Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Marktchancen für nachwachsende Rohstoffe in Konstruktionsmaterialien

14.11.2007
Am 15. November findet im Convention Center des Messegeländes Hannover das Fachsymposium - Konstruktionswerkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen (KWST) statt.

Ab 10.00 Uhr erörtern Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft die neuesten Trends, Forschungsergebnisse und die Chancen marktreifer Anwendungen in umweltfreundlichen, nachhaltig erzeugten Produkten.

So präsentiert u. a. Faurecia, zweitgrößter Automobilzulieferer Europas, das "One-Shot" - Verfahren, das vollkommen neue Anwendungen im Kfz-Innenraum ermöglicht.

Neben hochinteressanten Fachvorträgen wird den Bedürfnissen innovativer Unternehmen große Beachtung geschenkt. Ein dort vorgestelltes neues bundesweites Förderprogramm schafft auch kleinen und mittleren Unternehmen zusätzliche Freiräume für Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationsprojekte.

"Mit dem Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe erhalten auch Konstruktionswerkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen einen neuen Schub in Richtung Masseneinsatz. Damit hat es eine weit reichende ökologische, wie auch wirtschaftliche Signalwirkung.", ist Dr. Andreas Baar, Leiter des Innovationsnetzwerkes RIKO, überzeugt.

Einblicke in die bereits jetzt realisierbaren Anwendungspotenziale von hochwertigen naturbasierten Werkstoffen in der technisierten Welt von heute ermöglicht eine Produktshow. Highlight dabei ist die Besichtigung des BioConcept-Cars, ein Rennwagen mit Naturfaserverbund-Karosserieteilen, das in diesem Jahr sogar den Sprung auf die IAA, der weltgrößten Automobilausstellung schaffte. Motorsporterprobt zeigt es, welche Potenziale in Naturwerkstoffen selbst im technischen Extrembereich liegen.

Darüber hinaus werden erstmalig innovative Produkte aus bambusverstärkten Werkstoffen auf dem Symposium vorgestellt. Weitere Einsatzfelder von nachwachsenden Rohstoffen wie beispielsweise die Ultraleichtspanplatte auf Basis geschäumter Klebstoffe mit einer Gewichtsersparnis von 30% sowie Lacke auf Naturstoffbasis, werden auf dem Stand der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (Halle 27, Stand F44) präsentiert.

Die 10. Jubiläumsveranstaltung findet im Rahmen der weltgrößten Agrartechnikausstellung, der AGRITECHNICA 2007 mit Unterstützung der Deutschen Landwirtschafts Gesellschaft e.V. (DLG) statt. Bei Anmeldung erhalten die Besucher eine Tageskarte für die AGRITECHNICA. Veranstalter ist neben dem Innovationsnetzwerk RIKO die Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen. Als niedersächsischer Top-Innovator ist RIKO Mitglied im "Club der Besten" - bei Kompetenznetze Deutschland.

Pressekontakt:
Christina Blume / Till Graffius
c/o Sperlich Consulting GmbH
Götzenbreite 1
37087 Göttingen
Tel.: 0551 49 607 12
E-Mail: mail@nmn-ev.de

Christian Ernst | idw
Weitere Informationen:
http://www.nmn-ev.de/kwst2007

Weitere Berichte zu: Agritechnica Innovationsnetzwerk RIKO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Polarstern ab heute unterwegs nach Spitzbergen, um Rolle der Wolken bei Erwärmung der Arktis zu untersuchen

24.05.2017 | Geowissenschaften