Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Berufliche und hochschulische Kompetenzen sind gleichwertig

12.05.2009
Die Frage der Gleichwertigkeit beruflicher und hochschulischer Kompetenzen ist ein äußerst kontroverses Thema.

Dies gilt vor allem dann, wenn es um die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung geht und konkrete Forderungen nach einer Anrechnung beruflicher Kompetenzen gestellt werden. Die am morgigen Mittwoch in Berlin beginnende Tagung "Erkenntnisse aus ANKOM - Gleichwertigkeit beruflicher und hochschulischer Kompetenzen nachweisbar!" zeigt, dass berufliche und hochschulische Kompetenzen sich jedoch weitaus näher sind als bislang angenommen.

Bislang fehlten systematische Analysen, die die Gleichwertigkeit von beruflichen und hochschulischen Kompetenzen oder auch deren Gegenteil empirisch unterfüttern. Je nach Interessenlage war es möglich, sowohl die eine als auch die andere Position zu vertreten. Im Rahmen der Initiative "ANKOM - Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wurde jetzt an exemplarischen Teilbereichen nachgewiesen, dass Gleichwertigkeit existiert. Darüber hinaus wurde gezeigt, dass Bildungskooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft sowohl zum Wohle der beteiligten Institutionen als auch der beteiligten Individuen möglich sind. Die Analyse der Ergebnisse der elf ANKOM-Entwicklungsprojekte macht aber auch den enormen Aufwand deutlich, der mit der Realisierung der Durchlässigkeitsidee verbunden ist.

Auf der Tagung werden die Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Begleitung von ANKOM, Beispiele aus der Praxis von Anrechnung und Durchlässigkeit sowie neue - nicht zuletzt durch ANKOM angestoßene - Kooperationen zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung präsentiert. Vertreter und Vertreterinnen der verschiedenen Institutionen beruflicher und hochschulischer Bildung, der Kultusministerkonferenz, des Deutschen Gewerkschaftsbunds und des Kuratoriums der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung, aber auch aus Landespolitik und Hochschulen werden auf Grundlage der präsentierten ANKOM-Ergebnisse die nächsten Schritte für mehr Durchlässigkeit diskutieren.

Des weiteren wird auf der Tagung das Memorandum "Zur Stärkung der Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung - Perspektiven für die Fachkräftenetwicklung", ein Ergebnis der "Berliner ANKOM-Gespräche zu Durchlässigkeit und Fachkräfteentwicklung" im Herbst 2008 mit Beteiligten aus Wirtschaft und Hochschule vorgestellt.

Die Tagung findet am 13. und 14. Mai 2009 im Haus der Deutschen Wirtschaft, Breite Straße 29, 10178 Berlin statt.

Informationen zur BMBF-geförderten ANKOM-Initiative gibt es unter http://ankom.his.de.

Das aktuelle Tagungsprogramm findet sich unter http://www.ankom-fachtagung.de.

Weitere Informationen:
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Dr. Regina Buhr
Steinplatz 1
10623 Berlin
Tel.: 030 310078-109
buhr@vdivde-it.de

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://ankom.his.de
http://www.ankom-fachtagung.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?
21.02.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie