Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Berlin lädt zum europäischen Gipfeltreffen der Mathematik

08.06.2016

Vom 18. bis 22. Juli 2016 findet der 7. Europäische Mathematiker-Kongress in der Mathe-Metropole statt

Weit über 1000 Mathematikerinnen und Mathematiker werden in Berlin erwartet, wenn vom 18. bis 22. Juli 2016 der 7. Europäische Mathematiker-Kongress stattfindet. Unter der Schirmherrschaft der European Mathematical Society (EMS) versammelt dieses Gipfeltreffen der Mathematik alle vier Jahre Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Europa und der ganzen Welt.

„Dass die Wahl des Austragungsortes für 2016 auf Berlin gefallen ist, ist eine hohe Auszeichnung für die Leistungen der Berliner Mathematik“, sagt Volker Mehrmann, Professor für Numerische Mathematik an der TU Berlin, MATHEON-Vorstand und Chef des lokalen Organisationsteams. „Wir freuen uns auf viele spannende Vorträge und einen regen Austausch, auch über die mathematischen Disziplinen hinweg.“

Eine Woche lang werden die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aktuelle Fragen der gesamten Mathematik erörtern. Das Programm umfasst 10 Plenar- und 31 Eingeladene Vorträge, dazu 42 Mini-Symposien und 87 Contributed Sessions.

Zu den Höhepunkten des Kongresses gehören die Vorträge namhafter Wissenschaftler:

• Abel-Preisträger Endre Szemerédi (Alfréd Rényi Institut für Mathematik, Budapest, Ungarn) wird erstmals in der Geschichte des Kongresses eine Abel-Vorlesung halten. Der Abel-Preis gilt als Nobelpreis der Mathematik. Thema: „Arithmetic progressions and graph theoretic lemmas“ 


• Don Zagier (Max-Planck-Institut für Mathematik, Bonn) wird die Friedrich- Hirzebruch-Vorlesung zu Ehren des 2012 verstorbenen ersten Präsidenten der EMS halten.
Thema: „The Arithmetic and Topology of Differential Equations“ 


• Speziell an Schülerinnen und Schüler richtet sich der Vortrag von Leibniz- Preisträger Peter Scholze (Universität Bonn) zum Thema „Zahlen und Geometrie“, der am 21. Juli um 19 Uhr im Audimax der TU Berlin in deutscher Sprache gehalten wird. 


Weitere programmatische Highlights sind:

• Die Preisverleihung im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung, die am 18. Juli, 
10 Uhr, im Audimax der TU Berlin stattfindet: 
10 EMS-Preise zeichnen herausragende Arbeiten junger europäischer oder in Europa forschender Mathematikerinnen oder Mathematiker aus 
Otto Neugebauer Preis für Mathematik-Geschichte 
Felix Klein Preis für eine junge Mathematikerin, einen jungen Mathematiker oder ein junges Team, das eine Problemstellung aus der Industrie mit ausgeklügelten mathematischen Methoden gelöst hat 


• Der öffentliche Vortrag von Alessandra Celletti (University of Roma Tor Vergata) über die Rolle einer Gruppe von Frauen bei der Erklärung des Universums: „Chaotic routes that shaped the universe: a history of some outstanding women scientists“, am 20. Juli, 16:30 Uhr. 


• Der öffentliche Vortrag von Helmut Pottmann (Technische Universität Wien) über „Mathematics in Modern Architecture“, am 19. Juli, 17:30 Uhr. 


• Die vierteilige historische Session mit Vorlesungen über die großen Mathematiker Leibniz, Lagrange, Euler und Weierstraß beleuchtet die Geschichte der Berliner Mathematik. 20. + 21. Juli, jeweils 16:30 – 18:30 Uhr. 


Der Math Career Day am 21. Juli richtet sich an den Mathematik-Nachwuchs. Hier präsentieren sich einschlägige Unternehmen in Vorträgen und an Info-Ständen. 


Begleitet wird die Tagung von einem umfangreichen Ausstellungsprogramm: 


• Bereits am 17. Juli wird im Jüdischen Museum Berlin die Ausstellung „Transcending Tradition“ eröffnet. Sie zeigt die Rolle jüdischer Mathematikerinnen und Mathematiker in der deutschsprachigen akademischen Kultur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. 
Im Vorfeld der Eröffnung wird Liba Taub, Direktorin des Whipple Museum of the History of Science und Professorin für Geschichte und Philosophie der Wissenschaften in Cambridge (GB), einen öffentlichen Festvortrag zum Thema „Mathematics and Culture in Ancient Greece: Poetry and Pythagoreanism“ halten. 


• Am 20. Juli wird „Women of Mathematics throughout Europe – A Gallery of Portraits“ in der Mathematischen Fachbibliothek der TU Berlin eröffnet. Die Ausstellung bietet Einblicke in das aktuelle Leben und die Karrieren europäischer Mathematikerinnen und wurde von der Potsdamer Mathematik- Professorin Sylvie Paycha kuratiert. 


• Während des Kongresses wird im TU-Hauptgebäude die Wanderausstellung IMAGINARY zu sehen sein. Durch Visualisierungen und interaktive Installationen wird eine Virtuelle Realität kreiert, die verschiedene Aspekte moderner Mathematik auf eindrucksvolle Weise veranschaulicht. Mit Views in 3-Manifold bieten Mathematiker und Künstler ihre ganz eigenen Blicke auf dreidimensionale Räume. 


Organisatoren des Kongresses sind die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV), die Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik (GAMM), das Forschungszentrum MATHEON, das Einstein Zentrum ECMath und die Berlin Mathematical School (BMS).

Das vollständige Programm sowie detaillierte Angaben zu Ort und Zeit der Veranstaltungen und weitere Informationen finden sie unter www.7ecm.de.

Zur Eröffnungsfeier am 18. Juli, 10 Uhr im Audimax der TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin sind Journalistinnen und Journalisten ebenso eingeladen wie zu allen anderen Vorträgen und Veranstaltungen.

Wir bitten um Akkreditierung unter press@7ecm.de.
 Für die Organisation von Interview-Terminen und für Fragen rund um die Veranstaltung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Dr. Uta Deffke, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit MATHEON, Tel.: +49 (0)30 314-28232 Email: deffke@math.tu-berlin.de

Weitere Informationen:

http://www.7ecm.de/
http://www.matheon.de

Rudolf Kellermann MATHEON | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

nachricht Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen
01.12.2016 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie