Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Energiestandort NRW

16.11.2007
Freiheit oder Diskriminierung für NRW-Stadtwerke?
17. und 18. Dezember 2007, Renaissance Düsseldorf Hotel
Mit der am 17. Oktober 2007 im nordrhein-westfälischen Landtag verabschiedeten Reform zu Gemeindeordnung gehen große Änderungen in der wirtschaftlichen Tätigkeit von kommunalen Betrieben einher.

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ingo Wolf bezeichnet die Novelle der Gemeindeordnung als „einen Meilenstein auf dem Weg zu mehr Freiheit für die Bürger und die Kommunen“. Auf der EUROFORUM-Konferenz „Energiestandort NRW“ (17. und 18. Dezember 2007, Düsseldorf) stellt Innenminister Wolf die Bedeutung der Gemeindeordnung für eine Modernisierung der kommunalen Selbstverwaltung vor und erläutert die weiter bestehenden Möglichkeiten der Stadtwerke in ihren Kernaufgaben.

Die 230 Stadtwerke in NRW befürchten durch die Gesetzes-Novelle eine weitere Zementierung der Marktmacht der großen Energiekonzerne. Sie kritisieren, dass kommunale Unternehmen künftig nur noch bei einem „dringenden öffentlichen Zweck“ tätig werden dürfen und auch nur dann, wenn private Unternehmen diese Aufgabe „nicht mindestens ebenso gut und wirtschaftlich“ erledigen können.

Der Vizepräsident des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), Dr. Norbert Ohlms, betont die Unterschiede zwischen kommunalen und privaten Versorgern und beschreibt die Befürchtungen der Stadtwerke, im Wettbewerb nicht mehr bestehen zu können. Den neuen Rechtsrahmen sowie die Rechtsschutzmöglichkeiten und Bedingungen für einen Bestandsschutz führt Markus Moraing (VKU) aus.

Der Erwerb von 16,1 Prozent an der MVV Energie durch die RheinEnergie drohte zunächst an der neuen Gemeindeordnung zu scheitern und wurde erst durch einen Bescheid der Bezirksregierung Köln genehmigt. Die Möglichkeiten und Grenzen für kommunale Unternehmen sich unternehmerisch weiter zu entwickeln und auch über die Landesgrenzen hinaus zu expandieren, stellt der Vorstandsvorsitzende der RheinEnergie, Dr. Rolf Martin Schmitz, vor.

Die energiepolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Gudrun Koop, zieht eine Bilanz über die Liberalisierung des deutschen Energiemarktes und die Auswirkungen auf die Versorger-Landschaft in NRW. Die Privatisierung eines Stadtwerks als Antwort auf die neuen politischen Rahmenbedingungen in der deutschen Energiewirtschaft beschreibt der Vorsitzende des Vorstandes der Stadtwerke Düsseldorf, Markus F. Schmidt. Weitere Geschäftsmodelle nordrhein-westfälischer Stadtwerke wie die Kooperation, Fusion oder Investorensuche werden praxisnah auf der Konferenz diskutiert.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-nrw-energie07


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.de/energie.htm
http://www.euroforum.de/presse/nrw-energie07

Weitere Berichte zu: NRW RheinEnergie VKU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit
24.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Impfstoff-Kandidat gegen Malaria erfolgreich in erster klinischer Studie untersucht

25.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Erkheimer Ökohaus-Pionier eröffnet neues Musterhaus „Heimat 4.0“

25.04.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

25.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics