studierenden der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Mannheim, von der Initiative Open Data Rhein Neckar sowie vom Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften GESIS und dem Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung IAB unterstützt. Auch zahlreiche Wirtschaftsunternehmen stehen Pate, darunter Bosch, Ipsos, Infas 360, SAP und TOMTOM.

Das DataFest Germany wird künftig jährlich stattfinden, abwechselnd in Mannheim und München. Es wird flankiert von Aktivitäten beider Universitäten im Bereich Data Science. So ist in Mannheim kürzlich ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Kooperationsprojekt zur Einrichtung eines weiterbildenden internationalen Online-Studiums zu statistischen Methoden (IPSM) angelaufen und an der LMU wird derzeit ein regulärer Masterstudiengang in „Data Science“ vorbereitet.

Kontakt:
Karin Frößinger
Projekt IPSM
Professur für Statistik und sozialwissenschaftliche Methodenlehre
Universität Mannheim
68131 Mannheim
Phone: +49-621-181-3771
E-Mail: froessinger@uni-mannheim.de

Weitere Informationen:

http://sswml.uni-mannheim.de/Teaching/DataFest%20Germany/
http://www.amstat.org/education/datafest/
http://sswml.uni-mannheim.de/Research/Professional%20Studies%20in%20Survey%20Pra...

Katja Bär | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Höher - schneller - weiter: Der Faktor Mensch in der Luftfahrt
20.09.2017 | Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

nachricht Wälder unter Druck: Internationale Tagung zur Rolle von Wäldern in der Landschaft an der Uni Halle
20.09.2017 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Im Focus: Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen: Robuste Warnehmung dank intelligentem Sensormix

Schlechte Sichtverhältnisse bei Regen oder Schnellfall sind für Menschen und hochautomatisierte Fahrzeuge eine große Herausforderung. Im europäischen Projekt RobustSENSE haben die Forscher von Fraunhofer FOKUS mit 14 Partnern, darunter die Daimler AG und die Robert Bosch GmbH, in den vergangenen zwei Jahren eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden. Ziel ist, eine robuste und zuverlässige Wahrnehmung der Straßensituation unabhängig von der Komplexität und der Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Nach der virtuellen Erprobung des Systems erfolgt nun der Praxistest, unter anderem auf dem Berliner Testfeld für hochautomatisiertes Fahren.

Starker Schneefall, ein Ball rollt auf die Fahrbahn: Selbst ein Mensch kann mitunter nicht schnell genug erkennen, ob dies ein gefährlicher Gegenstand oder...

Im Focus: Ultrakurze Momentaufnahmen der Dynamik von Elektronen in Festkörpern

Mit Hilfe ultrakurzer Laser- und Röntgenblitze haben Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Garching bei München) Schnappschüsse der bislang kürzesten Bewegung von Elektronen in Festkörpern gemacht. Die Bewegung hielt 750 Attosekunden lang an, bevor sie abklang. Damit stellten die Wissenschaftler einen neuen Rekord auf, ultrakurze Prozesse innerhalb von Festkörpern aufzuzeichnen.

Wenn Röntgenstrahlen auf Festkörpermaterialien oder große Moleküle treffen, wird ein Elektron von seinem angestammten Platz in der Nähe des Atomkerns...

Im Focus: Ultrafast snapshots of relaxing electrons in solids

Using ultrafast flashes of laser and x-ray radiation, scientists at the Max Planck Institute of Quantum Optics (Garching, Germany) took snapshots of the briefest electron motion inside a solid material to date. The electron motion lasted only 750 billionths of the billionth of a second before it fainted, setting a new record of human capability to capture ultrafast processes inside solids!

When x-rays shine onto solid materials or large molecules, an electron is pushed away from its original place near the nucleus of the atom, leaving a hole...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Höher - schneller - weiter: Der Faktor Mensch in der Luftfahrt

20.09.2017 | Veranstaltungen

Wälder unter Druck: Internationale Tagung zur Rolle von Wäldern in der Landschaft an der Uni Halle

20.09.2017 | Veranstaltungen

7000 Teilnehmer erwartet: 69. Urologen-Kongress startet heute in Dresden

20.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Drohnen sehen auch im Dunkeln

20.09.2017 | Informationstechnologie

Pfeilgiftfrösche machen auf „Kommando“ Brutpflege für fremde Kaulquappen

20.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Frühwarnsystem für gefährliche Gase: TUHH-Forscher erreichen Meilenstein

20.09.2017 | Energie und Elektrotechnik