Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Clash of Realities" vom 5. bis 7. März 2008 in der Fachhochschule Köln

12.12.2007
2. Internationale Konferenz der
Fachhochschule Köln und Electronic Arts (Köln)

Zur zweiten Internationalen Konferenz "Clash of Realities" lädt das Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der Fachhochschule Köln in Kooperation mit dem Computerspielehersteller Electronic Arts vom 5. bis 7. März 2008 nach Köln ein. Erwartet werden namhafte Expertinnen und Experten aus Dänemark, Österreich, Großbritannien, den USA und Deutschland. Hierzu zählen u. a. der Spieltheoretiker Jesper Juul vom renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT), der den Eröffnungsvortrag hält, sowie der US-amerikanische Linguist und Buchautor James Paul Gee. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2008.

Diese zweite internationale Fachtagung knüpft an den großen Erfolg des ersten Symposiums vom März 2006 an, das auf ein großes öffentliches Interesse gestoßen ist und eine breite wissenschaftliche Diskussion über Computer- und Videospiele ausgelöst hat. "Es hat sich gezeigt, dass die Forschungsgemeinschaft, die sich mit interaktiver Unterhaltungssoftware beschäftigt, von einer Plattform für den interdisziplinären Erfahrungsaustausch profitiert", sagt Tagungsleiter Prof. Dr. Winfred Kaminski von der Fachhochschule Köln. Neue Forschungsergebnisse und Aspekte zu Chancen und Risiken von Computer- und Videospielen, die in den vergangenen Monaten in den Mittelpunkt des Interesses gerückt sind, werden auf der Konferenz thematisiert: Die Faszination und Motivation jugendlicher Spieler, Ästhetik und Kultur der Bildschirmspiele, Fragen aus Psychologie und Medizin, sowie der Geschlechterstereotypen und medienpädagogische Zugänge. In dieser Tiefe und Breite werden Computer- und Videospiele in Deutschland selten betrachtet. Die Konferenz findet im Geistes- und Gesellschaftswissenschaftlichen Zentrum der Fachhochschule Köln statt (Mainzer Str. 5, 50678 Köln).

Die öffentliche Diskussion über Computer- und Videospiele wird häufig noch immer von einer eingeschränkten Wahrnehmung beherrscht. Ein Grund hierfür ist, dass die breite Öffentlichkeit zu wenig über Computer- und Videospiele weiß. Zudem ist es häufig schwierig, wissenschaftliche Forschungsergebnisse der Öffentlichkeit zu vermitteln - angemessene Aussagen lassen sich meist nicht plakativ in einem Satz zusammenfassen. Aufgrund der einseitigen Betrachtung der Auswirkungen von Computerspielen mit Blick auf ihr Gefährdungspotenzial treten andere wichtige Aspekte in den Hintergrund. Ziel der 2. Internationalen Konferenz "Clash of Realities" ist es daher, sich mit den verschiedenen Facetten des Themas gleichermaßen wissenschaftlich auseinanderzusetzen. Dazu bringen die Veranstalter so verschiedene Disziplinen miteinander ins Gespräch wie Ökonomie, Pädagogik, Medienwissenschaft, Psychologie, Medizin und Kulturwissenschaft.

... mehr zu:
»Medienpädagogik

Tagungsleiter sind Prof. Dr. phil. habil. Winfred Kaminski (g.D.), Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Köln (winfred.kaminski@fh-koeln.de), und Martin Lorber, Electronic Arts (mlorber@ea.com).

Anmeldung:
website: http://www.f01.fh-koeln.de/
E-Mail: katrin.ackermann@fh-koeln.de
Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 16.500 Studierende werden von rund 400 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Die zehn Fakultäten bieten mehr als 60 Studiengänge an - jeweils etwa die Hälfte aus den Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften: von Architektur über Maschinenbau, Design, Restaurierung, Informationswissenschaft, Sprachen und Soziale Arbeit bis hin zu Wirtschaftsrecht und Medieninformatik.
Kontakt für Medien
Fachhochschule Köln
Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Medienforschung und Medienpädagogik
E-Mail: andre.czauderna@fh-koeln.de
Tel: 0221/8275 -3482; Fax: 0049 (0)221/8275 -3349
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Petra Schmidt-Bentum, Tel.: 0221/8275 -3119, Fax: 0221/8275 -3394
E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de

Petra Schmidt-Bentum | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-koeln.de/clash-of-realities
http://www.f01.fh-koeln.de/

Weitere Berichte zu: Medienpädagogik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"
20.11.2017 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

nachricht Technologievorsprung durch Textiltechnik
17.11.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Anwender-Workshops „Laserbearbeitung von Faserverbundwerkstoffen“

20.11.2017 | Seminare Workshops

Hand aufs Herz - was wissen wir über herzgesunde Lebensmittel?

20.11.2017 | Unternehmensmeldung

Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

20.11.2017 | Materialwissenschaften