Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Festival der Innovationen und neuen Geschäftsmodelle bei IT-InnovationsTagen München

15.11.2007
Kongress am 21. und 22. November mit Dialog in fünf Innovations-Arenen zu Wachstumsfeldern / Frische Ansätze für neue Produkt- und Servicestrategien

Ideen vorantreiben, Vordenker und Experten aus Wachstumsfeldern zusammenbringen und fachübergreifend neue Ansätze zusammenführen – dieses Ziel haben die IT-InnovationsTage München am 21. und 22. November 2007 im Haus der Bayerischen Wirtschaft.

Zu diesem Zweck gibt es als Herzstück des neuen Kongressformates fünf Innovations-Arenen zu den Bereichen Automotive, Financial Services, Health Care, Public Services und Software Production. Veranstalter ist BayernOnline International, ein Zusammenschluss von weltweit engagierten IT-Unternehmen.

Weiterer Höhepunkt des zweitägigen „Festival der Innovationen“ – so das Motto der Veranstaltung – ist die Eröffnungssession am Mittwoch zum Thema „ITK – Innovationstreiber für Wirtschaft und Verwaltung. Neue Technologien – Neue Businessmodelle – Neue Netzwerke“, wo unter anderem die Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Emilia Müller sprechen wird.

... mehr zu:
»IT-InnovationsTage
Die Keynote am Donnerstag kommt vom Bayerischen Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten Markus Söder. Sein Thema: Der Bayerische Weg im europäischen Wettbewerb“. Gekrönt werden die IT-InnovationsTage durch einen Empfang der Bayerischen Staatsregierung im Kuppelsaal der Staatskanzlei am Abend des ersten Kongresstages mit der Verleihung der BayernOnline-Preise.

In den Innovations-Arenen präsentieren und diskutieren die Teilnehmer Produkt- und Service-Strategien, die sich aus den neuesten Entwicklungen in der Informations- und Telekommunikationstechnik (ITK) ergeben. In jeder Arena finden mehrere Sessions zu aktuellen Fragestellungen statt. Den moderierten Debatten gehen Key-note-Szenarien und Impulsreferate von technologisch führenden Entwicklern und Vorreitern unter den Anwendern voraus.

„Durch IT-basierte Innovationen neue Geschäftschancen erkennen und gewinnbringend nutzen - die IT-InnovationsTage bringen vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen und der neuen Geschäftsmodelle innovative Nutzer, technische Systemführer und Systemlieferanten zusammen“ erläutert Kongress-Sprecher Helmut Krcmar, Professor am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Technischen Universität München, das Konzept.

Handfeste Perspektiven statt Widerkäuen von Hypethemen

Der erste Kongresstag am Mittwoch steht unter dem Tagesmotto „Beziehungen zwischen Wirtschaft und Verwaltung“. In der Innovations-Arena „Public Sector“ treffen sich Experten und Akteure, die in Bund, Ländern und Kommunen die neuen Entwicklungen beeinflussen und fördern. Vier Innovations-Sessions loten die Chancen aus, die sich für Behörden, Unternehmen und Bürger aus der – auch IT-gestützten – Modernisierung der Verwaltung ergeben.In der Innovations-Arena „Software Production“ werden anhand von Erfahrungsberichten Chancen und Risiken der agilen Methoden bei der Entwicklung und Produktion von Software diskutiert.

Das Tagesthema am Donnerstag lautet: „Potentiale und Risiken für Automobilwirtschaft, Finanzdienstleister und Gesundheitswesen.“ Mit der Innovations-Arena "Automotive" sind sowohl Zulieferer der Automobilindustrie, Anbieter von Head Units und mobilen Endgeräten sowie von Mehrwertdiensten angesprochen, die sich auf den ITK-getriebenen Innovationsschub in der automobilen Welt vorbereiten, wo das Auto in den kommenden Jahren zum mobilen Multimediaraum wird. Im Markt der Finanzdienstleistungen sind die Geschäftsprozesse zunehmend von integrierten IT-Services abhängig.

In der Innovations-Arena „Financial Services“ werden innovative Szenarien für eine Serviceorientierte Architektur (SOA) präsentiert und diskutiert – verbunden mit den Herausforderungen an Management, Sicherheit, Kostenkontrolle und Governance in heterogenen IT-Landschaften. Auch in der Innovations-Arene „Healthcare“ steht das integrierte Zusammenspiel der Prozessketten aller Beteiligten im Vordergrund, um einerseits die Wirtschaftlichkeit des Gesundheitssystems zu verbessern und andererseits dem Patienten als Mensch gerecht zu werden.

Ideen-Klima für Austausch auf höchstem Niveau und Kooperationen
Neben den Innovations-Arenen bildet das Innovations-Forum einen zentralen Treffpunkt für erste Kontakte und vertiefend Gespräche. Ergänzend zu den Schwerpunkten der Arenen ist dieser Bereich ein Informations-Marktplatz rund um die Themen Finanzierung, Personal, Innovationsmanagement und Standortwahl.

Der Vernetzung dient auch das Innovations-Portal (www.it-innovationstage.de). Es bietet im Vorfeld und in der Nachbereitung des Kongresses Kontakt- und Termin-vermittlung mit den Referenten und Fachexperten. Hier erfolgt auch die Registrie-rung für Teilnehmer. Die Tageskarte kostet 275 Euro, die Kongresskarte für beide Tage 475 Euro. Die Teilnahme am Empfang der Bayerischen Staatsregierung ist inklusive. Anmeldungen sind noch bis 16. November 2007 möglich. Die Veranstalter erwarten rund 400 Forscher und Unternehmer, Politiker und Verwaltungsexperten, Multiplikatoren aus Verbänden und Medien zu den Münchner IT-InnovationsTagen.
Die IT-InnovationsTage München sind eine Initiative von:
BayernOnline International, Bayerische Staatsregierung, BayME - Bayerischer
Unternehmensverband Metall und Elektro e. V. und der vbw - Vereinigung der
Bayerischen Wirtschaft e. V.
Kongresspartner der IT-InnovationsTage München 2007 sind:
AKDB, BICC-NET I&K Cluster Bayern, BT, Detecon, Fraunhofer Institut für Offene Kommu-nikationssysteme FOCUS, Fujitsu Siemens, IBM, Intel, kippdata, Microsoft, O2, Sparkassen Informatik, Software AG, Texas Instruments und Wirecard
Weitere Informationen für Besucher:
Das Programm der IT-InnovationsTage München sowie weitere Hintergrundinformationen zu den Themen, teilnehmenden Organisationen und Sprechern gibt es unter

http://www.it-innovationstage.de. Hier erfolgt auch die Registrierung für Teilnehmer.

Wir laden die Vertreter der Presse herzlich ein zur Teilnahme am Kongress
IT-InnovationsTage München, 21./ 22. November 2007,
hbw - Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Str. 5, 80333 München
Eröffnung des Kongresses
mit der bayerischen Wirtschaftsministerin Emilia Müller
Haus der Bayerischen Wirtschaft
Mittwoch, 21.11.2007, 09.00 Uhr
Pressegespräch
Haus der Bayerischen Wirtschaft
Mittwoch, 21.11.2007, 11.30 Uhr
Staatsempfang / Verleihung BayernOnline Preis
Bayerische Staatskanzlei, Kuppelsaal
Mittwoch, 21.11.2007, 19.00 Uhr
Keynote des bayerischen Europaministers Markus Söder
Haus der Bayerischen Wirtschaft
Donnerstag, 22.11.2007, 09.00 Uhr
Als Interviewpartner stehen zur Verfügung
Anton Hierhager, Geschäftsführer BayernOnline Kongress GbR
Prof. Dr.-Ing. Ingolf Ruge, emeritierter Ordinarius für Integrierte Schaltungen,
Technische Universität München, Kongress-Sprecher
Prof. Dr. Helmut Krcmar, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik,
Technische Universität München, Kongress-Sprecher
Akkreditierung zur Kongressteilnahme und Terminvereinbarung für Interviews,
Pressekontakt:
Verena Schlegel
Pressebüro "IT-Innovationstage"
c/o Käser & Langer - Echtland GbR
Quellengasse 13, 85276 Pfaffenhofen
Telefon 08441 859180, Fax: 08441 859181
Mobil: 0175 2010341
verena.schlegel@echtland.de

Verena Schlegel | Pressebüro
Weitere Informationen:
http://www.it-innovationstage.de

Weitere Berichte zu: IT-InnovationsTage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin
22.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht 48V im Fokus!
21.05.2018 | Haus der Technik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Im Focus: Achema 2018: Neues Kamerasystem überwacht Destillation und hilft beim Energiesparen

Um chemische Gemische in ihre Einzelbestandteile aufzutrennen, ist in der Industrie die energieaufwendige Destillation gängig, etwa bei der Raffinerie von Rohöl. Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickeln ein Kamerasystem, das diesen Prozess überwacht. Dabei misst es, ob es zu einer starken Tropfenbildung kommt, was sich negativ auf die Trennung der Komponenten auswirken kann. Die Technik könnte hier künftig automatisch gegensteuern, wenn sich Messwerte ändern. So ließe sich auch Energie einsparen. Auf der Prozesstechnik-Messe Achema in Frankfurt stellen sie die Technik vom 11. bis 15. Juni am Forschungsstand des Landes Rheinland-Pfalz (Halle 9.2, Stand A86a) vor.

Bei der Destillation werden Flüssigkeiten durch Verdampfen und darauffolgende Kondensation des Dampfes in ihre Bestandteile getrennt. Ein bekanntes Beispiel...

Im Focus: Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

Wie verleiht man Zellen neue Eigenschaften ohne ihren Stoffwechsel zu behindern? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München veränderte Säugetierzellen so, dass sie künstliche Kompartimente bildeten, in denen räumlich abgesondert Reaktionen ablaufen konnten. Diese machten die Zellen tief im Gewebe sichtbar und mittels magnetischer Felder manipulierbar.

Prof. Gil Westmeyer, Professor für Molekulare Bildgebung an der TUM und Leiter einer Forschungsgruppe am Helmholtz Zentrum München, und sein Team haben dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rotierende Rugbybälle unter den massereichsten Galaxien

23.05.2018 | Physik Astronomie

Invasive Quallen: Strömungen als Ausbreitungsmotor

23.05.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Matrix-Theorie als Ursprung von Raumzeit und Kosmologie

23.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics