Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Macht der Zukunft, Was von uns heute verlangt wird

12.11.2007
7. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung
am 27. November 2007, Berliner Congress Center (bcc),
Alexanderstraße 11, 10178 Berlin
+ + Rede der Premierministerin von Neuseeland Helen Clark 11.30 Uhr
+ + + Pressekonferenz mit Dr. Volker Hauff und Prof. Dr. Klaus Töpfer
12.30 Uhr, Raum C 03
+ + + + Rede und Fototermin Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel,
13.30 Uhr Ankunft, 13.40 Uhr Rede, Großer Saal
Die 7. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung fragt nach einer wirkungsvolleren und verbindlicheren Nachhaltigkeitspolitik. Ansporn kann Neuseeland sein: als erstes Land der Welt hat Neuseeland die nachhaltige Entwicklung mit CO2-neutraler Wirtschaft zum nationalen Ziel gemacht. Helen Clark, die Premierministerin Neuseelands wird bei der Jahreskonferenz ihre politischen Ziele darstellen. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wird über die Perspektiven der deutschen Nachhaltigkeitspolitik sprechen.

In parallelen Themenforen diskutieren die Ratsmitglieder gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Gesellschaft, Politik, Nichtregierungsorganisationen und Medien über Initiativen der Nachhaltigkeit in den USA, Perspektiven einer kohlenstoff-neutralen Wirtschaft, Aussichten auf den Klimagipfel in Bali, besondere Trends zur Nachhaltigkeitsforschung, Neues zu den Nachhaltigkeitsstrategien der Bundesländer, Nachhaltigkeitsmanagement in Kleinen und Mittleren Unternehmen und die BILD Klimakampagne. Vorgestellt werden auch die Ergebnisse des Wettbewerbs "Mission Sustainability". Menschen aus der ganzen Welt hatten ihre Beiträge für mehr Nachhaltigkeit im Alltag geschickt.

Termine:

11.15 Uhr Rede von Rt Hon Helen Clark, Premierministerin von Neuseeland, eingeführt von Prof. Dr. Klaus Töpfer

12.30 Uhr Pressekonferenz mit Dr. Volker Hauff und Prof. Dr. Klaus Töpfer, Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung

13.30 Uhr Ankunft der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel vor dem bcc Möglichkeit des Fotos bei der Ankunft oder im Saal erste Reihe

13.40 Uhr Rede der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

14.30 Uhr Fototermin Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit Rt Hon Helen Clark und Preisträgern des Wettbewerbs "Mission Sustainabilty"

Fotomotiv: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Rt Hon Helen Clark, Dr. Volker Hauff, Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung, prominente Jurymitglieder Sarah Wiener, Suzie Kerstgens von der Band Klee, Tobi Schlegl mit internationalen Preisträgern.

17.00 Uhr Siegerehrung des Wettbewerbs "Mission Sustainability"

Journalisten und Kamerateams müssen sich wegen der Sicherheitsbestimmungen bis zum 23.11.2007 mit Namen und Geburtsdatum akkreditieren. Anmeldungen bitte an: g+h communication, Fax 030 / 236 246 04. Zum Termin sind Presseausweise oder Bundestagsakkreditierungen mitzubringen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie die genannten Termine wahrnehmen. Bitte verwenden Sie zur Anmeldung die beigefügte Faxvorlage.

Druckfähige Fotos von Dr. Volker Hauff und das Logo des Rates für Nachhaltige Entwicklung können Sie auf der Website www.nachhaltigkeitsrat.de/aktuell/presse herunterladen.

Bei weiteren Fragen und Interviewwünschen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. g+h communiation, Tel. 236 246 03, info@gundh.com

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung wurde im April 2001 von Bundeskanzler Gerhard Schröder berufen. Der Rat entwickelt Beiträge für die Nachhaltigkeitsstrategie und -politik der Bundesregierung, benennt konkrete Handlungsfelder und Projekte und macht Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen. Dem Rat gehören 15 Personen des öffentlichen Lebens an: Dr. Volker Hauff (Vorsitzender), Horst Frank, Dr. Hans Geisler, Prof. Dr. Edward G. Krubasik, Thomas Loster, Prof. Dr. Jürgen Rimpau, Prof. Dr. Georg Teutsch, Marlehn Thieme, Prof. Dr. Klaus Töpfer (stellvertretender Vorsitzender), Christiane Underberg, Michael Vassiliadis, Susanne Weber-Mosdorf, Ranga Yogeshwar, Hubert Weinzierl, Dr. Angelika Zahrnt.

Was ist Nachhaltigkeit? Nachhaltige Entwicklung heißt, Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen. Zukunftsfähig wirtschaften bedeutet also: Wir müssen unseren Kindern ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Umfeld hinterlassen. Das eine ist ohne das andere nicht zu haben.

Kontakt:
Rat für Nachhaltige Entwicklung Geschäftsstelle
Dr. Günther BachmannReichpietschufer 50
D-10785 Berlin
[T] +49(0)30 2 54 91 - 780
[F] +49(0)30 2 54 91 - 785
[E] guenther.bachmann@nachhaltigkeitsrat.de
[W] www.nachhaltigkeitsrat.de
Presseanfragen:
g+h communicationRhan Gunderlach / Annette Hornung-PickertLeibnizstraße 28
D-10 625 Berlin
[T] +49(0)30 23 62 46 - 03
[F] +49(0)30 23 62 46 - 04
[E] info@gundh.com
P r e s s e k o n f e r e n z und F o t o t e r m i n e
7. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung
"Die Macht der Zukunft, Was von uns heute verlangt wird"
am 27. November 2007, Berliner Congress Center (bcc),
Alexanderstraße 11, 10178 Berlin
Akkreditierungsbestimmungen bitte beachten!
Journalisten und Kamerateams müssen sich wegen der Sicherheitsbestimmungen bis zum 23.11.2007 mit Namen und Geburtsdatum akkreditieren. Anmeldungen bitte an:
g+h communication, info@gundh.com oder Fax 030 / 236 246 04.
Zum Termin sind Presseausweise oder Bundestagsakkreditierungen mitzubringen.
Ich nehme teil (bitte Termine, die Sie wahrnehmen wollen ankreuzen)
O 11.30 Uhr Rede von Rt Hon Helen Clark, Premierministerin von
Neuseeland, Mitschnittmöglichkeit vorhanden
O 12.30 Uhr Pressekonferenz mit Dr. Volker Hauff, Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung und Prof. Dr. Klaus Töpfer, stellvertretender Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung

O 13.30 Uhr Ankunft der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel vordem bcc, Möglichkeit des Fotos bei der Ankunft oder im Saal erste Reihe

O 13.40 Uhr Rede der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Mitschnittmöglichkeit vorhanden

O 14.30 Uhr Fototermin Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit Rt Hon Helen Clark und Preisträgern des Wettbewerbs "Mission Sustainability"

Fotomotiv: Bundeskanzlerin Angela Merkel, Rt Hon Helen Clark, Dr. Volker Hauff, Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung, prominente Jurymitglieder Sarah Wiener, Suzie Kerstgens von der Band Klee, Tobi Schlegl mit internationalen Preisträgern.

O 17.00 Uhr Preisverleihung des Wettbewerbs "Mission Sustainability"

Name
Medium
Funktion/Tätigkeit
Adresse
Geburtsdatum
Geburtsort
Tel.
email

Yvonne Scherer | idw
Weitere Informationen:
http://www.nachhaltigkeitsrat.de

Weitere Berichte zu: Bundeskanzlerin Jahreskonferenz Premierministerin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Einblicke ins menschliche Denken
17.08.2017 | Universität Potsdam

nachricht Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017
16.08.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Im Focus: Fizzy soda water could be key to clean manufacture of flat wonder material: Graphene

Whether you call it effervescent, fizzy, or sparkling, carbonated water is making a comeback as a beverage. Aside from quenching thirst, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have discovered a new use for these "bubbly" concoctions that will have major impact on the manufacturer of the world's thinnest, flattest, and one most useful materials -- graphene.

As graphene's popularity grows as an advanced "wonder" material, the speed and quality at which it can be manufactured will be paramount. With that in mind,...

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Im Focus: Exotic quantum states made from light: Physicists create optical “wells” for a super-photon

Physicists at the University of Bonn have managed to create optical hollows and more complex patterns into which the light of a Bose-Einstein condensate flows. The creation of such highly low-loss structures for light is a prerequisite for complex light circuits, such as for quantum information processing for a new generation of computers. The researchers are now presenting their results in the journal Nature Photonics.

Light particles (photons) occur as tiny, indivisible portions. Many thousands of these light portions can be merged to form a single super-photon if they are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

Sensibilisierungskampagne zu Pilzinfektionen

15.08.2017 | Veranstaltungen

Anbausysteme im Wandel: Europäische Ackerbaubetriebe müssen sich anpassen

15.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Filterschutz fürs Gehirn: Weniger Schlaganfälle bei Herzklappenersatz-OP

17.08.2017 | Medizintechnik

Magenkrebs: Auch Bakterien können Auslöser sein

17.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

17.08.2017 | Biowissenschaften Chemie