Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Medientage München 2007 im Zeichen des Internets

07.11.2007
Digitalisierung verändert Struktur der Medienbranche

Die diesjährigen Medientage München stehen ganz im Zeichen des Internets. Unter dem Motto "Media Yourself - Wie das Internet Medien und Gesellschaft verändert" wird von heute, Mittwoch, dem 7. November, bis einschließlich Freitag, dem 9. November, in zahlreichen Einzelveranstaltungen von Branchenexperten über die aktuelle deutsche und internationale Medienlandschaft diskutiert werden. Beim großen Mediengipfel zur Eröffnung des Events soll es in erster Linie um finanzielle Fragen gehen. Die hochkarätig besetzte Elefantenrunde setzt sich damit auseinander, wo künftig Geld zu verdienen ist, wie sich die Entwicklung des Internets auf klassische Erlösmodelle auswirkt und wie damit umgegangenen werden kann.

"Kongress-Schwerpunkte in diesem Jahr sind etwa der Strukturwandel der Medienbranche, veränderte Nutzungsgewohnheiten durch Web 2.0, Geschäftsmodelle für die digitale Medienwelt, Online-Werbung sowie medienpolitische Fragestellungen wie zum Beispiel die Regulierung der Plattformbetreiber", erläutert Sandra Eschenbach, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Medientage München, auf Nachfrage von pressetext. Die voranschreitende Digitalisierung stellt die klassischen Medienunternehmen vor neue Herausforderungen und setzt ihr bisheriges Kerngeschäft zunehmend unter Druck. Während Bereiche wie TV-Werbung, Kleinanzeigen im Print oder Auflagenzahlen von Zeitungen und Zeitschriften stagnieren bzw. mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen haben, floriert das Geschäft im Internet und hält ein schier unerschöpfliches Potenzial bereit.

So wird ein Umdenken und die Erschließung neuer Geschäftszweige für die traditionellen Medienmacher immer bedeutender. Die meisten großen Unternehmen sind daher bereits mit crossmedialen Projekten am Start und versuchen ihr Stammgeschäft mit Online-Angeboten zu erweitern. Im Zuge der Medientage München sollen aber nicht nur die Herausforderungen und Chancen für Unternehmen, sondern auch Internet-bedingte Veränderungen innerhalb der Gesellschaft behandelt werden. Denn die Online-Welt entwickelt sich immer stärker zum "Mitmach-Medium", bei dem die Nutzer selbst die Urheber der Inhalte sind. Vorangetrieben wird diese Entwicklung vor allem von populären Social-Networking-Plattformen wie MySpace und Facebook sowie von Video-Portalen wie YouTube, aber auch dem allgemeinen Trend zu Blogs und virtuellen Welten wie Second Life.

... mehr zu:
»Digitalisierung »Medienmesse

Begleitend zum Kongress findet wie üblich auch die Medienmesse statt, die in diesem Jahr einen inhaltlichen Schwerpunkt auf die Bereiche Musik und Produktion legt. "Wir erwarten 2007 über 8.000 Kongressteilnehmer. Die Messe ist auch für die breite Öffentlichkeit geöffnet und verzeichnet jährlich rund 10.000 Besucher", sagt Eschenbach gegenüber pressetext. Während sich das Kongressprogramm an das Medienfachpublikum richte, sei die Medienmesse, die kostenfrei zugänglich ist, insbesondere auch für Auszubildende, Schüler und Studenten interessant. "Erstmals werden in Kooperation mit dem Verband unabhängiger Tonträgerunternehmen Musikverlage und Musikproduzenten (VUT Süd) auch Ausbildungswege in der Musikbranche aufgezeigt", so Eschenbach.

Claudia Zettel | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.medientage.de

Weitere Berichte zu: Digitalisierung Medienmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise