Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bevölkerung soll nächsten IT-Gipfel der Kanzlerin aktiv beeinflussen

07.11.2007
Am zweiten IT-Gipfel, zu dem Bundeskanzlerin Angela Merkel am 10. Dezember mehr als 250 Spitzenrepräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft nach Hannover einlädt, soll sich jeder Bürger übers Internet beteiligen können.

Darauf hat das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) hingewiesen. Es rief die Deutschen vier Wochen vor dem Treffen auf, den Gipfelprozess als "Blogger" aktiv zu beeinflussen. Über die Internetplattform www.it-gipfelblog.de könnten persönliche Beiträge in die Expertendiskussionen eingespeist werden, sagte Prof. Christoph Meinel, der Direktor des Hasso-Plattner-Instituts.

So plane die Bundesregierung zum Abschluss des Gipfels eine Gesprächsrunde, bei der auch die Vorstellungen einzelner Bürger aus dem Blog aufgegriffen und mit prominenten Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert würden.

Gastgeber des zweiten IT-Gipfels der Bundesregierung wird die Deutsche Messe AG sein, die jährlich die Computermesse CeBIT ausrichtet. Gearbeitet werden soll in Hannover an Strategien zur Stärkung des IT-Standorts Deutschland im internationalen Wettbewerb. Messevorstand Ernst Raue sagte in einem Interview, es sei eine sehr gute Idee, Fachleute und auch Laien über das IT-Gipfelblog in die Diskussionsprozesse einzubeziehen.

... mehr zu:
»IT-Gipfel

"Uns als Wissenschaftler interessiert, ob und wie die Bürger eine solch neue interaktive Internet-Technologie nutzen, um damit Einfluss auf politische Prozesse zu nehmen", erklärte HPI-Direktor Prof. Meinel. Sein Institut, im Dezember 2006 Gastgeber des ersten nationalen IT-Gipfels, stellt die technische Basis des Gipfelblogs und die unabhängige Redaktion. Ohne großen Registrierungsaufwand kann jeder Internetnutzer eigene Beiträge in den IT-Gipfelblog einstellen sowie die Stellungnahmen von Experten und anderen "Bloggern" kommentieren. "Beiträge, die die Besucher des IT-Gipfelblogs selbst verfassen, erscheinen in derselben Ebene wie die Expertenstatements von Bundesministern und Vorständen von IT-Unternehmen", betonte Prof. Meinel.

Nach seinen Worten ist das, was bisher über die Seite www.it-gipfelblog.de eingespeist wurde, schon in die Vorbereitungsarbeiten von neun Gipfel-Arbeitsgruppen eingegangen. Gut 270.000 Mal wurde der Blog seit dem Start im Juni 2007 aufgerufen. Analysen der Besucherzahlen wie auch das Feedback der Benutzer führten bereits zu Anpassungen von Struktur, Funktionalität und Gestaltung der Plattform. "Wir Informatikwissenschaftler am Hasso-Plattner-Institut beobachten nun, wie im unmittelbaren Vorfeld des Gipfels die Chance zur elektronischen Bürgerbeteilung genutzt wird", so Prof. Meinel.

HPI-Studenten präsentieren Video-Podcasts vom Gipfel

Der Beitrag des Hasso-Plattner-Instituts zum zweiten IT-Gipfel umfasst aber mehr als nur den Blog. Während des Spitzentreffens werden HPI-Studenten auf der Plattform www.it-gipfelblog.de Video-Podcasts mit Interviews prominenter Teilnehmer veröffentlichen. 20 weitere Studierende des HPI dürfen als Beobachter am Gipfelgeschehen teilnehmen. Unmittelbar nach Verabschiedung aller Gipfelpapiere sollen die Dokumente auf dem Blog für die Öffentlichkeit verfügbar sein. Um die Kooperation der neun Arbeitsgruppen zu erleichtern, hat das HPI wie schon beim ersten IT-Gipfel einen Dokumentationsserver bereitgestellt.

Hintergrund Erster Nationaler IT-Gipfel 2006 am HPI

Am 18. Dezember 2006 fand am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam der erste Nationale IT-Gipfel der Bundesregierung unter Teilnahme von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sowie weiteren Vertretern von Bundesregierung und der deutschen IT- und Kommunikationswirtschaft statt. Acht themenspezifische Arbeitsgruppen erarbeiteten dabei Lösungen, um den IT-Standort Deutschland voranzubringen. Die Gipfelteilnehmer verabschiedeten mit der Potsdamer Initiative ein Papier mit 12 Punkten, in dem die Ergebnisse des Gipfels zusammengefasst sind. Auf der Archivseite des IT-Gipfels (www.hpi.uni-potsdam.de/hpi/veranstaltungen/nationaler_it-gipfel.html) wie auch unter www.it-gipfelblog.de können alle Abschlussdokumente sowie umfangreiche Video- und Fotodokumentationen des Gipfels heruntergeladen werden.

Frieder Bechtel | idw
Weitere Informationen:
http://www.it-gipfelblog.de
http://www.hpi.uni-potsdam.de/hpi/veranstaltungen/nationaler_it-gipfel.html

Weitere Berichte zu: IT-Gipfel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017
24.07.2017 | Universität Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Freie Elektronen in Sonnen-Protuberanzen untersucht

25.07.2017 | Physik Astronomie

Die turbulente Atmosphäre der Venus

25.07.2017 | Physik Astronomie