Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NanoVision

28.11.2007
Ein Kongress zu Nanomaterialien im Spannungsfeld zwischen neuen Eigenschaften, Funktionen, Design und gesundheitlichen Aspekten am 10. Dezember 2007 im Forschungszentrum Karlsruhe

Ob als Textil im Auto, Lack mit UV-Schutz, biologisch abbaubarer Kunststoff oder als Zahnfüllung - mit Nanomaterialien veredelte Werkstoffe und nanometergenaue Messtechniken, die zu präziseren Fertigungstechniken führen, sind Ergebnis der Nanowissenschaften.

Die Entwicklung und Anwendung von Nanomaterialien wird als eine der bedeutendsten Schlüsseltechnologien der nächsten Jahrzehnte insbesondere in den Feldern Fertigungs-, Informations-, Medizin-, Energie- und Textiltechnik gesehen.

"Immer kleiner, verschleißfester, komplexer und doch selbstorganisierend und möglichst intelligent" so lautet das Credo. Wie weit kann die Leistungsfähigkeit der Nanomaterialien gesteigert werden, und welche neuen Perspektiven eröffnen Nanobiotechnologie und Nanomedizin?

... mehr zu:
»NanoVision »Nanomaterialien

Die NanoVision, am 10.12.2007 zum 5. Mal im Forschungszentrum Karlsruhe, richtet sich an Nanowissenschaftler, Toxikologen und Technikfolgenabschätzer, wird aber auch interessierte Wissenschaftler anderer Fachrichtungen ansprechen. Über die Fachbereichsgrenzen hinaus sollen aktuelle Fragestellungen und Ergebnisse diskutiert werden, um eine bessere Basis für Entscheidungen für zukünftige Forschungsprojekte zu erlangen.

Da brandneue Forschungsergebnisse in die Diskussion mit einbezogen, und Raum für neue Ideen und Ansätze geboten werden soll, wurde die Rubrik "Publikumsbeiträge" eingerichtet. Die Kongressteilnehmer sind eingeladen, sich selbst mit aktuellen Forschungsergebnissen in das Programm einzubringen: Sie können - ohne sich vorher anmelden zu müssen - einen kurzen Vortrag halten.

Eine weitere Besonderheit wird das Demonstrationsexperiment von Stefan Walheim (Institut für Nanotechnologie) sein. Dieses Experiment wird mit Hilfe zeitaufgelöster Lichtspektroskopie und -Reflektrometrie zeigen, wie sich in dünnen Polymerfilmen "Spontane Strukturbildungen" vollziehen.

Ansprechpartner (Inhaltliches):
Forschungszentrum Karlsruhe
Netzwerk NanoMat
Dr. Regine Hedderich
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Tel.: 07247 82-2630
Ansprechpartner (Organisatorisches und Presse)
Forschungszentrum Karlsruhe
Netzwerk NanoMat
Dennis Hickethier
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Telefon: 07247 82-8318, Fax: 07247 82-6420
E-Mail: dennis.hickethier@int.fzk.de, Internet: www.nanomat.de

Dr. Joachim Hoffmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.nanomat.de

Weitere Berichte zu: NanoVision Nanomaterialien

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie