Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bielefeld im internationalen Fokus der Industriellen Biotechnologie

18.11.2010
Europäische Tagungsserie startet am 21. November an der Universität Bielefeld

Weltweit renommierte Experten und Nachwuchswissenschaftler aus mehr als 20 Nationen präsentieren vom 21. bis 24. November in Bielefeld aktuelle Ergebnisse und Trends zum Einsatz von Bakterien und Hefen für die Wertstoffproduktion aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Tagung "Mikroorganismen für die Industrielle Biotechnologie" ist Auftakt einer neuen Konferenzreihe der European Science Foundation (ESF) an der Universität Bielefeld.

Dem Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld ist es gelungen, eine jährlich stattfindende Wissenschafts-Konferenzserie der European Science Foundation (ESF) mit dem Thema „Advances in Industrial Biotechnology“ für die nächsten sechs Jahre fest nach Bielefeld zu holen. Unter dem Themenschwerpunkt „Industrielle Biotechnologie“ sollen in den nächsten zunächst sechs Jahren wissenschaftliche Tagungen am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZIF) stattfinden, in denen über aktuelle weltweite Forschungsergebnisse aus den Themenbereichen Mikrobielle Biotechnologie (Microbes & Industrial Biotechnology), Bioenergie (Sun to fuel technologies) und Zellkulturtechnologie (Cell culture technologies) berichtet und diskutiert wird.

Gemeinsames Ziel der Initiatoren, der Professoren Dr. Volker Wendisch, Dr. Alfred Pühler, Dr. Thomas Noll und Dr. Olaf Kruse war es, eine naturwissenschaftliche Konferenzserie von euro-päischem Spitzenniveau unter der Schirmherrschaft des CeBiTec nach Bielefeld zu holen. Mit dieser erfolgreichen Einwerbung einer europäischen Konferenzserie etabliert sich das CeBiTec ein weiteres Mal als ein bedeutendes Zentrum für Industrielle Biotechnologie-Forschung in Deutschland.

Die erste Staffel von drei Konferenzen in den Jahren 2010 bis 2012 beginnt am 21. November mit dem Thema „Microbes and Industrial Biotechnology“ („Mikroorganismen für die Industrielle Biotechnologie“) und findet aufgrund von Renovierungsarbeiten am ZiF dieses Jahr im PARK INN-Hotel in Bielefeld statt. Sie wird von Professor Dr. Volker Wendisch und Professor Dr. Alfred Pühler geleitet.

Internationale Herbstschule für Nachwuchsforscher
Im Anschluss an die internationale ESF-CeBiTec-Tagung findet im Rahmen einer Herbstschule ein Laborkurs am Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld statt. Hierzu werden insgesamt 24 Doktoranden und Postdoktoranden aus 14 Ländern dreier Kontinente anreisen. In vier Abteilungen sollen neueste Techniken auf den Gebieten der Hochdurchsatz-Sequenzierung und den sich anschließenden Genom- und Postgenomanalysen gezeigt werden. Der Laborkurs wird von der am CeBiTec angesiedelten Technologieplattform Genomforschung und Bioinformatik getragen.

Ein Rahmenprogramm bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Kontakte zwischen den CeBiTec-Doktoranden und den auswärtigen Wissenschaftlern zu knüpfen und - wo möglich - Kooperationen zu vereinbaren. Der experimentelle Kurs zur Weiterbildung des internationalen wis-senschaftlichen Nachwuchses ist die dritte CeBiTec-Veranstaltung dieser Art und soll auch in den Jahren 2011 und 2012 fortgeführt werden. Damit setzt die Universität Bielefeld internatio-nal ein sichtbares Zeichen ihrer Kompetenz auf dem Gebiet der mikrobiellen Genomforschung.

Kontakt:
Für die Konferenzserie:
Prof. Dr. Olaf Kruse, Universität Bielefeld
Centrum für Biotechnologie
Tel. 0521 106-12258, E-Mail: olaf.kruse@uni-bielefeld.de
Für die Tagung:
Prof. Dr. Volker Wendisch, Universität Bielefeld
Centrum für Biotechnologie
Tel. 0521 106-5611, E-Mail: volker.wendisch@uni-bielefeld.de
Für die Herbstschule:
Prof. Dr. Alfred Pühler, Universität Bielefeld
Centrum für Biotechnologie
Tel. 0521-106 8750, E-Mail: puehler@cebitec.uni-bielefeld.de

Torsten Schaletzke | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bielefeld.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt
23.01.2017 | Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Deutscher Innovationspreis für Klima und Umwelt 2017 ausgeschrieben

23.01.2017 | Förderungen Preise

Aufwind für die Luftfahrt: University of Twente entwickelt leistungsstarke Verbindungsmethode

23.01.2017 | Maschinenbau