Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Giganten am Agrarhimmel?

08.11.2007
"Russland und China - Neue Giganten am Agrarhimmel? Auswirkungen von Russlands und Chinas rasanter Erntwicklung" lautet der Titel eines Symposiums, das während der Agritechnica in Hannover stattfindet.

Organisatoren sind die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) und das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO), Halle (Saale). Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 15. November, von 10 bis 13 Uhr, auf dem Messegelände ICC, Saal 13/14, in Hannover statt.

Dazu sind zwei Diskussionsrunden geplant. In der ersten steht die Bedeutung Russlands und Chinas für den Welthandel, aber auch für eigene Unternehmen, im Mittelpunkt. So wird Ludwig Striewe (Toepfer, Hamburg) über den Zielkonflikt zwischen Inlandsnachfrage und Export referieren. Anschließend erläutert Dr. Thomas-Axel Stenske (Grimme Landmaschinenfabrik), die Sicht eines Input-Produzenten. Prof. Dr. Thomas Glauben (IAMO) übernimmt die Moderation.

Welche Konsequenzen ergeben sich für die deutsche Agrarwirtschaft? Diese Frage steht im Zentrum der zweiten Diskussionsrunde. Dr. Rudolf Wendt vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) wird über "Potentiale und Kooperationen im Agrarsektor mit Chinas und Russland" sprechen. Prof. Dr. Dr. h. c. Peter Tillack, ehemaliger Geschäftsführender Direktor des IAMO und Mitglied des Aufsichtsrates der Unternehmensgruppe Euroservice AG mit Sitz in Sankt Petersburg, wird über "Produktionspotentiale und Produktionshemmnisse im russischen Agrarsektor" referieren.

... mehr zu:
»Agrarsektor »IAMO

Wie leicht oder beschwerlich der Weg auf dem russischen Saatgutmarkt zu beschreiten ist, wird Jürgen Leitzke (Lochow-Petkus GmbH, Bergen-Wohlde) darlegen. Die Frage nach den Erwartungen, die der deutsche Agrarsektor an die Beziehungen zu Russland und China knüpft, wird Dr. Andreas Quiring (DLG, Frankfurt) beantworten. Zudem soll ein hochrangiger Vertreter des Ministeriums für Landwirtschaft der Russischen Föderation teilnehmen. Die Moderation übernimmt Hildegard Moritz (Top Agrar, Münster).

Hintergrund

Zwar scheint das Flächenpotenzial Russlands und Chinas nahezu unbegrenzt, doch liegt ihr Produktionsvolumen unter den jeweiligen Möglichkeiten und die hohe Variabilität der jährlichen Produktion lässt sie entweder als Importeur oder als Exporteur auf dem Weltmarkt auftreten. Die Folgen sind weltweit spürbare Preisschwankungen auf den Märkten. Gleichzeitig wird in beiden Ländern versucht, die landwirtschaftliche Produktion durch umfangreiche Investitionen in Agrar- und Verarbeitungstechnik zu stabilisieren. Dadurch zeichnen sich neue Absatzmärkte für ausländische Produzenten ab.

Weitere Informationen:

Sven-Oliver Jungklaus, Tel.: +49 (0) 345 29 28 118, E-Mail:jungklaus@iamo.de
Dr. Jon Hanf, Tel.: +49 (0) 345 29 28 246, E-Mail: hanf@iamo.de
Dr. Klaus Reinsberg, Tel.: +49 (0) 345 29 28 133, E-Mail: reinsberg@iamo.de

Andrea Iffert | idw
Weitere Informationen:
http://www.iamo.de/

Weitere Berichte zu: Agrarsektor IAMO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik