Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Programm für lebenslanges Lernen

08.11.2007
Deutsche Auftaktkonferenz für neues EU-Bildungsprogramm findet am 9./10. November an der Universität Jena statt

Lernen ohne Grenzen, das ist das Ziel des neuen EU-Bildungsprogramms "Lebenslanges Lernen". Gemeint sind dabei nicht nur Länder-, sondern vor allem auch Altersgrenzen. "Das neue Bildungsprogramm fördert den europäischen Austausch von Lehrenden und Lernenden aller Altersstufen sowie die Zusammenarbeit von verschiedensten Bildungseinrichtungen", erläutert Dr. Jürgen Hendrich von der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Das neue Bildungsdachprogramm "Lebenslanges Lernen (LLP)" führe die bisherigen Programme der europäischen Bildungskooperation zusammen, so der Leiter des Internationalen Büros weiter. LLP enthält die Teilprogramme COMENIUS (Schulbildung), ERASMUS (Hochschulbildung), LEONARDO (Berufsbildung) und GRUNDTVIG (Erwachsenenbildung).

Die nationale Auftaktveranstaltung für das "Programm für lebenslanges Lernen" in Deutschland findet am Freitag und Samstag (9. und 10. November) an der Universität Jena statt. "Wir freuen uns, dass sich die Friedrich-Schiller-Universität bei diesem Ereignis als Gastgeber präsentieren kann", sagt Dr. Hendrich. Zu der Tagung, die vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und dem Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz (PAD) getragen und von der Jenaer Universität und dem Thüringer Kultusministerium vor Ort organisiert wird, werden rund 360 Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet. Veranstaltungsort ist die Aula im Universitätshauptgebäude (Fürstengraben 1).

... mehr zu:
»Erwachsenenbildung »LLP

Die Teilnehmer werden während der Tagung neben den Rahmenbedingungen des neuen EU-Programms inhaltliche Prioritäten und Ausschreibungsverfahren für 2008 bis 2010 erörtern. Insgesamt stellt die EU für das "Programm für lebenslanges Lernen" bis 2013 ein Budget von fast sieben Milliarden Euro zur Verfügung. Das wichtigste Ziel ist es, die europaweite Mobilität für alle Bildungswege zu erleichtern: angefangen von der Schule über die Hochschule bis hin zur Erwachsenenbildung.

Kontakt:
Jana Blumenstein
Internationales Büro der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 1, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 931163
E-Mail: jana.blumenstein[at]uni-jena.de

Ute Schönfelder | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Berichte zu: Erwachsenenbildung LLP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung