Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Macht der Zukunft, Was von uns heute verlangt wird

12.11.2007
7. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung
am 27. November 2007, Berliner Congress Center (bcc),
Alexanderstraße 11, 10178 Berlin
+ + Rede der Premierministerin von Neuseeland Helen Clark 11.30 Uhr
+ + + Pressekonferenz mit Dr. Volker Hauff und Prof. Dr. Klaus Töpfer
12.30 Uhr, Raum C 03
+ + + + Rede und Fototermin Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel,
13.30 Uhr Ankunft, 13.40 Uhr Rede, Großer Saal
Die 7. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung fragt nach einer wirkungsvolleren und verbindlicheren Nachhaltigkeitspolitik. Ansporn kann Neuseeland sein: als erstes Land der Welt hat Neuseeland die nachhaltige Entwicklung mit CO2-neutraler Wirtschaft zum nationalen Ziel gemacht. Helen Clark, die Premierministerin Neuseelands wird bei der Jahreskonferenz ihre politischen Ziele darstellen. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wird über die Perspektiven der deutschen Nachhaltigkeitspolitik sprechen.

In parallelen Themenforen diskutieren die Ratsmitglieder gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Gesellschaft, Politik, Nichtregierungsorganisationen und Medien über Initiativen der Nachhaltigkeit in den USA, Perspektiven einer kohlenstoff-neutralen Wirtschaft, Aussichten auf den Klimagipfel in Bali, besondere Trends zur Nachhaltigkeitsforschung, Neues zu den Nachhaltigkeitsstrategien der Bundesländer, Nachhaltigkeitsmanagement in Kleinen und Mittleren Unternehmen und die BILD Klimakampagne. Vorgestellt werden auch die Ergebnisse des Wettbewerbs "Mission Sustainability". Menschen aus der ganzen Welt hatten ihre Beiträge für mehr Nachhaltigkeit im Alltag geschickt.

Termine:

11.15 Uhr Rede von Rt Hon Helen Clark, Premierministerin von Neuseeland, eingeführt von Prof. Dr. Klaus Töpfer

12.30 Uhr Pressekonferenz mit Dr. Volker Hauff und Prof. Dr. Klaus Töpfer, Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung

13.30 Uhr Ankunft der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel vor dem bcc Möglichkeit des Fotos bei der Ankunft oder im Saal erste Reihe

13.40 Uhr Rede der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

14.30 Uhr Fototermin Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit Rt Hon Helen Clark und Preisträgern des Wettbewerbs "Mission Sustainabilty"

Fotomotiv: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Rt Hon Helen Clark, Dr. Volker Hauff, Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung, prominente Jurymitglieder Sarah Wiener, Suzie Kerstgens von der Band Klee, Tobi Schlegl mit internationalen Preisträgern.

17.00 Uhr Siegerehrung des Wettbewerbs "Mission Sustainability"

Journalisten und Kamerateams müssen sich wegen der Sicherheitsbestimmungen bis zum 23.11.2007 mit Namen und Geburtsdatum akkreditieren. Anmeldungen bitte an: g+h communication, Fax 030 / 236 246 04. Zum Termin sind Presseausweise oder Bundestagsakkreditierungen mitzubringen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie die genannten Termine wahrnehmen. Bitte verwenden Sie zur Anmeldung die beigefügte Faxvorlage.

Druckfähige Fotos von Dr. Volker Hauff und das Logo des Rates für Nachhaltige Entwicklung können Sie auf der Website www.nachhaltigkeitsrat.de/aktuell/presse herunterladen.

Bei weiteren Fragen und Interviewwünschen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. g+h communiation, Tel. 236 246 03, info@gundh.com

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung wurde im April 2001 von Bundeskanzler Gerhard Schröder berufen. Der Rat entwickelt Beiträge für die Nachhaltigkeitsstrategie und -politik der Bundesregierung, benennt konkrete Handlungsfelder und Projekte und macht Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen. Dem Rat gehören 15 Personen des öffentlichen Lebens an: Dr. Volker Hauff (Vorsitzender), Horst Frank, Dr. Hans Geisler, Prof. Dr. Edward G. Krubasik, Thomas Loster, Prof. Dr. Jürgen Rimpau, Prof. Dr. Georg Teutsch, Marlehn Thieme, Prof. Dr. Klaus Töpfer (stellvertretender Vorsitzender), Christiane Underberg, Michael Vassiliadis, Susanne Weber-Mosdorf, Ranga Yogeshwar, Hubert Weinzierl, Dr. Angelika Zahrnt.

Was ist Nachhaltigkeit? Nachhaltige Entwicklung heißt, Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen. Zukunftsfähig wirtschaften bedeutet also: Wir müssen unseren Kindern ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Umfeld hinterlassen. Das eine ist ohne das andere nicht zu haben.

Kontakt:
Rat für Nachhaltige Entwicklung Geschäftsstelle
Dr. Günther BachmannReichpietschufer 50
D-10785 Berlin
[T] +49(0)30 2 54 91 - 780
[F] +49(0)30 2 54 91 - 785
[E] guenther.bachmann@nachhaltigkeitsrat.de
[W] www.nachhaltigkeitsrat.de
Presseanfragen:
g+h communicationRhan Gunderlach / Annette Hornung-PickertLeibnizstraße 28
D-10 625 Berlin
[T] +49(0)30 23 62 46 - 03
[F] +49(0)30 23 62 46 - 04
[E] info@gundh.com
P r e s s e k o n f e r e n z und F o t o t e r m i n e
7. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung
"Die Macht der Zukunft, Was von uns heute verlangt wird"
am 27. November 2007, Berliner Congress Center (bcc),
Alexanderstraße 11, 10178 Berlin
Akkreditierungsbestimmungen bitte beachten!
Journalisten und Kamerateams müssen sich wegen der Sicherheitsbestimmungen bis zum 23.11.2007 mit Namen und Geburtsdatum akkreditieren. Anmeldungen bitte an:
g+h communication, info@gundh.com oder Fax 030 / 236 246 04.
Zum Termin sind Presseausweise oder Bundestagsakkreditierungen mitzubringen.
Ich nehme teil (bitte Termine, die Sie wahrnehmen wollen ankreuzen)
O 11.30 Uhr Rede von Rt Hon Helen Clark, Premierministerin von
Neuseeland, Mitschnittmöglichkeit vorhanden
O 12.30 Uhr Pressekonferenz mit Dr. Volker Hauff, Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung und Prof. Dr. Klaus Töpfer, stellvertretender Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung

O 13.30 Uhr Ankunft der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel vordem bcc, Möglichkeit des Fotos bei der Ankunft oder im Saal erste Reihe

O 13.40 Uhr Rede der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Mitschnittmöglichkeit vorhanden

O 14.30 Uhr Fototermin Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit Rt Hon Helen Clark und Preisträgern des Wettbewerbs "Mission Sustainability"

Fotomotiv: Bundeskanzlerin Angela Merkel, Rt Hon Helen Clark, Dr. Volker Hauff, Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung, prominente Jurymitglieder Sarah Wiener, Suzie Kerstgens von der Band Klee, Tobi Schlegl mit internationalen Preisträgern.

O 17.00 Uhr Preisverleihung des Wettbewerbs "Mission Sustainability"

Name
Medium
Funktion/Tätigkeit
Adresse
Geburtsdatum
Geburtsort
Tel.
email

Yvonne Scherer | idw
Weitere Informationen:
http://www.nachhaltigkeitsrat.de

Weitere Berichte zu: Bundeskanzlerin Jahreskonferenz Premierministerin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen
24.03.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Lebenswichtige Lebensmittelchemie
23.03.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise